Der natürliche Look ist und bleibt angesagt: Unter Hashtags wie #nomakeup oder #wokeuplikethis finden sich auf Instagram zahlreiche Beispiele von Promis und Influencern , die sich der Öffentlichkeit ohne Make-up präsentieren. Manchmal stimmt das tatsächlich, manchmal wurde der Natur ein wenig nachgeholfen.

Von letzterem Look kannst du dir eine Menge abschauen – zu viel Make-up lässt dein Gesicht nämlich oft älter erscheinen. Smarte Schminkkunst dagegen besteht darin, deine Vorzüge zu betonen – ohne, dass du aussiehst wie geschminkt. Der No-Make-up-Look verhindert einen Maskeneffekt, das Motto lautet hier: So wenig wie möglich, so viel wie nötig. Wir verraten dir 9 Tricks, mit denen der Look garantiert gelingt und du auch geschminkt natürlich schön aussiehst:

1. Reines Vergnügen: Mit strahlender Haut fängt alles an

Wenn du eine schöne, gut durchfeuchtete, strahlende Haut besitzt, benötigst du gar nicht so viel Make-up. Der Glow kommt dann von innen. Investiere daher viel Zeit in eine gründliche Hautpflegeroutine – morgens und abends. Informiere dich darüber, was für einen Hauttyp du hast und welche Produkte du benötigst.

Dich plagen z.B. Mitesser in der T-Zone? Dann erwäge, Produkte mit Niacinamid oder Salicylsäure zu verwenden. Du möchtest kleinen Fältchen den Kampf ansagen? Integriere Vitamin C, Vitamin A (Retinol) und Hyaluronsäure in deine Routine. Eine preiswerte Alternative ist es, Kokosöl als feuchtigkeitsspendende Gesichtscreme oder Maske zu benutzen. Und nie vergessen: Sonnenschutz (idealerweise mit LSF 50) stellt eine der besten Möglichkeiten dar, um Falten vorzubeugen.

2. Geheimtipp: Foundation oder Concealer nie auf die Nase geben

Trage als ersten Step in deiner Make-up-Routine ein wenig Primer in deiner T-Zone auf. Das sorgt dafür, dass deine Foundation länger hält und du im Laufe des Tages nicht so oft nachpudern musst (Goodbye gefürchteter Cakey-Effekt!). Am besten wählst du eine leichte Foundation, BB oder CC-Creme, die deine Haut nicht komplett abdeckt. Unser Geheimtipp: Gib die Grundierung nie auf die komplette Mitte der Nase, immer nur leicht mit dem Pinsel oder Schwamm an den Nasenflügeln verteilen. Das sieht besonders natürlich aus. Bei deinem Concealer kannst du ruhig zu einem stark deckenden Produkt greifen, damit Augenringe, eventuelle Unreinheiten oder kleine Rötungen gut kaschiert werden.

3. Verwende statt Kompaktpuder lieber transparenten losen Puder

Fixiere deine Grundierung mit transparentem losen Puder. Aufgrund der feiner gemahlenen Partikel ist loser Puder im Gegensatz zu kompaktem weniger schwer, lässt sich besser verteilen und verschmilzt dadurch natürlich mit deiner Haut.

4. Leichter Glow ohne Glitzerpartikel – so geht’s

Der neue eos Crystal Lipbalm kann wunderbar als besonders natürlich aussehender Highlighter eingesetzt werden: Dank seiner wachsfreien Formulierung hinterlässt er keinerlei Rückstände. Natürliche Kokosnuss-, Shea-, Avocado-, Sonnenblumen- und Rizinusöle bilden die Pflegebasis der kristallklaren, schwerelosen Textur, die schnell einzieht, deiner Haut Feuchtigkeit spendet und gleichzeitig ein federleichtes Finish hinterlässt. Streiche den eos Crystal auf deine obere Wangenpartie und klopfe ihn sanft in deine Haut ein – kleine Augenfältchen werden dadurch aufgepolstert und deine Wangen erscheinen schön glänzend und prall.

5. Konturiere deine Gesichtsform sanft mit mattem Bronzer und Rouge

Ein absolutes Must: Benutze unbedingt einen matten Bronzer zum sanften Konturieren deiner Gesichtsform! Selbst die allerfeinsten Glitzerpartikel können rasch unnatürlich aussehen. Pudere mit einem abgeschrägten Pinsel entlang deiner Wangenknochen und Schläfen, deines Kinns und Nasenrückens. Verleihe deinem Look eine natürliche Frische, indem du ein mattes Rouge in einem dezenten Roséholzton auf den oberen Wangenpartien verteilst.

6. Big Brows, Baby – so bringst du deine Augenbrauen in Form

Volle und dichte Augenbrauen liegen nach wie vor im Trend. Um deine Brauen in eine natürlich definierte Form zu bringen, die lange hält, greife zu einem taupefarbenen, fixierenden Augenbrauengel. Mit einem dünnen, präzisen Augenbrauenstift machst du anschließend kleine Strichelbewegungen, bis du die von dir gewünschte Farbintensität erreicht hast. Danach gehst du nochmals mit einem farblosen Bürstchen durch die Augenbrauen, um alles natürlich miteinander zu verblenden. Wenn du magst, gib für extra langen Halt Haarspray auf das Bürstchen und fixiere damit zusätzlich deine Augenbrauenform.

7. Immer eine Wimpernlänge voraus: So zauberst du dir wunderschöne kraftvolle Wimpern

Hast du von Natur aus eher gerade Wimpern, ist eine Wimpernzange ein tolles Hilfsmittel für dich. Damit kannst du deinen Wimpern einen schönen Schwung verleihen, vor allem, wenn du die Wimpernzange vorab warm anföhnst. Danach trägst du einen Wimpernprimer auf, der mehrere Vorteile hat: Er hält den Schwung deiner Wimpern, verleiht ihnen zusätzlich Volumen und Länge und sorgt dafür, dass deine Mascara nachher nicht so leicht verwischt.

Bei der Mascara solltest du immer zur wasserfesten Variante greifen. Idealerweise kombinierst du zwei Mascaras miteinander: eine speziell für Länge, eine für Volumen. Trage sie nacheinander auf.

Ein zusätzlicher Pflegetipp für kräftige Wimpern: Trage abends kaltgepresstes Rizinusöl auf deine Wimpern auf – am nächsten Morgen wirst du den Unterschied merken. Deine Wimpern sind widerstandsfähiger und sehen geschmeidiger aus.

8. Für einen ausdrucksstarken Blick: Akzentuiere deine Lidfalte in einem matten Braun

Für den No-Make-up-Look verzichtest du am besten auf Lidschatten. Es reicht vollkommen aus, wenn du deinen matten Bronzer zum sanften Akzentuieren deiner Lidfalte verwendest. Das öffnet deinen Blick und lässt dich frisch und ausdrucksstark aussehen.

9. Kristallklar und vegan: Noch nie war Lippenpflege so leicht

Der neue eos Crystal pflegt deine Lippen samtig weich und gibt ihnen einen attraktiven Glanz. Er eignet sich daher für deinen No-Make-up-Look als natürlich aussehender Gloss. Die smarte Formulierung verzichtet komplett auf Bienenwachse. Damit ist der eos Crystal nicht nur vegan, sondern schenkt deinen Lippen Feuchtigkeit, ohne unnötig zu beschweren. Weniger ist eben doch mehr! Mit Hibiscus Peach und Vanilla stehen dir zwei Varianten in zartem Rosé und pastelligem Creme zur Auswahl.

Willst du ein wenig zusätzliche Farbe auf deine Lippen geben, empfehlen wir einen roséholzfarbenen Lipliner. Male damit ein bisschen (!) über deine Lippenkontur hinaus, um deine Lippen voller aussehen zu lassen. Der Crystal agiert als perfekter Primer dafür, da er keine Rückstände auf deinen Lippen hinterlässt.

Mehr Infos zum eos Crystal

Et voilà, fertig ist dein wunderschön leichter und ganz natürlicher Look – perfekt passend für den Alltag im Büro oder für das erste Date!

9 Steps für den perfekten No-Make-up-Look

Der natürliche Look ist und bleibt angesagt: Unter Hashtags wie #nomakeup oder #wokeuplikethis finden sich auf Instagram zahlreiche Beispiele von Promis und Influencern , die sich der Öffentlichkeit ohne Make-up präsentieren. Manchmal stimmt das tatsächlich, manchmal wurde der Natur ein wenig nachgeholfen.

Von letzterem Look kannst du dir eine Menge abschauen – zu viel Make-up lässt dein Gesicht nämlich oft älter erscheinen. Smarte Schminkkunst dagegen besteht darin, deine Vorzüge zu betonen – ohne, dass du aussiehst wie geschminkt. Der No-Make-up-Look verhindert einen Maskeneffekt, das Motto lautet hier: So wenig wie möglich, so viel wie nötig. Wir verraten dir 9 Tricks, mit denen der Look garantiert gelingt und du auch geschminkt natürlich schön aussiehst:

1. Reines Vergnügen: Mit strahlender Haut fängt alles an

Wenn du eine schöne, gut durchfeuchtete, strahlende Haut besitzt, benötigst du gar nicht so viel Make-up. Der Glow kommt dann von innen. Investiere daher viel Zeit in eine gründliche Hautpflegeroutine – morgens und abends. Informiere dich darüber, was für einen Hauttyp du hast und welche Produkte du benötigst.

Dich plagen z.B. Mitesser in der T-Zone? Dann erwäge, Produkte mit Niacinamid oder Salicylsäure zu verwenden. Du möchtest kleinen Fältchen den Kampf ansagen? Integriere Vitamin C, Vitamin A (Retinol) und Hyaluronsäure in deine Routine. Eine preiswerte Alternative ist es, Kokosöl als feuchtigkeitsspendende Gesichtscreme oder Maske zu benutzen. Und nie vergessen: Sonnenschutz (idealerweise mit LSF 50) stellt eine der besten Möglichkeiten dar, um Falten vorzubeugen.

2. Geheimtipp: Foundation oder Concealer nie auf die Nase geben

Trage als ersten Step in deiner Make-up-Routine ein wenig Primer in deiner T-Zone auf. Das sorgt dafür, dass deine Foundation länger hält und du im Laufe des Tages nicht so oft nachpudern musst (Goodbye gefürchteter Cakey-Effekt!). Am besten wählst du eine leichte Foundation, BB oder CC-Creme, die deine Haut nicht komplett abdeckt. Unser Geheimtipp: Gib die Grundierung nie auf die komplette Mitte der Nase, immer nur leicht mit dem Pinsel oder Schwamm an den Nasenflügeln verteilen. Das sieht besonders natürlich aus. Bei deinem Concealer kannst du ruhig zu einem stark deckenden Produkt greifen, damit Augenringe, eventuelle Unreinheiten oder kleine Rötungen gut kaschiert werden.

3. Verwende statt Kompaktpuder lieber transparenten losen Puder

Fixiere deine Grundierung mit transparentem losen Puder. Aufgrund der feiner gemahlenen Partikel ist loser Puder im Gegensatz zu kompaktem weniger schwer, lässt sich besser verteilen und verschmilzt dadurch natürlich mit deiner Haut.

4. Leichter Glow ohne Glitzerpartikel – so geht’s

Der neue eos Crystal Lipbalm kann wunderbar als besonders natürlich aussehender Highlighter eingesetzt werden: Dank seiner wachsfreien Formulierung hinterlässt er keinerlei Rückstände. Natürliche Kokosnuss-, Shea-, Avocado-, Sonnenblumen- und Rizinusöle bilden die Pflegebasis der kristallklaren, schwerelosen Textur, die schnell einzieht, deiner Haut Feuchtigkeit spendet und gleichzeitig ein federleichtes Finish hinterlässt. Streiche den eos Crystal auf deine obere Wangenpartie und klopfe ihn sanft in deine Haut ein – kleine Augenfältchen werden dadurch aufgepolstert und deine Wangen erscheinen schön glänzend und prall.

5. Konturiere deine Gesichtsform sanft mit mattem Bronzer und Rouge

Ein absolutes Must: Benutze unbedingt einen matten Bronzer zum sanften Konturieren deiner Gesichtsform! Selbst die allerfeinsten Glitzerpartikel können rasch unnatürlich aussehen. Pudere mit einem abgeschrägten Pinsel entlang deiner Wangenknochen und Schläfen, deines Kinns und Nasenrückens. Verleihe deinem Look eine natürliche Frische, indem du ein mattes Rouge in einem dezenten Roséholzton auf den oberen Wangenpartien verteilst.

6. Big Brows, Baby – so bringst du deine Augenbrauen in Form

Volle und dichte Augenbrauen liegen nach wie vor im Trend. Um deine Brauen in eine natürlich definierte Form zu bringen, die lange hält, greife zu einem taupefarbenen, fixierenden Augenbrauengel. Mit einem dünnen, präzisen Augenbrauenstift machst du anschließend kleine Strichelbewegungen, bis du die von dir gewünschte Farbintensität erreicht hast. Danach gehst du nochmals mit einem farblosen Bürstchen durch die Augenbrauen, um alles natürlich miteinander zu verblenden. Wenn du magst, gib für extra langen Halt Haarspray auf das Bürstchen und fixiere damit zusätzlich deine Augenbrauenform.

7. Immer eine Wimpernlänge voraus: So zauberst du dir wunderschöne kraftvolle Wimpern

Hast du von Natur aus eher gerade Wimpern, ist eine Wimpernzange ein tolles Hilfsmittel für dich. Damit kannst du deinen Wimpern einen schönen Schwung verleihen, vor allem, wenn du die Wimpernzange vorab warm anföhnst. Danach trägst du einen Wimpernprimer auf, der mehrere Vorteile hat: Er hält den Schwung deiner Wimpern, verleiht ihnen zusätzlich Volumen und Länge und sorgt dafür, dass deine Mascara nachher nicht so leicht verwischt.

Bei der Mascara solltest du immer zur wasserfesten Variante greifen. Idealerweise kombinierst du zwei Mascaras miteinander: eine speziell für Länge, eine für Volumen. Trage sie nacheinander auf.

Ein zusätzlicher Pflegetipp für kräftige Wimpern: Trage abends kaltgepresstes Rizinusöl auf deine Wimpern auf – am nächsten Morgen wirst du den Unterschied merken. Deine Wimpern sind widerstandsfähiger und sehen geschmeidiger aus.

8. Für einen ausdrucksstarken Blick: Akzentuiere deine Lidfalte in einem matten Braun

Für den No-Make-up-Look verzichtest du am besten auf Lidschatten. Es reicht vollkommen aus, wenn du deinen matten Bronzer zum sanften Akzentuieren deiner Lidfalte verwendest. Das öffnet deinen Blick und lässt dich frisch und ausdrucksstark aussehen.

9. Kristallklar und vegan: Noch nie war Lippenpflege so leicht

Der neue eos Crystal pflegt deine Lippen samtig weich und gibt ihnen einen attraktiven Glanz. Er eignet sich daher für deinen No-Make-up-Look als natürlich aussehender Gloss. Die smarte Formulierung verzichtet komplett auf Bienenwachse. Damit ist der eos Crystal nicht nur vegan, sondern schenkt deinen Lippen Feuchtigkeit, ohne unnötig zu beschweren. Weniger ist eben doch mehr! Mit Hibiscus Peach und Vanilla stehen dir zwei Varianten in zartem Rosé und pastelligem Creme zur Auswahl.

Willst du ein wenig zusätzliche Farbe auf deine Lippen geben, empfehlen wir einen roséholzfarbenen Lipliner. Male damit ein bisschen (!) über deine Lippenkontur hinaus, um deine Lippen voller aussehen zu lassen. Der Crystal agiert als perfekter Primer dafür, da er keine Rückstände auf deinen Lippen hinterlässt.

Mehr Infos zum eos Crystal

Et voilà, fertig ist dein wunderschön leichter und ganz natürlicher Look – perfekt passend für den Alltag im Büro oder für das erste Date!

Entdecke weitere Inhalte zum Thema Lippenpflege