Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Liebe
  3. Langzeit- vs. Kurzzeitsingles: Sind sie wirklich anders?

Studie

Langzeit- vs. Kurzzeitsingles: Sind sie wirklich anders?

Immer wieder gehen Beziehungen in die Brüche. Vor allem während der Corona-Pandemie wurden viele Partnerschaften auf die Probe gestellt. Nicht alle haben diese Hürde meistern können ... Laut Umfrage gab es in Deutschland im vergangenen Jahr rund 23 Millionen Singles. Darunter Langzeit- sowie Kurzzeitsingles. Doch wie unterschiedlich ticken diese beiden Gruppen? Die spannenden Ergebnisse liefert nun eine Studie.

Langzeit- vs. Kurzzeitsingles: So unterschiedlich sind sie!

Die Dating-Plattform Gleichklang.de hat untersucht, wie sich diese beiden Personengruppen wirklich unterscheiden. Dafür wurden knapp 800 Mitglieder im Alter von 18 bis 77 befragt. Fest steht: Langzeitsingles sind oft gehemmter und leiden an sexuellen Problemen. Dennoch sind sie oft mit der Gesamtsituation zufriedener als Kurzzeitsingles. Aus dem einfachen Grund, dass sie sich schon besser an an das Leben alleine gewöhnt haben. Immerhin gaben rund 60 Prozent der weiblichen und 48 Prozent der männlichen Langzeitsingles an, dass sie sogar so glücklich sind, dass sie gar keine*n Partner*in brauchen. Bei den Kurzzeitsingles stimmten dieser Aussage lediglich 44 Prozent der befragten Frauen und 26 Prozent der befragten Männer zu.

Hast du es satt alleine zu sein? Das Online-Dating wird immer populärer und ist definitiv eine Möglichkeit, eine*n Partner*in zu finden. Es gibt allerdings ein paar Dinge, die du dabei unbedingt wissen solltest:

Außerdem benannten 14 Prozent der weiblichen und 22 Prozent der männlichen Langzeitsingles sexuelle Schwierigkeiten als einen Grund für das Single-Dasein. Bei den Kurzzeitsingles fiel die Antwort geringer aus. Lediglich 7 Prozent der Frauen und 10 Prozent der Männer stimmten hier zu.

Das raten Psychologen!

„Je länger man Single ist, desto mehr richtet man sich selbst in seinem Single-Dasein ein, man akzeptiert die Situation und ist auch ohne Partner glücklich“, erklärt Psychologe Dr. Guido F. Gebauer. Bedeutet: Wir müssen offen für Neues sein und uns auf neue Dinge einlassen. Dazu gehört natürlich auch Überwindung! Aber: „Nichts zu tun, führt dazu, dass Hemmungen fortbestehen und sich sogar verschärfen können.“ Entscheidend ist es aber, sich selbst keinen Druck zu machen. Egal, in welchem Alter man ist oder wie die Lebensumstände sind. Wer seine Situation akzeptiert und offen ist, hat gute Chancen auch langfristig (mit Partner*in) glücklich zu werden.

Bildquelle:

Unsplash / bmx22c

Hat dir "Langzeit- vs. Kurzzeitsingles: Sind sie wirklich anders?" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Du willst nichts mehr verpassen?
Dann folge uns auf: