Der Roman für den Sommer

3 Gründe, warum wir der Liebe manchmal eine zweite Chance geben sollten

Wer hat nicht schon mal einer verflossenen Liebe nachgetrauert und sich bei dem Gedanken ertappt, was wohl gewesen wäre, hätte das Schicksal der Beziehung noch eine zweite Chance gegeben. Hätte man aus seinen Fehlern gelernt? Würde man dieses Mal den Weg ins gemeinsame Glück finden? Oder schmeckt aufgewärmte Liebe genauso schal wie aufgewärmter Kaffee? Fragen, vor denen auch Dessie und Sam stehen, die Protagonisten des neuen Romans „The promises we made. Als wir uns wieder trafen“ der schwedischen Bestsellerautorin Simona Ahrnstedt. Im Folgenden lest ihr, warum es sich nicht nur für die beiden lohnt für die Liebe zu kämpfen und die zweite Chance zu nutzen.

# Alte Missverständnisse können sich endlich aufklären

Manchmal zerbrechen Beziehungen an einfachen Missverständnissen und deren Folgen. Leider ergibt sich im Nachhinein nur selten die Möglichkeit, diese aufzuklären. Warum auch? Das Kind ist ja eh schon in den Brunnen gefallen. Man macht weiter, schaut nach vorne, scheut den schmerzenden Blick zurück. Auch bei Dessie und Sam war das so. Als Teenies waren die beiden ein Paar. Es war ihre erste große Liebe, die in einem Drama endete und zwei gebrochene Herzen hinterließ. Fortan lebte jeder sein Leben, machte seinen Weg. Sam arbeitete sich aus einfachsten Verhältnissen zum Hotel-König empor, während Dessie zur Security-Expertin wurde, die tough und stark ist und der niemand etwas vormacht. Als Sam Drohbriefe erhält und aus Sorge um seine Sicherheit eine Sicherheitsfirma engagiert, führt das Schicksal ihn unverhofft wieder mit seiner Jugendliebe zusammen. Dessie wird Sams Bodyguard. Nach all den Jahren ist die alte Anziehung immer noch da. Dessie verschanzt sich hinter ihrer professionellen Fassade. Sie will nicht, dass Sam sie noch einmal so verletzt wie damals. Doch Sam lässt nicht locker, er umwirbt Dessie und schafft es, dass beide endlich wieder miteinander reden. Schließlich auch über den Vorfall von damals, der sie entzweite. Plötzlich begreifen sie, dass ihre Trennung die Folge eines riesigen Missverständnisses war. Endlich können sie sich entschuldigen und verzeihen. Die alten Wunden beginnen zu heilen. Allein für eine solche Aussprache lohnt es sich, dem Ex-Partner noch mal eine Chance zu geben, wenn er erneut in unser Leben tritt. Wie viele Dinge bleiben unausgesprochen im Raum stehen bei einer Trennung? Dinge, die uns nicht selten den Weg in ein neues Leben, ein neues Glück versperren. Ihr müsst ja nicht zwangsweise wieder zusammenkommen, aber wenn ihr die Missverständnisse aus der Vergangenheit klären und euch verzeihen könnt, dann habt ihr schon sehr viel gewonnen. Ohne Groll könnt ihr nun zurückblicken und voller Zuversicht in die Zukunft.

„The promises we made. Als wir uns wieder trafen“

Der Liebesroman für den Sommer 

# Falsches Timing muss kein Schicksal sein

Wenn sich äußere Umstände unserem Glück in den Weg stellen, dann sollten wir nicht gleich die Flinte ins Korn werfen, sondern nach Lösungen suchen. Wie die im Einzelnen aussehen, mag individuell verschieden sein. Das kann die Entscheidung zu einer Fernbeziehung sein, wenn berufliche Gegebenheiten zur örtlichen Trennung zwingen, das kann die Bereitschaft sein, für oder mit dem Partner einen kompletten Neuanfang zu wagen und alles hinter sich zu lassen. In jedem Fall lohnt es sich immer für die Liebe zu kämpfen. Das denkt sich auch Sam, als Dessie ihn nach der unvermeidlichen Liebesnacht, die schöner ist, als beide es sich hätten träumen können, von sich stößt. Ihr Ehrencodex als Security-Expertin verbietet es ihr, mit einem Klienten zu schlafen. Sie hat sich ihre Karriere hart erarbeitet und will sie nicht aufs Spiel setzen. Ein klarer Fall von falschem Timing. Sam will das nicht akzeptieren. Seine Gefühle für Dessie sind wieder voll entbrannt und er beschließt, um sie zu kämpfen. Er will sich diese zweite Chance einfach nicht nehmen lassen.

Alte Liebe rostet nicht? Manchmal lohnt es sich, der Liebe eine zweite Chance zu geben. Bild: YakobchukOlena / iStock / Getty Images Plus

# Wahre Liebe bahnt sich ihren Weg

Manchmal lässt die Liebe sich Zeit und der Weg zum Happy End gleicht dabei einem verschlungenen Pfad voller Hindernisse. Manche Partner müssen sich eben erst mehrmals begegnen, bevor sie merken, dass sie füreinander bestimmt sind und dass sie sich gegen die Macht der Liebe nicht wehren können. Nachdem Sam so hart um Dessie gekämpft hat, droht eine schmutzige Intrige die beiden erneut zu entzweien. Im Angesicht höchster Gefahr wächst Sam über sich hinaus, um Dessie zu beweisen, wie aufrichtig er sie liebt. Die Erkenntnis, dass wahre Liebe sich immer ihren Weg bahnt, im Roman und auch im Leben, beweist dieses Buch auf eindrückliche Weise. Nicht zuletzt durch das besondere Feingefühl  und den abwechslungsreichen Schreibstil der Autorin hebt sich diese Geschichte von den vielen Mitstreitern im beliebten Romance-Genre auf angenehme Weise ab. „The Promises we made. Als wir uns wiedertrafen” von Simona Ahrnstedt ist der perfekte Roman für den Sommer, voller Romantik, Leidenschaft und Spannung. Zur Buchveröffentlichung veranstaltet der Ullstein Verlag ein Gewinnspiel, bei dem attraktive Preise winken. Mehr Infos und die Teilnahmebedingungen findest Du hier.

Bild: Ullstein

Über die Autorin

Simona Ahrnstedt wurde 1967 in Prag geboren und zog bereits als Kind mit ihren Eltern nach Schweden. Die Romane der Psychologin und Verhaltenstherapeutin stehen in Schweden regelmäßig an der Spitze der Bestsellerliste, was ihr auch den Namen „skandinavische Queen of Romance“ bescherte. Darüber hinaus ist sie die erste schwedische Liebesromanautorin, deren Romane ins Englische übersetzt und in den USA erscheinen werden. Simona Ahrnstedt lebt in der Nähe von Stockholm.

„The promises we made. Als wir uns wieder trafen“

Der Liebesroman für den Sommer 

Die Inhalte auf dieser Seite wurden von der Ströer Content Group Sales GmbH in Zusammenarbeit mit Ullstein Buchverlage GmbH, Friedrichstraße 126, DE-10117 Berlin erstellt.