Oberpeinlich! 4 Frauen erzählen, wie ihr Hund ihnen den Sex ruiniert hatOberpeinlich! 4 Frauen erzählen, wie ihr Hund ihnen den Sex ruiniert hat
Juliane Timmam 17.08.2017

Wer seinen Hund liebt, hat ihn auch gerne um sich, aber bei vielen Hundebesitzern hört der Spaß auf, wenn Bello auch noch das Bett für sich in Anspruch nehmen will. Wenn das Schlafzimmer kein Sperrgebiet mehr für das Tier ist, gibt es schnell Probleme, wenn Herrchen und Frauchen Sex haben wollen.

Wie vier Frauen damit umgehen, wenn sich ihr Hund sogar in ihr Sexleben einmischt, wurde von der US-Zeitschrift „Women’s Health“ zusammengefasst. Vier tierisch-peinliche Storys, wie das Haustier zum Beziehunsgskiller wurde, darfst du hier nachlesen.

Mein Hund steckt seine Nase dort hin, wo sie nicht hingehört

„Vor einigen Nächten, als ich meine Unterhosen in einem sexy Striptease-ähnlichen Move ausziehen wollte, lief mein Hund zu mir rüber und steckte seine Nase in meinen blanken Po. Ich schrie und mein Ehemann konnte nicht aufhören zu lachen. Es hat die Sexstimmung kurz gekillt, aber wir konnten tatsächlich weitermachen. Dennoch will unser Hund jedes Mal, wenn wir Sex haben, nicht vom Bett runter. Wir schubsen in runter, aber er springt sowieso immer wieder drauf – oder er bleibt am Bettende und leckt mir die Zähen. Peinlich!“

Hund liegt auf den Beinen

Is was, Mami?

Mein Hund ist ein Rammler

„Unser Hund weigert sich, irgendwo anders als im Bett zu schlafen, zwischen mir und meinem Ehemann. Ich glaube, ich habe in den letzten neun Jahren noch nie öfter als eine paar Male neben meinem Ehemann geschlafen. Deshalb müssen wir immer alternative Sex-Orte finden, was vielleicht nach Spaß und abenteuerlich klingt, aber dann steht unser Hund direkt neben uns und bellt oder er versucht durch die Tür zu uns zu kommen. Das eine Mal, mein Ehemann und ich hatten Sex in der Küche – Kochen wurde zum Koitus – kam mein Hund angesprungen und fing an, meinen Ehemann anzurammeln. Selbstverständlich war der Augenblick schnell ruiniert, obwohl wir immer noch ein leckeres Abendessen hatten.“

Mein Hund schläft dabei ein

„Das erste Mal, als mein Hund mich und meinen Freund beim Sex sah, waren wir diejenigen, die nicht wussten, was zu tun ist. Sollten wir ihn rausschmeißen? Ihn vom Bett runterwerfen? Er sah uns einfach zu und kümmerte sich nicht drum. Jetzt sitzt er jedes Mal einfach nur dabei rum und schläft wie ein fauler Hund.“

Wenn Hunde dein Sex-Leben ruinieren

Du fauler Hund!

Meine Hündin will unbedingt mitmachen

„Meine Hündin ist fünf Jahre alt und jedes Mal, wenn mein Ehemann und ich versuchen Sex zu haben, versucht sie daran teilzuhaben. Wenn ich meinem Mann einen Blowjob gebe, denkt sie, sie sollte das auch tun – sie hält ihren Kopf dann genau dorthin, wo meiner ist, Zunge raus, bereit zum Helfen. Außerdem heult sie – laut – falls wir nicht leise und sehr liebevoll Sex haben. Wenn ich oben bin, liegt sie im Bett neben uns und starrt uns an. Wenn mein Ehemann hinter mir ist, bellt sie ihn laut an, in etwa ‚Hör auf Mama wehzutun!‘ Was sie leider nicht weiß, ist, dass Mama das manchmal mag. Also müssen wir sie jedes Mal aus dem Schlafzimmer ziehen und die Tür zumachen. Hinter der Tür heult sie dann weiter. Es sind jetzt schon fünf Jahre, wir haben gelernt, damit umzugehen.“

Hast du mit deinem Haustier ähnliche Probleme, wenn du mit deinem Partner mal etwas Zweisamkeit genießen willst? Verrate es uns in den Kommentaren unter diesem Artikel oder bei Facebook.

Bildquelle: iStock/senja_photo, iStock/ChesiireCat, iStock/molka


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?