Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Lifestyle
  3. Charcuterie: Mit einem Snackboard Fingerfood perfekt in Szene setzen

Kleiner Aufwand, große Wirkung

Charcuterie: Mit einem Snackboard Fingerfood perfekt in Szene setzen

Kündigt sich Besuch an? Ein Charcuterie, Snackboard oder auch „Wurst- und Käseplatte deluxe“ sind nicht nur köstlich, sondern auch ein richtiges Highlight auf dem Esstisch, mit dem du deine Gäste umhauen wirst! Wie du dein Fingerfood gekonnt in Szene setzt, zeigen wir dir hier.

Was ist eigentlich ein Charcuterie Board?

Es muss nicht immer ein aufwendiges 3-Gänge-Menü sein, um deinen Besuch mit tollem Essen zu verwöhnen. Mit einem Charcuterie-Board kommt im Prinzip die gute alte Brotzeit auf den Tisch – allerdings in einer wunderschönen Aufmachung, die fast zu schade zum Essen ist. Auch zum Frühstücken oder Brunchen eignet sich ein solches Board perfekt.

Und das Beste: Die Vorbereitung dauert überhaupt nicht lange und gelingt dir auch, wenn du zwei linke Hände in der Küche hast. In der Auswahl und Anzahl der Zutaten kannst du dich dabei völlig austoben – tolle Inspirationen liefert dafür z.B. Pinterest.

Charcuterie kommt aus dem Französischen und bedeutet übersetzt Delikatessen. Bei dem französischen Klassiker sind es zwar hauptsächlich Wurstsorten, die angerichtet werden, aber das Ganze funktioniert natürlich auch wunderbar in vegetarischer oder veganer Form. Zudem finden sich vor allem Cracker, Baguette und auch etwas Süßes in Form von Früchten oder Marmelade auf dem Charcuterie Board.

Das gehört auf ein Charcuterie Board

Die Basis eines jeden Boards bildet die Platte. Das kann ein Holzbrett sein, eine Schieferplatte oder ein schickes Marmor- oder Glastablett. Wichtig ist, dass sie groß genug ist, damit alle Leckereien ihren Platz finden. Ein großes abstrakt geformtes Schneidebrett aus wunderschönem Mangoholz findest du zum Beispiel bei H&M Home.

Großes Schneidbrett aus Mangoholz
Großes Schneidbrett aus Mangoholz
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 31.01.2023 03:24 Uhr

Wurst- und Käsesorten

Am besten wählst du zunächst drei bis fünf Sorten Wurst oder Käse aus. Dabei sind unterschiedliche Texturen und Aromen das Wichtigste. Diese Sorten bieten sich an:

Wurst

  • Salami
  • Leberwurst
  • Kochschicken
  • Putenbrust
  • Mett

Käse

  • Camembert
  • Blauschimmelkäse
  • Emmentaler
  • Obazda
  • Tilsiter
  • Bergkäse

Bunte Beilagen

Nun kommen die Beilagen zum Einsatz. Hier bieten sich neben würzigen Snacks wie Gewürzgurken oder Oliven auch süße Früchte als hervorragende Ergänzung zum kräftigen Käse oder zur Wurst an. Auch Nüsse wie Mandeln oder Walnüsse und kleine Cracker sehen nicht nur dekorativ aus, sondern schmecken auch noch gut. Knallrote Tomaten und quietschgrüne Kiwis bringen außerdem schöne Farbtupfer ins Spiel.

Ideen für die Beilagen:

  • Gewürzgurken, Oliven, Cocktailtomaten
  • Früchte wie Weintrauben, Feige, Kiwis und Birne
  • gefüllte oder gekochte Eier
  • Nüsse, Trockenfrüchte
  • Cracker, kleine Salzbrezeln
  • essbare Blüten

Süße und herzhafte Aufstriche

Auch Aufstriche und Butter finden ihren Platz auf einem Charcuterie Board. Neben Hummus, Guacamole oder Senf bieten auch süße Dips wie fruchtige Marmelade, Honig oder ein Mango-Chutney ein tolles Geschmackserlebnis. Abgefüllt in kleine Schälchen, die entweder die Farbe des Bretts aufnehmen oder kleine Farbakzente setzen, kann dann keiner der Dips verlaufen.

 

Kleine Steingutschale
Kleine Steingutschale
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 31.01.2023 04:56 Uhr

Mottoparty auf dem Charcuterie Board

Die schier unendlichen Möglichkeiten eines Charcuterie Boards kannst du auch thematisch eingrenzen, indem du dich auf ein Land oder eine Region festlegst. Für ein italienisches Board bieten sich zum Beispiel hauchdünner Parmaschinken, cremiger Burrata und Parmesan an. Dazu Grissini, Oliven und ein schönes Pesto. Ein Traum aus Tausend und einer Nacht erreichst du durch würzigen Hummus oder Baba Ganoush, gegrilltem Gemüse, Fetakäse und dünnem Naan-Brot. Zünftig bayerisch wird es mit Brezeln, Bergkäse, Obazda und Mettenden. Und natürlich darf Brot bei den ganzen Snacks nicht fehlen! Knuspriges Ciabatta oder ein herzhaftes Bauernbrot machen das Charcuterie-Erlebnis komplett.

Schnelle vegetarische und vegane Gerichte: Die 5 besten Rezepte Abonniere uns
auf YouTube

So belegst du das Charcuterie Board:

Deine Zutaten stehen fest, nun muss alles schön in Szene gesetzt werden. Beginne beim Anrichten am besten in den Ecken der Platte. Bei einer runden Platte bestimmst du einfach 4 Ecken. In den Ecken kannst du die Beilagen und Dips, die in Schälchen serviert werden, als Ankerpunkte platzieren. Auch runder Käse wie Camembert kann aufgeschnitten an Eckpfeiler dienen.

Nun kommen die Komponenten, auf denen das Hauptaugenmerk liegen soll, beispielsweise dein Käse oder Wurst. Der Käse kann zum Beispiel in mundgerechte Häppchen geschnitten werden, die Wurst gerollt oder als dekorative Rose angerichtet werden. Probiere ein bisschen herum, was für dich am schönsten aussieht. Die Zutaten müssen dabei nicht eng an eng liegen, denn nun sieht es besonders schick aus, wenn die Lücken mit deinen Beilagen aufgefüllt werden. „Mehr ist mehr“, könnte man als Motto festlegen – denn auf einem Charcuterie-Board darf die ganze Platte mit den Leckereien belegt sein! Auf diesem Instagram-Kanal bekommst du übrigens tolle Inspiration!

Was auch schön auf dem Board aussieht und praktisch zugleich ist: Ein „spiegeln“ deiner Zutaten. Also eine Reihe der Komponente auf der gegenüberliegenden Seite zu wiederholen. So können deine Gäste auch von allen Seiten die Köstlichkeiten erreichen.

Das benötigte Geschirr, wie Käsemesser, Zahnstocher oder Löffel kann ebenfalls einen dekorativen Platz auf dem Board finden, oder du legst es daneben. Auch schöne Servietten und kleine Teller sollten bei dem ganzen Fingerfood nicht fehlen.

2er-Pack Käsemesser aus Marmor
2er-Pack Käsemesser aus Marmor
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 31.01.2023 03:29 Uhr

Wie viel Fingerfood pro Person?

Wenn das Charcuterie Board als Snack reicht, benötigst du etwa 60 bis 70 Gramm Fleisch, Käse und Gemüse pro Person. Soll die Platte als Hauptspeise dienen, solltest du eher mit etwa 150 Gramm pro Person rechnen. Auch an ausreichend Brot solltest du denken und vorsichtshalber ein Aufback-Baguette daheim haben.

Wir für unseren Teil sind ganz verzückt von den wunderschönen Snackplatten und den unzähligen Möglichkeiten, die sie bieten. Viel Spaß beim Selbermachen und wenn dich gerade das Koch-Fieber gepackt hat: Hier gibt's weitere kinderleichte Inspiration:

17 Kochbücher für alle, die wirklich nicht kochen können

17 Kochbücher für alle, die wirklich nicht kochen können
BILDERSTRECKE STARTEN (18 BILDER)
Bildquelle: Getty Images/los_angela

Hat dir "Charcuterie: Mit einem Snackboard Fingerfood perfekt in Szene setzen" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Du willst nichts mehr verpassen?
Dann folge uns auf: