Liebesschaukel-Stellungen
Katja Gajekam 07.01.2017

Die Liebesschaukel, oder auch Love-Swing genannt, ist spätestens seit Samanthas kleinem Abenteuer in der dritten Staffel von Sex and the City ein beliebtes Utensil für den heimischen Sex geworden. Solche Schaukeln sind heutzutage außerdem auch für den kleineren Geldbeutel verfügbar und erfreuen sich daher wachsender Beliebtheit. Verschiedene Liebesschaukel-Stellungen eröffnen völlig neue Möglichkeiten und Höhenflüge einer ganz anderen Art.

Liebesschaukeln werden je nach Preisklasse aus Leder oder Kunststoff gefertigt. Man kann sie innerhalb eines Gestells aufbauen, an der Raumdecke montieren oder mithilfe einer Spreizstange im Türrahmen befestigen. An den Schaukeln sind viele Gurte und Schlaufen befestigt, um ein möglichst flexibles Liebesspiel zu ermöglichen. Der Vorteil dabei ist, dass sich die Frau bei den meisten Liebesschaukel-Stellungen völlig fallen und ihren Partner als aktiven Part bestimmen lassen kann, was passiert. Daher kommen solche Schaukeln mit dem gewissen Zubehör auch häufig bei BDSM-Praktiken zum Einsatz. Das Praktische an den verschiedenen Liebesschaukel-Stellungen ist, dass der Sex hier quasi schwerelos wird und nicht wie bei manchen Positionen im Bett oder im Stehen einiges an Durchhaltevermögen, vor allem auf Seiten des Mannes, kostet.

Liebesschaukel-Stellungen - hot

Verschiedene Liebesschaukel-Stellungen bieten ungeahnte Höhenflüge.

5 heiße Liebesschaukel-Stellungen

1. Der schwebende Klassiker

Je nach Konstruktion der Sexschaukel hängst oder setzt Du Dich hinein. Dein Partner legt Deine Füße in die dafür vorgesehenen Schlaufen, so dass Du es bequem hast. Er zieht Dich in den Gurten nun eng an sich heran, sodass er in Dich eindringen kann. Die leichten Schaukelbewegungen unterstützen dabei seine Stöße.

2. Von hinten

Diese Liebesschaukel-Stellung funktioniert wie der Klassiker, nur dass Du diesmal mit dem Bauch nach unten in der Schaukel hängst. Deine Beine sind gespreizt, Deine Unterschenkel hängen in den Schlaufen. Nun kann ER Dich super von hinten nehmen. Alternativ kannst Du Dich auch etwas aufrechter mit dem Rücken zu ihm in die Schaukel setzen, während Dein Partner Dich vor seine Hüfte hebt. Übrigens auch super für Analsex geeignet!

Liebesschaukel-Stellungen - Pärchen

Eine Liebesschaukel eignet sich für viele tolle Sexpositionen.

3. Oralsex

Wenn Du in der Liebesschaukel hängst, ist das die ideale Position für Deinen Partner, um Dich kniend (oder je nach Höhe auch stehend) ausgiebig mit der Zunge zu verwöhnen. Willst Du ihm eine Freude machen, so kann er sich für einen Blowjob an Dein Kopfende stellen oder legen.

4. Schmetterling

Bei dieser Sexschaukel-Stellung sitzt Dein Partner in der Schaukel und Du auf ihm. Dabei könnt Ihr Euch gemeinsam in Eure Ekstase schaukeln und Euch die ganze Zeit ansehen. Achtet jedoch im Vorfeld unbedingt auf das zulässige Gewicht für die Schaukel (manche eignen sich nur bis zu 60 Kilogramm!). Denn hier gibt es keine starken Arme, die Dich im Notfall auffangen können.

5. Über dem Boden schwebend

Die meisten Schaukeln sind höhenverstellbar, was bedeutet, dass sie auch knapp über dem Boden hängen können. Dein Partner liegt dabei flach auf dem Boden, während Du ganz nah über ihm in der Schaukel und auf seinem besten Stück sitzt. Dabei hast Du die Kontrolle und kannst beim Sex frei über ihm hin und her schwingen und ihn so ganz verrückt machen.

Hier im Video könnt Ihr Euch nochmal die einzelnen Stellungen ansehen:

Kleiner Tipp: Bevor Ihr Euch eine Liebesschaukel für tolle Stellungen zulegt, solltet Ihr Euch genau über ihre Beschaffenheit und das zulässige Gewicht informieren. Soll sie an der Decke montiert werden, so ist auch deren Bausubstanz wichtig. Keine sehr erotischen Faktoren, aber wenn am Ende alles passt, könnt Ihr gemeinsam zum Höhepunkt schaukeln.

Bildquellen: iStock/Ilhedgehogll, iStock/sakkmesterke


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?