Unsicher Beziehung
Miriam Bektasi am 02.08.2017

Jeder braucht sie, um glücklich zu sein: Die Liebe. Manchmal trifft sie uns ganz unerwartet, manchmal wird sie nicht erwidert und manchmal ist man bis über alle Ohren verliebt. Liebe und Beziehungen sind ein kompliziertes Thema – vor allem dann, wenn man glaubt, endlich den Einen gefunden zu haben und sich dann doch nicht mehr so sicher ist. Wie du herausfindest, ob deine Unsicherheit begründet ist oder nicht, erfährst du hier.

Eine Trennung sollte man gründlich überdenken.

Gehen oder bleiben?

Was wäre die Liebe ohne das ewige Auf und Ab der Gefühle? Vor allem wenn der Rausch der Verliebtheit einmal nachgelassen hat und der Alltag ins Beziehungsleben einkehrt, können Zweifel aufkommen: Ist er überhaupt der Richtige? Und dazu die brennende Frage: Ist es überhaupt wirklich Liebe oder doch nur Gewohnheit? Wenn du dir unsicher in deiner Beziehung bist, geben dir folgende fünf Fragen Aufschluss.

#1 Vergleiche ich meine Beziehung zu sehr mit anderen?

Du hast in deiner Beziehung ständig das Gefühl, etwas Besseres verdient zu haben? Wenn du dir einredest, andere hätten mehr Glück bei der Partnerwahl gehabt und dich ständig mit anderen vergleichst, dann tust du dir damit nichts Gutes. Und nicht nur das, wenn du insgeheim bereust, dich für deinen Partner entschieden zu haben, schadest damit auch noch deiner Beziehung. Denn durch die ständigen negativen Vergleiche, kann es passieren, dass du dich von deinem Partner innerlich entfernst und die Gefühle deines Liebsten gar nicht mehr registrierst. Wenn du dich dabei erwischst, deine Beziehung zu vergleichen, solltest du dir öfter die positiven Seiten deines Liebsten vor Augen führen. Denn: „The grass is always greener on the other side”.

#2 Tut dein Partner ständig etwas, das dich stört?

Den Partner verändern, geht das überhaupt?

Bei eurem ersten Date fandest du seine Art zu sprechen noch toll und irgendwie amüsant. Mittlerweile geht es dir aber noch auf die Nerven, wenn er dich abends vollquatscht, wenn du nach einem anstrengenden Tag einfach nur bei einem Glas Wein mit ihm entspannen möchtest. Oft geschieht es ganz unerwartet, von einem Tag auf den anderen. Der Partner nervt einfach nur noch. Was dahinter stecken könnte: Ein ungelöster Konflikt. Denn wenn dich gerade etwas nervt, hat das auch etwas mit dir zu tun. Und genau das solltest du hinterfragen. Und falls du darüber nachdenkst, was du an deinem Partner gerne ändern möchtest, solltest du dir immer auch klar machen: Wenn du nicht möchtest, dass dein Liebster dich verändert, solltest du es umgekehrt genauso halten.

#3 Kommt die Unsicherheit von mir oder meinem Partner?

Nichts macht die Liebe so schnell und effektiv kaputt wie die Kritik am anderen. Denn nichts wertet das Verhalten des anderes so sehr ab und fordert ihn dazu auf, seine Prinzipien und Werte zu hinterfragen wie Ablehnung. Diese kann sich direkt, in passiv-aggressivem Verhalten oder in eisigem Schweigen wiederfinden. Und so subtil sie auch daherkommen mag, sie löst immer entweder Wut oder eine Trotzreaktion aus. Beides ist nicht gerade förderlich für eine glückliche Beziehung. Wenn die ständige Kritik deines Partners dein Selbstwertgefühl runterzieht, dann ist es an der Zeit miteinander über die Beziehung zu reden.

#4 Steckt hinter meiner Unsicherheit Misstrauen?

Was steckt dahinter, wenn wir uns unsicher in der Beziehung fühlen?

Mit seinem Song „Suspicious Minds“ hatte Elvis mehr als Recht. Denn eine Beziehung funktioniert einfach nicht, wenn man dem anderen misstraut. Nichts vergiftet die Liebe mehr als Misstrauen und Zweifel. Du hast ständig die Befürchtung, dass dein Partner etwas tun könnte, das dir schadet, dich hintergeht oder dich anlügt? Du suchst immer öfter nach Beweisen, wieso dein Liebster dein Vertrauen nicht verdient hat? Dann solltest du versuchen, seine guten Seiten nicht zu übersehen und ihm mehr Vertrauen entgegen bringen. In einer funktionierenden Beziehung vertrauen beide einander und geben dem anderen einen Vertrauensvorschuss.

#5 Fühle ich mich eingeengt?

Ist man frisch verliebt, möchte man sich am liebsten jeden Tag sehen. Dreht sich aber irgendwann alles nur noch um den anderen und verbringt man seine gesamte Freizeit und Wochenenden miteinander, sollte man sich hinterfragen. Denn zu viel Nähe kann einer Beziehung schaden, zu viel Distanz allerdings auch. Viele ziehen sich zurück, wenn sie sich vom Partner eingeengt oder bedrängt fühlen. Falls das bei dir der Fall sein sollte, tut ein bisschen Abstand manchmal ganz gut. Falls du dich schon immer einmal gefragt hast, wie man die perfekte Balance zwischen Nähe und Distanz findet, erfährst du das bei uns.

Unsicherheit in einer Beziehung fühlt sich an, als würde plötzlich der Boden unter den Füßen wanken. Da ist die Versuchung groß, einfach den Rückzug anzutreten und sich zu trennen. Falls du das in Erwägung ziehen solltest, ist es auf jeden Fall ratsam, sich vorher selbst einmal zu hinterfragen, die Situation realistisch einzuschätzen und sich von übertriebenen, romantischen Idealen zu lösen. Hast auch du dich schon mal unsicher in deiner Beziehung gefühlt und darüber nachgedacht, dich eventuell zu trennen? Wir sind gespannt auf deine Erfahrungen zu dem Thema, erzähl uns davon gerne in den Kommentaren.

Bildquellen: iStock/weerapatklatumrong, iStock/gmast3r, iStock/RyanKing999, iStock/Siphotography

* Partner-Links

 


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?