Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Dating-Trend „Sliding“: Wenn der Anfang schon das Ende ist

Reingerutscht!

Dating-Trend „Sliding“: Wenn der Anfang schon das Ende ist

Auf Dates zu gehen ist heutzutage eine schwierige Angelegenheit. Während man vor Zeiten von Tinder und Bumble seinen Partner einfach noch in einer Bar oder auf der Arbeit kennengelernt hat, gibt es heute zahlreiche Wege, die große Liebe zu finden. Kein Wunder, dass sich daraus auch viele verschiedene Dating-Trends entwickelten. Vom Wokefishing über Curving bis hin zum Ghosting – es gibt keinen Dating-Trend, den man noch nicht kennt ... oder etwa doch? Jetzt macht auch der Trend „Sliding“ eine Runde. Wir verraten dir, warum genau dieser Trend auf Dauer deine Beziehung zerstört.

„Sliding“ – Was ist das?

„Sliding“ („reinrutschen“) steht für eine Beziehung, in die man mehr oder weniger freiwillig hineingeraten ist. Es klingt verrückt, aber so manche Partnerschaft entwickelt sich nicht, weil beide eine feste Beziehung wünschen. Manchmal ist es nur der*die eine Partner*in, der*die vor Liebe beinahe blind wird. Und genau das ist das Problem: Während ein Teil der Beziehung beinahe von Gefühlen erdrückt wird, ist es der andere Teil, der sich nicht offiziell für eine Beziehung entschieden hat.

Wie kann man einfach so in eine Beziehung rutschen?

Die Frage stellt sich vermutlich jeder im ersten Moment. Aber gab es schon einmal jemanden in deinem Leben, für den du geschwärmt hast und der auch Interesse an dir hatte? Wer von euch wollte dann mehr – du oder dein Schwarm? Falls du es nicht warst, wieso bist du die Beziehung eingegangen? Hast du vielleicht gedacht, im Laufe der Zeit würden sich mehr Gefühle entwickeln? Nun, genau das denken sich oft jene, die „Sliding“ betreiben. Sie möchten ihren Schwarm besser kennenlernen und gehen deshalb eine Partnerschaft ein oder sie möchten die andere Person einfach nicht verletzen und spielen mit. Und manche merken einfach nicht, dass der Schwarm emotional bereits in einer Beziehung lebt, obwohl sie selbst sich nie aktiv dafür entschieden haben.

Apropos Dating-Trends: Wir zeigen dir im Video noch ein paar andere, die über die Jahre entstanden sind.

Es fehlt das „Sind wir jetzt zusammen?“

Früher fanden wir es oft albern, wenn der Schwarm fragte, ob ihr denn jetzt zusammen seid. Sagt man ja oder nein, oder ergibt es sich nicht einfach von allein? Was damals vielleicht noch ein wenig kindisch wirkte, ist heute aber eher ein kleiner Rettungsanker. Denn dann weiß man zumindest, dass es für das potentielle Gegenstück auch eine Beziehung ist. Wenn du dann aber immer noch mit jemandem zusammenkommst, der es nicht ernst meint, aber dir gemeinsame Lebensträume vorspielt, hast du vermutlich einen „Future Faker“ kennengelernt.

Welche Folgen hat das „Sliding“?

Das „Sliding“ hat meistens schon die Folge in einem fehlenden Grundstein für eine Partnerschaft. Denn der baut sich aus Vertrauen, Liebe und auch gegenseitigem Verständnis, aber auch aus Kompromissbereitschaft aus. In einer Beziehung geht es nicht nur nur um einen selbst, sondern auch um den Partner oder die Partnerin. „Sliding“ hingegen setzt gar keinen richtigen Grundstein, da nur ein Partner all diese Dinge akzeptiert. Egal, auf welche Weise „Sliding“ entsteht, die Folge ist immer gleich: Früher oder später endet die Beziehung – meist von dem beendet, der unfreiwillig in dieser Beziehung gelandet ist. Für die andere Person, die im Kopf bereits an gemeinsame Lebensträume gedacht hat, bricht eine Welt zusammen.

Worauf du also achten solltest

Bist du selbst in eine Beziehung „hineingeslidet“, dann sprich es an und zwar am besten sofort. Niemandem ist geholfen, wenn du weiterhin in dieser Blase lebst, in der du gar nicht sein möchtest. Lass sie lieber jetzt platzen und nicht erst, wenn ihr schon eine Weile zusammen seid. Hast du das Gefühl, du könntest in so eine Beziehung reinrutschen, dann kläre direkt die Fronten. „Ich möchte noch keine Beziehung, ich möchte dich erst besser kennenlernen“ ist eine gute Möglichkeit, um Klarheit zu schaffen. Sag direkt, dass du noch nicht so weit bist.

Hast du das Gefühl, dein Partner oder deine Partnerin ist in die Beziehung hineingerutscht? Auch dann solltest du ihn oder sie direkt fragen, ob die Beziehung gewollt ist. Gehe nicht direkt davon aus, dass ihr ein gemeinsames Leben haben werdet, sondern achte darauf, die andere Person nicht zu bedrängen, denn dann treibst du sie so oder so von dir weg.

Du bist nicht sicher, ob deine Beziehung lange hält? Wir zeigen dir Anzeichen, an denen du erkennst, dass deine Beziehung nicht die richtige ist.

12 Anzeichen, dass deine Beziehung nicht die richtige ist

12 Anzeichen, dass deine Beziehung nicht die richtige ist
BILDERSTRECKE STARTEN (13 BILDER)
Bildquelle:

imago-images/agefotostock

Hat Dir "Dating-Trend „Sliding“: Wenn der Anfang schon das Ende ist" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich