Gottesstreiter

Gottesstreiter von Andrzej Sapkowski

Andrzej Sapkowski: Gottesstreiter

Der Roman Gottesstreiter spielt im chaotischen Prag des 15. Jahrhunderts. Zwischen hussitischen Splittergruppen und päpstlichen Gotteskriegern, Alchimisten und dem taboritischen Geheimdienst trifft der Leser auf Medikus Reinmar, besser bekannt als Reynevan. Dieser gehört einem Kreis von Magiern an, die sich in geheimen Laboratorien treffen, um dort zu experimentieren und zu forschen. Eine Tatsache, die im mittelalterlichen Europa geradezu nach Inquisition schreit.

Im Verlauf von Gottesstreiter spitzen sich die Ereignisse rasant zu: Reynevan gerät in Verdacht, einen Steuereintreiber überfallen zu haben. Als der Papst zum Kreuzzug gegen die ketzerischen Böhmer aufruft, nutzt er die Gunst der Stunde und flieht aus der Stadt. Auf der Suche nach einem Gegenmittel für seinen verzauberten Freund Samson und auf den Spuren des Mannes, der seinen Bruder getötet hat, zieht Reynevan in Gottesstreiter durch Europa.

Von Kriegsschauplätzen über Ritter in Rüstungen, schnelle Pferde und politische Intrigen, gewürzt mit einer ordentlichen Prise Fantasy versorgt Autor Andrzej Sapkowski seine Leser mit allem, was man von einem guten Mittelalterroman erwartet.

„Narrenturm“-Fans werden auch die Fortsetzung Gottesstreiter lieben. Denn auch hier gibt es einen gelungenen Mix aus Fantasy und historischen Fakten. Und das Beste: Mit Gottesstreiter ist die Geschichte noch nicht zu Ende. Für Nachschub wird bereits gesorgt, denn Autor Andrzey Sapkowski plant bereits den dritten Teil der Trilogie.

Andrzey Sapkowski: Gottesstreiter
Für alle desired-Mädels, die auf Mittelalter-Romane à la die „Säulen der Erde“ von Ken Follett stehen.

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?