Susanne Falleram 14.12.2017

Vor dem Partner furzen? Puuuuh, peinlich! Erinnerst du dich noch an die Szene aus „Sex and the City“, in der Carrie aus Versehen pupst, als sie neben Mr. Big im Bett liegt – und aus Scham nur noch das Weite suchen kann? So würde es uns allen gehen, oder?! Doch wie eine Umfrage jetzt enthüllt, sind Paare, die voreinander pupsen, tatsächlich glücklicher.

Den Teilnehmern der Umfragen wurde die Frage gestellt, wann sie das erste Mal in ihrer Beziehung vor ihrem Partner gefurzt hätten. Heraus kam, dass 51 Prozent es innerhalb der ersten sechs Monate machen, 22,4 Prozent sogar bereits nach ein paar Wochen! 25,2 Prozent warten immerhin bis zu einem Jahr, bis sie sich trauen, vor dem Partner Luft abzulassen. 18,6 Prozent pupsen erst, wenn es der andere auch getan hat. Und, was uns am meisten überrascht: Gerade mal 7 Prozent würden niemals vor dem Partner furzen!

Wir hätten ja vermutet, dass die Zahl höher ist. Doch tatsächlich ist es gut, dass mehr Leute vor ihrem Partner pupsen, statt es sich zu verkneifen, denn das soll die Beziehung verbessern. Warum? Weil es das Verhältnis zueinander auflockert, wenn man sich vor dem Liebsten voll und ganz so geben kann, wie man ist. Und da gehört es nun auch mal dazu, dass man sich einen Pups nicht verkneifen muss.

Dass es kein Todesurteil für die Beziehung ist, wenn man einen fahren lässt, bestätigt eine andere Studie von „match.com“: In dieser wurde enthüllt, wann sich Paare das erste Mal sagen, dass sie sich lieben: Nach rund fünf Monaten. Und das, obwohl es für viele Paare scheinbar normal ist, nach spätestens einem halben Jahr voreinander zu pupsen. Ha!

Würdest du vor deinem Partner pupsen oder ist dir das Ganze einfach nur unangenehm, sodass du möglichst versuchst, es zu vermeiden? Sag uns deine Meinungen in den Kommentaren!

Bildquelle:

iStock/Vicheslav, Giphy

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?