Beautiful woman adjusting spectacles in studio
Ricarda Biskoping am 16.10.2017

Du möchtest gerne wissen, was du auf dem Kasten hast? Dann hast du hier die Chance, denn die folgenden drei Fragen zeigen, wie intelligent du bist. Herzlich Willkommen beim schnellsten IQ-Test der Welt. Er wurde bereits 2005 im „Journal of Economic Perspectives“ veröffentlicht, tauchte jetzt aber wieder auf.

Eine kleine Motivation vorweg: Wenn du nur eine der drei Fragen richtig beantwortest, bist du schlauer als der Durchschnitt. Viel Spaß beim Rätseln!

Frage 1

Ein Ball und ein Schläger kosten zusammen 1,10 Euro. Der Schläger ist einen Euro teurer als der Ball. Was kostet der Ball?

Frage 2

Fünf Maschinen benötigen fünf Minuten, um fünf Teile herzustellen. Wie lange brauchen 100 Maschinen für 100 Teile?

Frage 3

In einem See schwimmt ein Seerosen-Teppich. Jeden Tag verdoppelt sich seine Fläche. Wenn es 48 Tage dauert, bis der Seerosen-Teppich den gesamten See bedeckt, wie lange dauert es, bis er die Hälfte des Sees bedeckt?

Hast du alle Lösungen notiert? Ja? Dann bekommst du jetzt die korrekten Antworten.

Antwort 1

Der Ball kostet fünf Cent. Der Schläger 1,05 Euro, also einen Euro mehr.

Antwort 2

Wenn fünf Maschinen fünf Minuten für fünf Teile benötigen, brauchen 100 Maschinen ebenfalls fünf Minuten für 100 Teile.

Antwort 3

Der See war nach 47 Tagen halb bedeckt. Nach 48 Tagen dann ganz bedeckt.

Und? Wie viele Fragen hast du richtig beantwortet? Haben dich die Antworten zum Teil auch überrascht? Übrigens, die meisten Menschen haben so auf die Fragen geantwortet: Antwort 1: 10 Cent, Antwort 2: 100 Minuten, Antwort 3: 24 Tage.

Bildquelle:

iStock/SanneBerg


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?