Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Ständiger Begleiter

Atemschutzmaske wechseln: So oft solltest du sie austauschen

Atemschutzmaske wechseln: So oft solltest du sie austauschen

Was am Anfang mehr als seltsam war, ist mittlerweile schon ein Stück weit Normalität geworden. Im Bus, im Supermarkt oder beim Friseur: alle tragen Atemschutzmasken. Die meisten greifen dabei auf einen sogenannten Behelfs-Mund-und-Nasen-Schutz zurück, den sie waschen und wiederverwenden können. Aber wie oft muss der Mundschutz eigentlich ausgetauscht werden?

Da die zertifizierten FFP2- oder FFP3-Masken vor allem für medizinisches Personal benötigt werden, greifen die meisten auf selbstgenähte oder auch selbstgebastelte Atemschutzmasken zurück. Der Vorteil an den Behelfsmasken ist, dass man sie waschen und danach immer wieder tragen kann.

Zwar kann ein Mundschutz den Träger selbst nicht direkt vor einer Infektion mit dem Coronavirus bewahren, man kann aber die Mitmenschen vor den eigenen Tröpfchen schützen und damit die Verbreitung von Covid-19 zumindest eindämmen. Außerdem hilft das Tragen einer Maske dabei, sich weniger oft ins Gesicht zu fassen, was für viele eine wahre Herausforderung darstellt.

Atemschutzmaske wechseln: So machst du es richtig

Natürlich muss die Atemschutzmaske regelmäßig gewechselt und gereinigt werden, damit die eigentlich hilfreiche Maske sich nicht zum Gegenteil entwickelt und eine Virenschleuder wird. Grundsätzlich gilt: Man sollte die Atemschutzmaske wechseln, sobald der Mundschutz durch die Atmung durchfeuchtet ist, das empfiehlt auch das Bundesgesundheitsministerium. Denn sobald sich die Luft staut und der Stoff der Maske feucht ist, wird die Maske zum perfekten Nährboden für Viren und Bakterien und stellt dadurch eher eine Gefahr für den Träger und die Mitmenschen dar, als dass sie schützt.

Wenn du sie also mal nur wenige Minuten getragen hast und sie noch vollkommen trocken ist, musst du nicht zwangsläufig sofort deine Atemschutzmaske wechseln. Wenn du sie aber zum Beispiel im Supermarkt eine längere Zeit getragen hast, ist sie durch die warme Atmung sehr wahrscheinlich feucht geworden – dann solltest du sie direkt abnehmen und vor dem nächsten Tragen reinigen.

Darauf solltest du außerdem achten

Damit sie ihren Zweck erfüllt, solltest du deine Atemschutzmaske nicht nur direkt wechseln, wenn sie durchfeuchtet ist, du solltest auch auf andere Dinge achten. Zum Beispiel solltest du sie sowohl beim An- als auch beim Ausziehen ausschließlich mit gewaschenen Händen berühren, damit sie nicht durch mögliche Viren an deinen Händen kontaminiert wird. Achte außerdem von Anfang an darauf, dass sie gut auf deinem Gesicht sitzt. Also dass sie möglichst eng anliegt und auch die Bänder gut am Kopf sitzen – auch so kannst du verhindern, dass du dir ins Gesicht greifst, um sie zu richten.

Auch wenn es seltsame Zeiten sind - bei diesen Bildern wird uns warm ums Herz:

15 Aktionen, die den Zusammenhalt der Menschen zeigen

15 Aktionen, die den Zusammenhalt der Menschen zeigen
BILDERSTRECKE STARTEN (16 BILDER)

Es gibt also einiges, auf das beim Tragen eines Mundschutzes geachtet werden muss. Wenn du dich aber daran hältst und vor allem die Atemschutzmaske wechselst, wenn sie durchfeuchtet ist, kannst du zur Eindämmung der Corona-Pandemie maßgeblich beitragen. 

Bildquelle:

imago images / Marcel Lorenz

Hat Dir "Atemschutzmaske wechseln: So oft solltest du sie austauschen" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich