Trotz Weihnachtsschmaus und Plätzchen

Wie dir eine Smartwatch dabei hilft, in Topform zu kommen

Es fängt schon im November an: mit Weihnachtsstollen, Glühwein und Spekulatius. Und wenn dann erst die Feiertage vor der Tür stehen und sich allerlei Verwandte ankündigen, geht es für die meisten von uns mit Braten, Rotkraut und jeder Menge herzhafter und kohlehydratreicher Beilagen weiter. In dieser leckeren und deftigen Zeit ist es besonders schwierig, die eigene Fitness im Blick zu behalten. Wie eine Smartwatch, die du mit deinem Android- oder iOS-Telefon verbinden kannst, dir dabei helfen kann, dennoch in Topform zu bleiben und aus deinen Neujahrsvorsätzen Ernst zu machen, erfährst du hier.

Eine Smartwatch kann … 

… dir einen Überblick über deine Ernährung verschaffen.

Es waren ja nur drei Vanillekifperl, vier Ministollen und zwei Kokosplätzchen, oder? Anstatt dir den Kopf über Kalorien zu zerbrechen, könntest du das lästige Zählen auch einfach deiner Smartwatch überlassen. Lade einfach einen Ernährungstracker auf deine Smartwatch und genießt unbeschwert die Feiertage, ohne Kalorienzählen. 

… deine körperliche Anstrengung messen.

Eine Smartwatch kann mithilfe von Sensoren auf der Unterseite des Uhrengehäuses deinen Puls, also deine Herzfrequenz messen. Dank eines eingebauten Aktivitätstrackers zählt sie außerdem deine Schritte. Das kann an den Feiertagen nicht nur dann praktisch sein, wenn du zum dritten Mal in drei Stunden gefragt wirst, wie es denn um deinen Kinderwunsch steht, sondern auch, wenn du dich entscheidest, eine spontane Runde joggen zu gehen. Indem die Smartwatch den Grad deiner Anstrengung misst, sorgt sie dafür, dass du körperlich an deine Grenzen gehst, ohne dabei eine Überbelastung zu riskieren. 

„Sei du selbst die Veränderung, die du dir für diese Welt wünschst“

M. Gandhi

… von dir intuitiv per touch bedient werden.

Niemand holt gerne während des Training das Smartphone aus der Tasche, um einen passenden Song für die nächste Übung zu finden. Mit einer Smartwatch ersparst du dir solche Fummelei und kannst ganz einfach per Touchscreen den nächsten Song einstellen, die Uhrzeit überprüfen oder Mitteilungen lesen und dich so voll und ganz auf deine Atmung und deinen Körper konzentrieren. 

Diese Smartwatches eignen sich besonders zum Sport machen

… deine Jogging-Routen aufzeichnen oder dich navigieren.

Einige Smartwatches haben neben Pulszähler und Herzfrequenzmesser auch ein GPS verbaut, welches es dir ermöglicht, deine liebsten Joggingrouten zu speichern oder dich zu navigieren. Das kann vor allem dann praktisch sein, wenn man auch dort laufen gehen möchte, wo man nicht zu Hause ist. Zum Beispiel, wenn man über die Weihnachtsfeiertage verreist ist und sich bei Oma und Opa auf dem Land zurechtfinden muss.

„Tu deinem Körper etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen“

T. Avila

… dich beim Laufen durch den Regen begleiten.

Die meisten Smartwatches sind wasserdicht und damit der optimale Begleiter für alle, die sich auch von Wind und Wetter nich vom Outdoor-Sport abbringen lassen wollen. 

Fazit!

Eine Smartwatch eignet sich also hervorragend dafür, auch in herausfordernden Zeiten fit und in Form zu bleiben. Ihre unterschiedlichen Features motivieren dich deine Leistungen zu steigern und ihre Bedienungsfreundlichkeit spornt dich zu mehr Bewegung an.

Diese Smartwatches machen nicht nur fit, sondern sehen auch noch umwerfend aus:

ENTDECKE NOCH MEHR STYLE

Die Inhalte auf dieser Seite wurden von der Redaktion der Ströer Media BRAND VOICE in Zusammenarbeit mit Fossil erstellt.