Die Wonnen der Gewöhnlichkeit

Nick Burd

Die Wonnen der Gewöhnlichkeit

Das Erstlingswerk des Autors Nick Burd wurde von der Fachpresse hochgelobt und machte den Schriftsteller schon jetzt zu einem gefeierten Ausnahmetalent in den USA. Die Wonnen der Gewöhnlichkeit erzählte die Geschichte vom letzten Sommer vor dem Collage.

Eine Situation, die so viele Menschen kennen dürften. Man lebt unbeschwert in den Tag, genießt die Sommerstunden und erlebt alles noch intensiver als zuvor. Vor allem der Junge Dade lernt in diesem Sommer, sein Leben so zu genießen, wie es ist und den Mut zu finden, zu seiner Liebe zu stehen. Dank dem Nachbarsmädchen Lucy findet er heraus, was im Leben wichtig ist: Glück, Freiheit und Mut!

Die Wonnen der Gewöhnlichkeit ist der Debütroman des 28-jährigen amerikanischen Schriftstellers Nick Burd, der in dieser Geschichte ein sensibles Thema anspricht und zu gleich nicht nur homosexuellen Menschen Mut macht, zu sich und seinen Gefühlen zu stehen.

Dabei beschreibt Nick Burd eine Zeit, die vielen Menschen selber nur zu gut bekannt ist. Es ist die Zeit nach dem Schulabschluss, bevor das Studium oder der Job beginnt und man noch ein letztes Mal Kind sein kann, mit seinen Freunden verabreden, verreisen und träumen kann. Obwohl das Thema Homosexualität nicht von Nick Burd als Grundlage für einen Roman neuerfunden wurde, beschreibt er auf besondere Weise diese Lebensentscheidenden Monate eines jungen Mannes, der nach sich selbst sucht. Wer beim Lesen irgendwann die Lust verliert, sollte das Buch dennoch nicht zur Seite legen, denn im Nachhinein bemerkt man, dass die Trägheit zum Thema dazu gehört und den Roman Die Wonnen der Gewöhnlichkeit nur noch greifbarer macht.

Nick Burd: Die Wonnen der Gewöhnlichkeit
Für alle desired-Mädels, die auch schon mal Angst davor hatten, sich ihren wahren Gefühlen zu stellen.


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?

  • pionista am 09.09.2011 um 15:34 Uhr

    like it

    Antworten