Entdecke die Welt

Alleine reisen: 8 Tipps für dein persönliches Abenteuer

Alleine reisen: 8 Tipps für dein persönliches Abenteuer

Alleine in den Urlaub fahren und sich ohne eine andere Person einfach ins Abenteuer stürzen – für viele eine eher befremdliche Vorstellung. Tatsächlich kann es aber auch ziemlich befreiend sein, das zu machen, worauf man selbst Bock hat, ohne Rücksicht auf Verluste. Damit die Erfahrung aber auch genau so wird, wie du sie dir vorstellst, gibt es ein paar wichtige Dinge zu beachten. Wir geben dir 8 Tipps fürs alleine Reisen.

#1 Packe leicht

Nimm nur so viel mit, wie du auch alleine problemlos tragen kannst! Dieses Mal hast du schließlich niemanden dabei, der dir beim Schleppen helfen kann. Überlege dir also genau, was du wirklich brauchst und an welcher Stelle du Gewicht einsparen kannst. Du willst Bücher für ruhige Momente mitnehmen? Statt 5 Romane mit dir rumzutragen, greifst du vielleicht lieber auf ein E-Book (das wasserfeste Kindl Paperwhite bekommst du für ca. 120 Euro bei Amazon*) zurück.

#2 Sei für alles gewappnet

Klar, vor Ort willst du dich wahrscheinlich einfach treiben lassen und spontan sehen, was du unternimmst. Das bedeutet aber nicht, dass du vorher auf eine gute Vorbereitung verzichten kannst. Gerade, wenn du alleine unterwegs bist, ist es wichtig, im Notfall auf alles vorbereitet zu sein. Das Abschließen einer Auslandskrankenversicherung (bei AXA* Versicherungen kannst du dir den Betrag individuell berechnen lassen) ist da genauso wichtig, wie die Reisedokumente vorsichtshalber noch einmal digital oder als Kopie dabeizuhaben. Nützlich ist es auch, wenn du bereits vor deiner Abreise die wichtigsten Floskeln in der Landessprache lernst – so findest du dich vor Ort nicht nur besser zurecht, die Einheimischen werden dir gegenüber auch aufgeschlossener sein.

Kleiner Tipp: Wenn in deinem Reiseland nicht das griechische Alphabet vorherrscht, hilft es, wenn du die Adresse deiner Unterkunft in der Landessprache bzw. Schrift abspeicherst, um sie zur Not zum Beispiel dem Taxifahrer zeigen zu können.

#3 Habe immer eine Kontaktperson

Wenn du alleine reist, ist es noch einmal wichtiger, wirklich immer eine Kontaktperson zu haben. Halte deine Liebsten zu Hause also auf dem Laufenden und erzähle ihnen von deinen Plänen. So machen sie sich keine Sorgen und auch du hast ein besseres Gefühl. Noch mehr bringt es natürlich, wenn du in deiner Unterkunft kurz Bescheid gibst, damit dort im Notfall schnell reagiert werden kann.

Extra-Tipp: Mit Hilfe von Tracking-Apps können dich ausgewählte Personen immer im Blick behalten. Sollte dir etwas zustoßen, wird es wahrscheinlich leichter sein, dich zu finden.

#4 Halte die Kosten im Blick

Ob Unterkunft oder Roller – reist man zu zweit, hat man hier und da natürlich gehöriges Sparpotenzial. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass du als Alleinreisender natürlich deutlich mehr auf deine Ausgaben achten solltest. Schließlich kann dir dieses Mal nicht so leicht jemand aushelfen. Zur Sicherheit solltest du also immer eine gewisse Menge Bargeld sowie eine Kredit- und EC-Karte bei dir haben.

#5 Traue deinen Instinkten

Vor allem Frauen werden oft mit großen Augen angeguckt, wenn sie davon erzählen, dass sie sich alleine auf eine Reise begeben wollen. Lass dich davon aber nicht beirren! Natürlich kannst du auch als Frau alleine die Welt entdecken. Wichtig ist dabei einfach, dass du auf deinen gesunden Menschenverstand hörst. Wenn dir eine Situation unangenehm ist oder du ein schlechtes Gefühl hast, dann lass es!

#6 Frauen-Freundschaften

Bei dem Thema können auch Urlaubsfreundschaften unter Frauen helfen. Tauscht euch gegenseitig aus und passt einfach aufeinander auf. Und wer weiß, vielleicht findest du ja so sogar Travelbuddys für die nächste Reise, die deine Interessen teilen. Insbesondere wenn du in Backpacker-Hostels absteigst, lernst du sicher schnell andere Reisende kennen.

#7 Kenne dein Limit

Partys gehören natürlich auch zum Urlaub. Allerdings neigen Menschen oft dazu, sich im Urlaub unvorsichtiger zu verhalten. Doch gerade, wenn du alleine bist, solltest du das auf keinen Fall tun. Also behalte dein Getränk immer im Auge, lass dir nur einen Drink ausgeben, wenn du gesehen hast, wie er gemixt wurde, und kenne dein Alkohollimit. Hilfreich ist es auch, wenn du schon am Anfang des Abends weißt, wie du später nach Hause kommst. Im Endeffekt hast du so auch einen viel entspannteren Abend ohne Sorgen.

#8 Lass dich auf die Erfahrung ein

Und jetzt wahrscheinlich das Wichtigste, damit deine Reise wirklich eine tolle Erfahrung wird: Lass dich unbedingt auf die Erfahrung ein. Geh raus, lerne neue Leute und Kulturen kennen und genieße hier und da auch ein bisschen das Alleinsein.

Wo sollte dein nächster Urlaub hingehen?
Bildquelle:

Ibrahim Rifath/Unsplash

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich