ANZEIGE

In 4 Steps zu starkem Haar – diese Inhaltsstoffe sollten Teil deiner Haarpflege-Routine sein

Es gibt ein paar Inhaltsstoffe, die du kennen solltest, da sie wahre Wunderwirkungen auf deine Haarstruktur ausüben können. Und das Beste: Sie sind ganz natürlich und leicht erhältlich. Auf Basis dieser Zutaten zeigen wir dir einfache DIY-Rezepte für Haarmasken und Spülungen, mit denen du dein schlappes Haar in eine kräftige, volle Wallemähne transformieren kannst. 

#1: Integriere wertvolle natürliche Öle in deine Haarpflege-Routine

Insbesondere für trockene, strapazierte und spröde Haarenden sind Kokosöl oder Arganöl sehr empfehlenswert. Beide Öle enthalten viele wichtige Nährstoffe, legen die aufgeraute Schuppenschicht deiner Haare wieder an und schenken ihnen Glanz und Feuchtigkeit.

Die Anwendung ist super easy: Massiere einfach ein paar Tropfen des jeweiligen Öls von unten in deine Spitzen.

via GIPHY

Ein weiteres wertvolles Öl für deine Haare ist Avocadoöl. Das aus der Avocadofrucht kaltgepresste Öl beinhaltet viele Vitamine, die deine Haare intensiv pflegen, u.a. Vitamin C, D, E und K. Außerdem stecken in Avocadoöl Magnesium, Kalzium und Eisen – diese Mischung macht es zu einem echten Kraftpaket für kaputte Haarsträhnen.

Du kannst das reichhaltige Öl daher als gute Haarbruch-Prävention benutzen. Verwöhne dafür deine Haare wöchentlich mit einer Kur: Verteile ca. drei Esslöffel kaltgepresstes Bio-Avocadoöl in deinem Haar, massiere es in Spitzen, Haarlängen und Kopfhaut und lasse es gut einwirken. Spüle es danach wie gewohnt aus. Das Ergebnis: eine glänzende, elastische und geschmeidige Haarpracht. 

Zusätzlicher Tipp: Verwende nach der Kur für eine besonders intensive Wirkung ein Pflege- und Hitzeschutzspray, das ebenfalls wertvolles Avocadoöl beinhaltet, zum Beispiel das neue Repair & Detox Care & Protect Spray von John Frieda. Es wurde speziell dazu entwickelt, das Haar mit Feuchtigkeit zu versorgen.

Sprühe das Spray großzügig auf das frisch gewaschene, handtuchtrockene Haar (etwa sechs bis acht Sprühstöße bei mittellangem bis langem Haar). Danach kannst du dein Haar wie gewohnt stylen.

Du wirst sehen: Die Avocadoöle machen dein Haar sofort geschmeidig und entwirren es sanft. Das Ergebnis: Dein Haar wird gestärkt und geschützt vor Haarbruch und Spliss.

#2: Behandle deine Haare mit antioxidantienreichem Grüntee 

Grünen Tee sollte man aufgrund seiner gesundheitsfördernden Inhaltsstoffe trinken – so viel ist bekannt.

Aber wusstest du, dass man sich damit auch die Haare spülen sollte? Ja, eben weil Grüner Tee einen hoch konzentrierten Gehalt an Vitaminen, Mineralien, Chlorophyll, Catechinen und Antioxidantien besitzt. Das macht ihn zu einem wahren Schönmacher für deine Haare, der ihnen Kraft und Glanz schenkt.

Darüber hinaus wird den Catechinen im Grünen Tee schon länger nachgesagt, dass sie das Haarausfall verursachende Hormon Dihydrotestosteron blockieren können. Zudem ist in einigen Studien nachzulesen, dass das Antioxidans Epigallocatechingallat in Grünem Tee das Haarwachstum fördern kann, indem es die Haarzellen stimuliert. 

Einen Versuch ist es wert, oder? Das Rezept geht auch ganz unkompliziert.

via GIPHY

Bereite dir einen Teebeutel mit losem, großblättrigem Bio-Grüntee zu. Brühe ihn mit ca. einem Liter Wasser auf und lasse ihn für eine halbe Stunde ziehen. Entferne danach den Teebeutel und lasse den Tee abkühlen. Das war’s schon! 

Spüle deine nassen Haare mit dem Grünen Tee durch und lasse die Spülung für etwa zehn Minuten einwirken. Wasche danach wie gewohnt deine Haare, zum Beispiel mit dem Repair & Detox Shampoo von John Frieda, welches ebenso wertvolle Grüntee-Extrakte enthält und damit dein strapaziertes Haar mit reichhaltigen Nährstoffen versorgt. Wiederhole diese Prozedur am besten dreimal in der Woche, um die besten Ergebnisse zu erzielen. 

Und zusätzlich natürlich nicht vergessen: Trinke regelmäßig Grüntee, idealerweise zwei bis drei Tassen täglich, um auch von innen von seinen wundersamen Qualitäten zu profitieren.  

#3: Versüße dir deine Haarpflege mit Honig

Honig schmeckt nicht nur super lecker, sondern stellt eine der wichtigsten Zutaten für eine perfekte Haarpflege-Routine dar. Warum?

Ebenso wie Grüner Tee enthält Honig viele wertvolle Antioxidantien, Vitamine und Mineralien, die deiner Mähne einen Wahnsinnsglanz schenken. Dank seines hohen Zuckergehalts liefert er außerdem jede Menge Feuchtigkeit. Zudem wirkt Honig antibakteriell und kann dadurch deine Kopfhaut zum Beispiel vor unliebsamem Juckreiz schützen.

via GIPHY

Probiere doch mal folgendes Rezept für eine Honig-Haarmaske: Vermische einen bis zwei Esslöffel Honig (verwende am besten keinen industriell bearbeiteten Mischhonig, sondern einen Bio-Honig direkt von einem lokalen Imker) mit einem Schuss Oliven-, Kokos-, Avocado- oder Arganöl.

Erwärme die Paste vorsichtig auf dem Herd und trage sie auf das angefeuchtete Haar auf.

Bedecke deinen Schopf mit einer Duschhaube; durch die Wärme wird die Wirkung des Honigs und Öls intensiviert. Lasse die Maske für etwa 30 Minuten einwirken. Spüle sie danach gut aus und freue dich über dein seidig-glänzendes, super gepflegtes Haar! 

Willst du dir die Zeit für die Zubereitung sparen? Dann schau dir mal diese intensiv reparierende Haarmaske an, die insbesondere lebloses, stumpfes Haar mit neuer Energie versorgt

#4: Verwöhne deine Mähne mit fermentiertem Reiswasser

Das nächste Mal, wenn du dir Reis kochst …

via GIPHY

… kippe das Wasser, das dabei übrig bleibt, nicht weg. Lasse es stattdessen für ca. einen Tag stehen. Dadurch können sich die vielen Nähr- und Mineralstoffe, die im Reis enthalten und von ihm ins Wasser abgegeben worden sind, besonders gut entfalten.

Anschließend kannst du das fermentierte Reiswasser wie eine herkömmliche Spülung für deine Haare anwenden. Diese Anwendung verwandelt speziell trockenes, strapaziertes und geschädigtes Haar in eine gesund aussehende Mähne. 

Lasse den Sud für ein paar Minuten in deinen Haaren einwirken. Spüle ihn danach wie gewohnt aus und trockne deine Haare. Na, was sagst du zu diesem Geheimtipp? 

Du bist kein Reis-Fan? Dann verwende doch den Repair & Detox Conditioner von John Frieda als unkomplizierte, aber dennoch effektive Haarspülung. Der Conditioner versorgt strapaziertes Haar mit Feuchtigkeit und hilft, es vor zukünftigen Haarschäden zu schützen. 

Wir hoffen, du findest den einen oder anderen Tipp nützlich und integrierst ihn in deine Haarpflege-Routine. Ebenso wie die Zutaten aus den hier vorgestellten Beauty-DIY-Rezepten überzeugen auch die Inhaltsstoffe der neuen Pflegelinie Repair & Detox von John Frieda: Durch den Detox-Effekt mit antioxidantienreichem Grüntee wird dein Haar im ersten Schritt sanft gereinigt. Das bildet die perfekte Grundlage für die nachfolgende Reparatur und Regeneration deines Haares mit nährendem Avocadoöl. Das Resultat: eine kräftige Mähne, die vor den täglichen Herausforderungen gut geschützt ist. Und jetzt wünschen wir dir viel Spaß bei Hairflips voller Geschmeidigkeit und Glanz! 

via GIPHY