Hochzeitsdeko selber machen
Katja Nauckam 18.05.2018

Deine Hochzeit nähert sich und als DIY-Queen möchtest du deine Gäste natürlich mit selbst gebastelter Deko beeindrucken, die jedem im Gedächtnis bleibt. Wenn du die Hochzeitsdeko selber machen willst, sollte sie außergewöhnlich werden! Ich habe einige verspielte Ideen abseits der klassischen Hochzeitsarrangements für dich gesammelt.

#1 Ideen für die Wand: Pompon-Girlande und Foto-Kette

Eine Hochzeitslocation zu dekorieren, heißt nicht bloß, Tischdeko aufzustellen. Der ganze Raum sollte im Wedding-Style erstrahlen. Daher fange ich bei den Wänden an. Schmücke deinen Raum mit kleinen und großen Papierpompons, die du von der Decke, den Wänden oder den Lampen hängen lässt. An die Pompons kannst du auch passende Perlen, Federn, Blumen oder andere kleine Dekoelemente hängen, die zu deinem Hochzeitsstil passen. Lass dazu den Draht einfach ein wenig länger und knüpfe die Accessoires an. Wer die Pompons nicht von der Decke baumeln lassen möchte, nimmt sich einfach eine längere Schnur und knüpft sie daran wie eine Girlande.

Dafür brauchst du:

Gehe so vor wie im Video, es ist ganz leicht:

Eine weitere sehr individuelle und persönliche Dekoidee ist eine Fotogirlande oder Fotowand. Du suchst dir die schönsten Pärchen-Fotos von dir und deinem Liebsten aus, die euch in verschiedenen Szenen seit eurem Kennenlernen zeigen. Achte darauf, dass keine zu peinlichen Fotos dabei sind, die dein Schatz nicht mit der ganzen Familie teilen möchte. Du kannst das Ganze mit kleinen Dekoholzklammern* an einer Schnur, einer Palette oder einem Holzrahmen befestigen.

#2 Blumenschmuck mal anders: Die hängende Blumendeko

Fast jeder erwartet auf einer Hochzeitstafel Blumenschmuck. Aber wer sagt denn, dass die Pflanzendekoration immer auf dem Tisch landen muss? Lass sie doch einfach mal von der Wand oder Decke baumeln. Du kannst wie im Video kleine Sukkulenten nehmen oder du füllst die Blumenampeln mit Blütenköpfen oder einzelnen Blüten, die zu deinem Hochzeitsstrauß passen. Entweder hängst du sie ganz rustikal an einen Holzast oder auch an eine Holzleiste, die du farbig anstreichen kannst.

Dafür brauchst du:

  • Pflanzen oder Blüten deiner Wahl
  • Erde, Splitt, Steckmasse oder Pflanzengranulat
  • Gläser oder farbige Töpfe
  • Essstäbchen
  • Holzstößel
  • Paketschnur oder Nylonfaden

So einfach kann Hochzeitsdeko selber machen sein:

#3 Zuckersüße Naschereien: Die Candy-Bar

Du hast noch nie von einer Candy-Bar gehört? Wenn du Süßes liebst und deine Gäste mal mit etwas Anderem als Kuchen verwöhnen willst, ist sie genau das Richtige. Dabei handelt es sich um eine Art hübsch gestaltetes Buffet mit Dosen voller Leckereien und Küchlein. Der Trend kommt wie fast jeder moderne Hochzeitstrend aus Amerika und wird auch bei uns immer beliebter. Natürlich ist es ein großer Aufwand den Süßkram selbst zu zaubern. Du kannst natürlich Cake-Pops, Macarons und Co. auch im Süßwarengeschäft deines Vertrauens kaufen und hübsch verziert mit passenden Dekodosen auf einem Extra-Tischchen anordnen. Gestalte alles passend zu deinem individuellen Hochzeitsmotto in einem ähnlichen Farbton. Hier kannst du dich richtig austoben:

#5 DIY-Tischblumen: Papierrosen aus Seide

#4 Personalisierte Tischkärtchen: Namenskekse und Bilderrahmen

Eine besondere Herausforderung ist es auch immer, eine kreative Idee für die Platzkärtchen zu finden. Ich wollte bei meiner Hochzeit, dass die Gäste mit ihrem Platzschild gleich etwas anfangen und es auch mitnehmen können. Daher habe ich leckere Pralinen anfertigen lassen, die den Namen des jeweiligen Gastes trugen und in einer kleinen Geschenkpackung steckten. Das Gleiche kannst du auch mit Keksen machen, die du mit Schokolade und dem Namen des Gastes verzierst. Zusätzlich kannst du mit einem passenden Keksstempel* deine Hochzeitscookies auch mit einem süßen „Just Married” verzieren. So hat jeder Gast noch ein tolles Gastgeschenk.

Wenn Backen nicht so dein Ding ist, hätte ich noch eine andere schöne Alternative für Namenskärtchen: Stelle auf jeden Tisch einen Bilderrahmen, der den Namen des Gastes oder sein Foto trägt. Du könntest auch eine kleine Schultafel* verwenden, auf die du mit Kreide den Namen einträgst.

#5 DIY-Tischblumen: Papierrosen aus Seide

Blumendeko muss nicht immer aus echten Pflanzen bestehen. Doch anstatt die unschöne 80er Jahre Plastikblumenidylle hervorzuzaubern, sind deine Rosen natürlich aus Seiden- oder Origamipapier. Du glaubst nicht, wie leicht sich solche Dekorosen zaubern lassen und sogar richtig schick aussehen – zum Beispiel in einem Bilderrahmen oder als Sträußchen auf einen Styroporball geklebt.

Dafür brauchst du:

Im Video wird genau erklärt, wie du die Blüten faltest:

#6 Der besondere Hingucker: Riesige Dekobuchstaben

Nun hab ich noch eine Idee für alle, die auffällige Hochzeitsdeko lieben: übergroße Deko-Buchstaben, die für die Anfangsbuchstaben eurer Namen stehen. Du glaubst nicht, wie super einfach du solche coolen Letter basteln kannst und dafür gar nicht viel brauchst. Verziere sie mit Glitter, Flitter, Federn, Blumen und allem Schnickschnack, der dein Herz begehrt. Hier darf es ruhig auffällig werden. Das Praktische daran: Du kannst sie später noch für andere Anlässe oder einen Geburtstag verwenden.

Das brauchst du:

  • alte Umzugskartons
  • Schere
  • Plastik- oder Pappbecher
  • Heißklebepistole*
  • Kleister
  • Zeitungspapier
  • Acrylfarbe deiner Wahl
  • Deko-Utensilien deiner Wahl

#7 Servietten super leicht selber falten

Eine Hochzeitstafel kommt natürlich nicht ohne Servietten aus. Wenn du die Tische selbst dekorierst und auch die Servietten besorgst, dann dürfen diese bei einer kreativen Hochzeit natürlich nicht einfach so neben dem Teller liegen. In folgendem Video siehst du vier sehr leichte Arten, eine Serviette zu falten.

Hochzeitsdeko selber machen muss gar nicht extrem aufwendig oder teuer sein. Wie du siehst, kann man schon mit wenigen Mitteln, zauberhafte Ideen verwirklichen. Wichtig ist, dass es dir gefällt und ein stimmiges Gesamtbild entsteht. Du solltest auch nicht übertreiben und zu viel planen, sonst artet das Ganze am Ende nur in Stress für dich aus. Ich wünsche dir viel Spaß beim Selbermachen und auf deiner Hochzeit.

Bildquelle:

iStock/jirivondrous


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?