Wo kann ich Meeresbiologie studieren?

Wo kann ich Meeresbiologie studieren?

Frage: Liebe Steffi, ich würde gerne später Meeresbiologie studieren. Leider weiß ich aber nicht genau, ob ich zuerst Biologie studieren muss. Im Internet finde ich nur sehr wenige Infos. Könntest du mir helfen? Lieben Gruß, Sonja

Antwort: Hallo Sonja,

wie Du schon ganz richtig erkannt hast, ist Meeresbiologie ein Teilgebiet der Biologie, sozusagen eine Fachrichtung. Deshalb gibt es, zumindest in Deutschland, auch keinen speziellen Studiengang Meeresbiologie. Was es aber gibt, sind so genannte Aufbaukurse und Masterstudiengänge, durch die Du Dich auf diesen Teilbereich spezialisieren kannst.

Als Voraussetzung für solch einen Masterstudiengang gilt in der Regel ein Bachelor-Abschluss in Biologie. Die Studienplatzvergabe für ein Biologiestudium wird zurzeit noch von der ZVS übernommen.

Den Master-Studiengang Meeresbiologie gibt es zum Beispiel an der Universität Rostock, sowie an der Uni Kiel – hier heißt der Studiengang Master Biologische Ozeanographie. In Kiel hast Du außerdem die Möglichkeit, ein „normales“ Biologiestudium aufzunehmen und Dich im Hauptstudium auf diesen Teilbereich zu spezialisieren.

Eines sollte Dir jedoch klar sein – wenn Du Meeresbiologin werden möchtest, sind Deine Aussichten, in Deutschland einen Job zu bekommen, nicht unbedingt rosig. Deshalb solltest Du grundsätzlich offen dafür sein, später einmal im Ausland zu arbeiten. Von Vorteil wäre es daher, wenn Du bereits für Dein Studium ins Ausland gehst. Gerade ein englischsprachiges Studium erhöht Deine Chancen, später international einen Job zu bekommen.

Ein weiterer Vorteil: In Australien, Irland oder England gibt es schon Bachelor-Studiengänge, die sich auf Meeresbiologie spezialisieren – so zum Beispiel der Bachelor of Marine Science an der James Cook University in Australien oder an der National University of Ireland.


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?