iBoy

iBoy von Kevin Brooks

Kevin Brooks: iBoy

Eben noch war Tom noch ein ganz normaler Junge. Jetzt ist er iBoy, der vernetzte Superheld – und wie es sich für richtige Superhelden gehört, ist Tom jetzt allwissend und unbesiegbar. Aber wie kam es überhaupt zu der Verwandlung?

Ein iPhone hat ihm den Schädel zertrümmert und so kam es in Toms Gehirn zu einer folgenschweren Verbindung zwischen Mensch und Technik. Die Folge: Tom ist jetzt permanent online und kann sich in jede Datenbank der Welt hacken. Noch dazu ist der neue Superheld unverwundbar, denn seine i-Haut schützt ihn wie ein Panzer. Doch Unverwundbarkeit und Allwissenheit reichen natürlich nicht. Jeder anständige Superheld muss auch eine adäquate Waffe haben, mit der er Bösewichten das Fürchten lehren kann. In iBoys Fall wehrt sich der Superheld mit Elektroschocks und versucht auf diese Weise, seine heimliche Flamme Lucy vor fiesen Typen zu retten, die sie überfallen haben. Leider hat Tom nicht bedacht, dass sein Rachefeldzug Lucy in noch größere Gefahr bringen könnte. Um sie zu retten, braucht Tom viel mehr als seine iBoy-Kräfte …

Wem das Szenario vage bekannt vorkommt, dem sei gesagt, dass iBoy weit mehr ist als ein billiger Spiderman-Abklatsch, denn Kevin Brooks greift mit seinem Buch ein ganz neues, topaktuelles Thema auf. Die Geschichte von Tom zeigt uns, wie sehr wir schon jetzt mit der Technik und den Medien vernetzt sind und wie viel Macht dieses Vernetztsein bedeutet. iBoy warnt uns, dass die neueste Technik nicht nur unser Leben erleichtert und unser Wissen vergrößert, sondern uns auch eine Menge Verantwortung aufs Auge drückt, vor der man sich nicht verschließen darf. Natürlich ist iBoy darüber hinaus auch eine romantische Liebesgeschichte und ein cooler Abenteuerroman. Eigentlich hat Kevin Brooks seine unglaubliche Superheldenstory für Jugendliche und junge Erwachsene geschrieben, aber iBoy ist mit seiner rasanten Story, der gekonnt-lässigen Schreibweise und der wirklich coolen Hauptfigur durchaus auch etwas für Erwachsene.

Kevin Brooks: iBoy
Für alle desired-Mädels, die auf Superheldengeschichten stehen und ihr iPhone lieben.


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?

  • zacefron123 am 25.05.2012 um 07:50 Uhr

    Das klingt spannend, das sehe ich mir auf jeden Fall an!

    Antworten
  • ErdbeerFan95 am 07.05.2012 um 20:20 Uhr

    So nun gibt es also ein I Phone, I Pod, I Pad, und jetzt ich ncoh einen I Boy, als nächstes gibt es dann warscheinlich das I Pet....wo kommen wir da nur hin

    Antworten
  • ErdbeerFan95 am 07.05.2012 um 20:20 Uhr

    So nun gibt es also ein I Phone, I Pod, I Pad, und jetzt ich ncoh einen I Boy, als nächstes gibt es dann warscheinlich das I Pet....wo kommen wir da nur hin

    Antworten
  • Phantasai am 11.03.2012 um 13:40 Uhr

    Als Tom gerade von der Schule heim kommt und vor dem Hochhaus steht in dem er wohnt, hört er auf einmal wie jemand nach ihm ruft. Als er nach oben schaut um zu erkennen wer es war, sieht er ein Handy auf sich zu fliegen. Nach ein paar Tagen im Koma, erzählt der Arzt ihm, das leider nicht alle Teile vom iPhone aus seinem Kopf entfernt werden konnten. Und da passiert es zum ersten mal. Tom glaubt, er hätte nur geträumt, das er einen Zeitungsauszug gelesen hätte, in dem steht wie seine Freundin Lucy und ihr Bruder überfallen und vergewaltigt worden. Doch kurze Zeit später und schon wieder zu Hause, findet tom herraus das es kein Traum war, sondern das er die Fähigkeit hat mit der ganzen Welt vernetzt zu sein. Scheinbar haben sich die iPhone-Teile mit seinem Hirn verschmolzen und so kann er sich überall einhacken. Mit dieser neugewonnen Fähigkeit versucht Tom herauszufinden wer Lucy das angetan hat. Schnell entdeckt er auch noch seine zweite Fähigkeit, die iHaut. Er kann sie an und ausschalten wie er will. Seine Haut fängt an zu glühen und er kann Stromschläge entsenden. Tom übt selbstjustiz und verfolgt die Übeltäter. Er gerät dabei immer tiefer in eine Welt, die von Gangs und üblen Machenschaften regiert wird. Doch dann gerät er zusammen mi Lucy in die Falle. Kann er sich und Lucy retten? Anhand des Klappentextes dachte ich zunächst, dass dies der größte Scheiß ist, den ich eh gesehen habe. Doch dem ist nicht so. Kevin Brooks schafft einen sehr spannend Thriller, der direkt von der ersten Seite an fesselt. Ich habe das Buch regelrecht verschlungen, da es immer spannender wird. Absolut lesenwert, aber nichts für schwache Gemüter und definitiv nicht unter 15 Jahren geeignet!

    Antworten
  • Yogasternchen am 08.01.2012 um 18:51 Uhr

    Hm, könnte interessant sein..mal überlegen wenn ich grad nix anders hab,.

    Antworten
  • jellyfisch99 am 23.11.2011 um 08:12 Uhr

    Klingt nicht so, als würde ich das demnächst mal lesen

    Antworten