Studie

Darum gehen Einzelkinder öfter fremd

Darum gehen Einzelkinder öfter fremd

Einzelkinder sind wirklich arm dran, oft wird ihnen mangelndes Sozialverhalten vorgeworfen. Nun behauptet sogar eine Studie, dass sie schlechte Beziehungspartner sind.

Man wirft Einzelkindern immer wieder vor, dass sie süchtig nach Aufmerksamkeit, egoistisch und verwöhnt sind – eine neue Untersuchung wirft ebenfalls kein gutes Licht auf sie. Die Dating-Website „Illicit Encounters“, auf der verheiratete Menschen nach Affären suchen, analysierte ihre Nutzer und fand dabei heraus, dass die Mehrheit (34 Prozent) ihrer Fremdgeher Einzelkinder sind.

Die meisten Fremdgeher sind Einzelkinder

28 Prozent der Dating-Website-Mitglieder sind Erstgeborene, 23 Prozent sind jüngere Geschwister. Die sogenannten Sandwich-Kinder, die jüngere und ältere Geschwister haben, sollen die treuesten Seelen sein – sie sind nur mit 15 Prozent unter den Fremdgeher-Mitgliedern vertreten.

Darum gehen Einzelkinder fremd

Die Website nimmt an, dass Menschen, die als Einzelkind aufgewachsen sind, öfter ihre Partner betrügen, weil sie sich mehr Aufmerksamkeit wünschen. Ein Sprecher der Website, Christian Grant, erklärt: „Es ist wohlbekannt, dass Einzelkinder das Gefühl von gewaltiger Einsamkeit in ihrer Kindheit erleben können und das verfolgt sie auch in ihren zukünftigen Beziehungen.“

Demnach suchen Einzelkinder, die in ihrer Beziehung vom Partner vernachlässigt werden, dringend nach Aufmerksamkeit, also sei eine Affäre eine ideale Kurzzeit-Lösung für das Problem, so Grant.

Einzelikinder gehen öfter fremd
Wer als Einzelkind von seinen Eltern vernachlässigt wurde, wird das Gefühl von Einsamkeit auch oft in seiner Beziehung haben.

Kinder mit Geschwistern entwickeln sich anders

„Auf der anderen Seite sind mittlere Kinder von ihren liebevollen Eltern und den Geschwistern umgeben. Sie wachsen nicht mit dem gleichen Bedürfnis nach Liebe und Zuneigung auf, sie fühlen sich auch während der ruhigen Momente wohl.“

Aber nicht nur die Tatsache, dass man als Kind ohne Geschwister aufgewachsen ist, macht einen zum potenziellen Fremdgeher, auch Stiefgeschwister haben einen schlechten Einfluss auf die eigene Treue. 24 Prozent der „Illicit Encounters"-Mitglieder haben Stiefgeschwister. „Sie sind von ihrer Kindheit ebenfalls negativ belastet, weil sie sehen mussten, dass ihre Eltern nicht in der Lage waren, mit einem Partner glücklich zu bleiben", so Grant. „Es ist leicht zu sehen, warum sie anfälliger dafür sind, dem Beispiel zu folgen“, erklärt der Pressesprecher.

Wenn du auf der Suche nach einer besonders treuen Seele bist, solltest du möglicherweise um Einzelkinder in Zukunft einen Bogen machen oder sie zumindest etwas genauer beäugen. Außerdem ist ein Sternzeichen-Check auch immer von Vorteil. Welche Sternzeichen besonders treu sind, erfährst du hier.

Kannst du diese Beobachtung bestätigen? Bist du Einzelkind, ist dein untreuer Ex ein Einzelkind? Erzähle uns von deinen Erfahrungen in den Kommentaren!

Bildquelle: iStock/vchal, iStock/OcusFocus

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich