Das zweite Leben des Cassiel Roadnight

Jenny Valentine: Das zweite Leben des Cassiel Roadnight

Das zweite Leben des Cassiel Roadnight

Chap ist einer von vielen Jungs, die ihr Leben auf der Straße fristen. Sein Großvater, bei dem er lange Zeit gelebt hat, wurde vor einigen Monaten ins Krankenhaus eingeliefert und danach fand sich Chap auf der Straße wieder. Doch als er vom Sozialdienst aufgegriffen wird, bietet sich ihm eine neue Chance. Eine der Sozialarbeiterinnen erkennt in ihm den seit zwei Jahren vermissten Cassiel. Chap weiß, dass er nicht Cassiel ist, aber die Ähnlichkeit zwischen den beiden ist schon verblüffend.

Da der wortkarge Junge keine Lust hat, über seine Herkunft zu sprechen und sich auch nicht gegen die falsche Identität wehrt, fängt er unweigerlich an Das zweite Leben des Cassiel Roadnight zu leben. Doch ganz so leicht, wie er sich das vorgestellt hat ist es nicht, denn er muss ständig auf der Hut sein, um nicht enttarnt zu werden. Und was hat eigentlich sein falscher Bruder Frank zu verbergen? Hat er das falsche Spiel von Chap durchschaut? Nach und nach kommt Chap alias Cassiel hinter die dunklen Geheimnisse der Familie Roadnight. Eine erschreckende Wahrheit kommt ans Licht…

Jenny Valentine hat mit Das zweite Leben des Cassiel Roadnight einen feinsinnigen Psychothriller geschaffen. Der Leser wird hier nicht mit oberflächlicher Action konfrontiert, sondern mit subtiler und hintergründiger Psychologie.

Was als ganz langsame Geschichte eines Straßenjungen beginnt, bäumt sich zu einer nervenaufreibenden und spannenden Geschichte auf, deren Verlauf den Leser zu schlaflosen Nächten führen wird.

Jenny Valentine: Das zweite Leben des Cassiel Roadnight
Für alle desired-Mädels, die ein bisschen mehr wollen, als einfach nur einen spannenden Krimi.


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?

  • minchen2011 am 28.11.2011 um 18:44 Uhr

    Find ich gut

    Antworten
  • Araphina am 06.11.2011 um 01:51 Uhr

    das würde ich so gerne mal lesen

    Antworten