Umzug ins Glück

Umzug ins Glück von Ursula Schröder

Ursula Schröder: Umzug ins Glück

Zugegeben: Mit ihren 46 Jahren ist Mia nicht mehr die Jüngste, aber zum sprichwörtlichen „Alten Eisen“ gehört sie deshalb noch lange nicht. Doch damit, dass ihr behagliches Leben noch einmal komplett durcheinander geraten würde, hatte Mia nicht gerechnet. Ursula Schröder erzählt in Umzug ins Glück eine turbulente Geschichte über das Älter werden und über eine späte Liebe.

Die 46-jährige Mia ist schon seit sieben Jahren Witwe, verbittert ist sie deshalb aber nicht. Ihr ruhiges und beschauliches Leben nimmt allerdings mit dem Unfall ihrer Lieblingstante Paula eine unvorhergesehene Wendung. Tante Paula hat sich bei einem Treppensturz einen Oberschenkelhalbbruch zugezogen und beschließt nach ihrer Genesung nicht wieder in ihr Haus, sondern in eine noble Altersresidenz zu ziehen. Stattdessen sollen Mia und Tante Paulas Stiefsohn Nick gemeinsam in Tante Paulas Haus einziehen. Die Sache hat für Mia nur einen Haken: Mit Nick verbindet sie bereits seit frühen Kindertagen eine leidenschaftliche Feindschaft.

Von einem Umzug ins Glück kann für Mia also zunächst keine Rede sein. Als ob ihre unfreiwillige Wohngemeinschaft mit Nick für Mia nicht schon kompliziert genug wäre, melden nun auch noch der Schauspieler Jan Hörnum und Mias Chef Horst Adler plötzlich Erbansprüche an. Als ausgerechnet Nick Mia dabei hilft, ihr Leben wieder neu zu sortieren, entwickelt sich aus der einstigen Feindschaft zunächst eine Freundschaft und wer weiß, vielleicht sogar mehr.

Umzug ins Glück ist eine leichte, aber keinesfalls oberflächliche Liebesgeschichte, die durch ihren humorvollen Umgang mit dem Älter werden und ihre authentischen Figuren überzeugt.

Ursula Schröder: Umzug ins Glück
Für desired-Mädels, die Lust auf eine unerwartete, aber um so romantischere Liebesgeschichte haben, die förmlich Lust macht, auf das Älter werden und zeigt, dass die Liebe oft dann zuschlägt, wenn man am wenigsten damit rechnet.


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • pionista am 09.09.2011 um 15:34 Uhr

    naaaaa

    Antworten