Sommerlicher Teint im Handumdrehen

3 Tipps zur richtigen Anwendung von Selbstbräunern

Wer träumt nicht davon, stets makellos gebräunt zu sein wie frisch vom Strand oder aus dem Urlaub? Mit einem sommerlichen Teint sehen wir einfach gleich viel frischer und erholter aus. Doch nicht immer haben wir im Alltag die Zeit für ein ausgiebiges Sonnenbad oder wollen unsere Haut nicht allzu lange der Sonnenstrahlung aussetzen. Selbstbräuner kann da schnelle und gute Abhilfe schaffen. Anfänglich schrecken viele jedoch vor der Nutzung zurück, da sie sich vor Bräunungsstreifen oder unnatürlichen Hauttönen fürchten. Doch die Sorge ist unberechtigt, wenn du folgende Tipps beherzigst.

#1 Bereite deine Haut vor

Vor dem Auftragen eines Selbstbräuners solltest du deine Haut optimal vorbereiten. Die viel gefürchteten und anfangs schon erwähnten Bräunungsstreifen entstehen nämlich überall dort, wo die Haut trocken ist. Grund dafür ist, dass der Wirkstoff DHA (Dehydroascorbinsäure), der in Selbstbräunungsprodukten enthalten ist, besonders gut mit trockener Haut reagiert und entsprechende Stellen dann dunkler erscheinen lässt. Mach deshalb unbedingt ein Hautpeeling, bevor du den Selbstbräuner aufträgst. Und falls du dich gerade erst frisch rasiert haben solltest, warte lieber noch einen Tag mit der Anwendung. Die Haut ist nach der Rasur nämlich oft gereizt, was ebenfalls zu einer unregelmäßigen Entwicklung der Bräune führen kann. Die von Natur aus eher trockenen Hautregionen an Ellbogen oder Knien reibst du am besten erst zum Schluss mit den am Applikationshandschuh verbliebenen Produktresten ein. Und falls du dich eher langsam an das Thema Selbstbräunung herantasten willst, dann misch den Selbstbräuner einfach deiner Bodylotion bei. Das mildert die Wirkung und ist auch ideal für die Bräunung des Gesichts geeignet, da dort ohnehin keine starken Selbstbräunungsprodukte benötigt werden.

#2 Trage einen Applikationshandschuh

Jeder, der schon mal Selbstbräuner benutzt hat, kennt das Problem der verfärbten Handinnenflächen. Damit diese nicht unnötig braun werden, solltest du beim Auftragen des Selbstbräuners stets einen Applikationshandschuh tragen. 

Spezielle Applikationshandschuhe helfen beim gleichmäßigen Auftragen des Selbstbräuners. Bildquelle: Bondi Sands

Ein weiterer Vorteil dabei ist, dass der Selbstbräuner durch die Verwendung solch spezieller Handschuhe gleichmäßiger auf der Haut verteilt werden kann, was einen schöneren Teint ganz ohne Streifen oder Flecken begünstigt.

#3 Wähle das richtige Produkt für deinen Hauttyp

Um ein befriedigendes Bräunungsergebnis zu erzielen, solltest du beim Kauf eines Selbstbräuners stets auf deinen eigenen Hauttyp achten. So wie es für jeden Topf den passenden Deckel gibt, gibt es für jeden Hauttyp das entsprechende Produkt zur Selbstbräunung. Hellere Hauttypen sollten daher eher zu einem sanfteren Selbstbräuner wie den Bondi Sands Self Tanning Foam Light/Medium zurückgreifen. Dieser kann bei dem Wunsch nach einer intensiveren Bräune nach 30 Minuten nochmals aufgetragen werden. Wenn du hingegen ein eher dunklerer Hauttyp bist oder einen tiefen Glow möchtest, ist der Bondi Sands Self Tanning Foam Dark ideal für dich. 

Und wenn die Farbe doch mal etwas zu dunkel geworden sein sollte, dann hat Blair James, Co-Gründer von Bondi Sands, noch einen weiteren Geheimtipp: „Eine gute Möglichkeit, die Farbintensität zu reduzieren, ist es ein heißes Bad oder Dusche zu nehmen. Es kann dann ein paar Tage dauern, bis die Farbe nachlässt, aber sie wird schwächer.“,  so der Self-Tanning Experte.

 

In beiden Fällen verleiht dir das leichte Selbstbräunungsmousse mit Aloe Vera und Kokosnuss eine natürlich wirkende Bräune wie frisch vom Bondi Beach. Der berühmte australische Strand ist übrigens Namensgeber für das weltweit beliebte australische Beauty-Label Bondi Sands, dessen Self Tanning Produkte nun auch im Müller Drogeriemarkt in Deutschland erhältlich sind.

Im Video zeigt Influencerin Sarah Ashcroft wie die richtige Applikation von Selbstbräunern funktioniert. Jetzt steht dem gepflegten Beach-Look nichts mehr im Wege.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Inhalte auf dieser Seite wurden von der Redaktion der Ströer Content Group Brand Solutions in Zusammenarbeit mit Bondi Sands erstellt.