Jealous woman looks at cheerful couple.
Helena Serbentam 11.07.2018

Dein Partner liebt dich, doch er will trotzdem mit anderen schlafen. Und ehe du dich versiehst, stellt er eine offene Beziehung als Option in den Raum. Doch was bedeutet das überhaupt und seid ihr bereit für dieses Beziehungskonzept?

Was bedeutet „Offene Beziehung”?

In der offenen Beziehung seid ihr ein Paar in einer klassischen Zweierkombination. Ihr wohnt vielleicht sogar zusammen, plant Zukunft und Kinder miteinander, habt eure gemeinsamen Rituale und verbringt in einen großen Teil eurer Freizeit miteinander. Wie viel genau davon auf euch zutrifft, bestimmt ihr natürlich selbst. Dazu kommt jedoch ein Fakt, der euch von monogamen Pärchen absetzt: Ihr habt auch mit anderen Personen außerhalb eurer Beziehung Sex. Im Gegensatz zu polygamen Beziehungen werden diese Menschen aber nicht als Beziehungspartner, sondern nur als Sexualpartner angesehen.

Vorteile

Im Gegensatz zu einer monogamen Beziehung gibt es in einer offenen Beziehung meist eine lockere Sichtweise zum Thema sexueller Treue. In diesem Fall könnt ihr

  • auch mal spontan ein One-Night-Stand haben
  • weiterhin tindern
  • euch auch weiterhin sexuell mit verschiedenen Menschen ausprobieren und so Erfahrungen sammeln
  • dem Partner mehr Freiheiten lassen
  • euch keine Gedanken darüber machen, ob ihr unter Alkohol eher dazu neigt, untreu zu werden
  • den versehentlichen Seitensprung als Trennungsgrund wegfallen lassen.

Eine offene Beziehung hat natürlich auch Nachteile. Wir verraten dir, welche Regeln ihr daher beachten solltet

Artikel lesen

Solltest du eine offene Beziehung führen?

Dann könnt ihr es ausprobieren:

  • Ihr seid eigentlich glücklich, schlaft auch gerne miteinander und habt viele Gemeinsamkeiten?
  • Ihr fühlt euch nicht einsam, wenn einer von euch mal einen Abend ohne den Partner verbringt?
  • Die Vorstellung, dass ihr beide auch mit anderen Partnern Sex habt, macht euch nicht krankhaft eifersüchtig?
  • Du findest es insgeheim auch interessant, Sex mit anderen zu haben und dich so auszuprobieren, hast dich aber nie getraut es anzusprechen?

Wenn ihr diese Fragen bejahen könnt, würde eine offene Beziehung für euch vielleicht funktionieren. Besonders, wenn ihr beide eine starke Libido habt oder ihr Liebe nicht mit sexueller Exklusivität gleichsetzt, könntet ihr dieses Beziehungskonzept gut ausprobieren. Ob ihr es wirklich gut findet, werdet ihr erst beim Ausprobieren erfahren.

Liebesdreieck

Wenn es dir egal ist, dass dein Partner auch andere Menschen attraktiv findet, kann eine offene Beziehung der nächste Schritt sein.

Dann solltet ihr es lassen

Hand aufs Herz:

  • Wollt ihr mit einer offenen Beziehung die Partnerschaft retten, weil einer von euch Angst hat, dass der Partner ihn sonst verlässt?
  • Werdet ihr schnell eifersüchtig, wenn euer Partner mit anderen Personen flirtet?
  • Ist Fremdküssen für euch eigentlich schon ein Schlussmach-Grund?

Die Wahrscheinlichkeit, dass in diesen Fällen eine Person durch die offene Beziehung unglücklich wird, ist relativ hoch. Eine Partnerschaft, in der einer zurückstecken muss und nur der andere glücklich ist, droht schnell zu scheitern. Solltet ihr die Beziehung öffnen wollen, nur um nicht verlassen zu werden, solltet ihr generell darüber nachdenken, ob in eurer Beziehung etwas nicht stimmt.

Du glaubst, dein Partner liebt dich nicht mehr? Schau in unserer Galerie nach den Anzeichen:

6 Anzeichen, dass du ihm egal bist

Egal, um welches Beziehungskonzept es geht: Du solltest dich niemals zu etwas drängen lassen, was dir persönlich nicht zusagt. Eine Beziehung, die nicht deinen Wünschen entspricht, wird dich nur schwer glücklich machen können. Was hältst du von dem Konzept der offenen Beziehung? Lass es uns in den Kommentaren wissen.

Bildquelle:

iStock/princigall, iStock/AndreyPopov


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?