Sex auf dem Balkon
Katja Gajekam 18.07.2018

Die Temperaturen steigen, ebenso wie eure Lust: Im Sommer wollen viele das angenehme Wetter nutzen, um sich Outdoor mit ihrem Liebsten zu vergnügen. Auch der eigene Balkon ist ein beliebter Ort, um übereinander herzufallen. Ganz erlaubt ist Sex auf dem Balkon zwar nicht, aber ihr müsst euch ja nicht dabei erwischen lassen.

Darum ist Sex auf dem Balkon verboten

Es gibt zwar kein konkretes Gesetz, das Sex auf dem Balkon verbietet, diverse Gerichtsurteile sprechen jedoch für sich. Zwar könnt ihr in den eigenen vier Wänden theoretisch machen, was ihr wollt, ein Balkon ist jedoch ein offener Bereich, den meist auch andere Menschen einsehen können. Zudem dringen Geräusche und Laute von hier schnell in die Umgebung. Habt ihr dort Sex, können sich also Nachbarn oder auch Passanten davon belästigt fühlen und den Vorfall Polizei oder Vermieter melden. Noch heikler wird es, wenn Kinder in der Nähe sind, beispielsweise wenn auf eurem Innenhof ein Spielplatz ist.

WTF? An diesen Orten hatten Leute ernsthaft Sex!

Artikel lesen

Sex auf dem Balkon wird – wenn er bemerkt und gemeldet wird – also als Erregung öffentlichen Ärgernisses angesehen. In Mietshäusern gilt die gegenseitige Rücksichtnahme und freizügiges Verhalten kann den Hausfrieden stören. Mögliche Folgen sind eine Abmahnung bzw. gar Kündigung vom Vermieter oder eine Anzeige wegen einer Ordnungswidrigkeit. Auch, wenn ihr selbst Eigentümer der Wohnung seid, müsst ihr mit Konsequenzen rechnen.

Warum Sex auf dem Balkon so reizvoll ist

Sommernächte sind lang und oft angenehm lau. Was gibt es da Schöneres, als abends noch mit dem Liebsten bei einem Glas Wein zusammen auf dem Balkon zu sitzen und den Sonnenuntergang zu beobachten oder Sterne zu gucken? In der Wohnung ist es ohnehin viel zu warm. Die romantische Stimmung heizt sich langsam auf und ihr habt plötzlich Lust, übereinander herzufallen. Ob auf dem Boden, auf dem Liegestuhl oder im Stehen am Geländer – der Balkon bietet viele Möglichkeiten, zur Sache zu kommen. Und der Reiz, dass einen jemand hören oder sehen könnte, tut sein Übriges.

Pärchen auf dem Balkon

Hach ja, die Abendsonne – Wer wird denn da in Stimmung kommen?

4 wertvolle Tipps: So erwischt euch niemand

Die öffentliche Ordnung kann ein ganz schöner Spielverderber sein. Das ist jedoch kein Grund, um auf Sex auf dem Balkon zu verzichten. Hier sind ein paar Tipps, damit ihr unentdeckt bleibt:

  • Der richtige Winkel: Schaut genau, aus welchen Winkeln euer Balkon einsehbar ist. Vielleicht gibt es eine Ecke, in der ihr ganz für euch sein könnt.
  • Ein guter Sichtschutz: Um euch vor fremden Blicken zu schützen, könnt ihr einen Sonnenschirm* aufspannen, einen Paravent* aufstellen oder einen Balkonfächer* am Geländer anbringen.
  • Seid leise: Auch, wenn man euch beim Sex auf dem Balkon nicht sehen kann, euer lautes Gestöhne kann bereits reichen, um die Nachbarn zu verärgern. Verhaltet euch also so leise wie möglich – das kann die Lust sogar nochmal zusätzlich steigern.
  • Die richtige Position: Sex, bei dem du dich nach vorne über das Balkongeländer beugst und dein Schatz dich von hinten nimmt, lässt kaum noch etwas privat. Macht es euch daher lieber mit ein paar Decken auf dem Boden bequem.

11 heiße Orte für Sex außerhalb des Bettes

Am besten haben es immer noch alle Menschen mit einer Dachgeschosswohnung getroffen – hier ist die Anzahl an möglichen Zuschauern meist sehr gering. Ist euch Sex auf dem Balkon dennoch zu heikel und ihr wollt euch lieber völlig gehen lassen, anstatt auf eure Lautstärke zu achten, könnt ihr immer noch das Vorspiel draußen starten und erst drinnen richtig zur Sache kommen.

Bildquelle:

iStock/nd3000

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?