Kuscheln? Nein danke!

„Heute nicht, Schatz“ – dieser Satz kommt wohl den meisten Männern bekannt vor. Dass es sich dabei nicht unbedingt um Sex handeln muss, zeigen aktuelle Studien, die verraten, dass Frauen nicht, wie bislang angenommen, auf Kuscheln stehen. Männer wollen immer nur Sex, Frauen kuscheln lieber? Von wegen. Und wie sieht es mit einer schönen Massage aus? Lieber nicht. Zumindest nicht so.

Frauen stehen nicht auf Kuscheln oder eine Massage.

Lieber Sex oder Kuscheln?

Frauen mögen lieber Sex als Kuscheln

Neueste Umfragergebnisse ergaben, dass Frauen beim Thema Bett vor allem an Sex und Schlafen denken. Gemeinsames Kuscheln und eine zärtliche Massage? Fehlanzeige. Ein Drittel aller Frauen verzichtet nach dem Sex am liebsten auf gemeinsames Kuscheln – tut es aber ihrem Partner zuliebe ab und zu. Besonders beliebt ist dabei die Taktik, sich nur so lange an den Mann zu kuscheln, bis dieser eingeschlafen ist! Dann drehen sich Frauen wieder auf ihre eigene Seite, um beim Einschlafen endlich ihre Ruhe zu haben. Verkehrte Welt? Irgendwie traurig? Finden wir auch. Ruhe scheint bei diesem Thema generell das Stichwort zu sein. Denn angeblich stehen Frauen nicht auf männliche Streicheleinheiten, weil sie zu müde sind und im Bett einfach nur schlafen wollen. Doch auch um andere, teils absurde Ausreden ist die Damenwelt nicht verlegen. So wird es angeblich beim Kuscheln zu ungemütlich und – Achtung – zu heiß im Bett. Andere gaben an, abends vorm Einschlafen lieber noch mal ihren Facebook-Account zu checken, als mit dem Partner auf Tuchfühlung zu gehen. Alles faule Ausreden? Wahrscheinlich. Aber woher kommt diese Unlust an männlichen Streicheleinheiten und Zärtlichkeiten?

Massage? Heute lieber nicht

Und selbst die bei Frauen doch als so beliebt geltende Massage kann dabei keine Abhilfe schaffen. Denn auch hier gehen die Interessen auseinander. Zwar sind sich Männer und Frauen darin einig, dass eine Rücken- oder Nackenmassage eine schöne Sache ist, aber damit erschöpfen sich die Gemeinsamkeiten schon. So verabscheuen es Männer regelrecht, an den Füßen massiert zu werden, während Frauen sich nichts Schöneres vorstellen können. Das Gleiche gilt für zärtliche Massagen an Kopf, Armen und Händen, wovon Männer auch gerne Abstand nehmen. Am krassesten gehen die Meinungen bei einer Massage des Gesichts auseinander: Frauen lieben es, Männer hassen es. Und wo sollte man(n) gar nicht Hand anlegen? Traurig, aber wahr: Auch hier kriegt Frau ihre Problemzonen nicht aus dem Kopf. So vermeidet es ein Großteil der Frauen, an Beinen oder Po massiert zu werden. Besonders schockierend: Ganze 94 Prozent wollen nicht, dass ihr Partner ihren Bauch berührt! Kein Wunder, dass bei soviel divergierenden Interessen und Wünschen der Spaß an gemeinsamen Zärtlichkeiten verloren geht. Sollte es beim Kuscheln etwa ähnlich sein?

Und die Moral von der Geschichte? Mal wieder das Übliche: Nichts als Missverständnisse zwischen Mann und Frau. Männer fassen Frauen an den falschen Stellen an. Und die Frauen sagen mal wieder nichts. Einziger Trost: Winterzeit ist Kuschel- und damit natürlich auch Massagezeit. Vielleicht eine schöne Gelegenheit, sich wieder näher zu kommen und mal deutlich mit der Sprache rauszurücken, was frau beim Kuscheln oder einer Massage will und was nicht. Und vielleicht wird es dann auch nicht nur beim Kuscheln bleiben.

Bildquelle: dreamstime

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?