Eine Rose, viele Gelegenheiten

Frau mit Strauß Rosen

Eine Rose ist eine Rose ist eine Rose – doch nicht nur das…

Die rote Rose steht für die Liebe. Daran gibt es wohl keinen Zweifel. Wer es hier besonders edel mag, greift auf bordeaux rote Baccara Rosen mit langem edlem Stiel zurück. Wenn es um die Liebe geht, ist diese Rose wohl immer die perfekte Wahl. Aber die Rose muss nicht als Symbol für die Liebe stehen. Andere Rosen, andere Sitten. Bei der Wahl der perfekten Rose für jede Gelegenheit gibt es nur einige Kleinigkeiten zu beachten. Die Farbe der Blüten gibt den Ton an.

Mit einem Strauß Rosen kann man zum Beispiel „Danke“ sagen. Allerdings könnten rote Rosen hier falsch verstanden werden. Gelbe Rosen dagegen sagen: „Danke“ oder auch „Es tut mir leid“. Rosafarbene Rosen sind ein Zeichen von romantischer Zuneigung und perfekt, wenn es für rote Rosen vielleicht noch ein bisschen früh ist. Schwarze Rosen sollte man gar nicht verschenken. Sie wirken oft bedrohlich und stehen in manchen Kulturen als Symbol für Satanismus und Tod. Aber auch bei weißen Rosen muss man, so schön sie auch sind, immer ein bisschen vorsichtig sein. Man sollte nie weiße Rosen an ein Krankenbett bringen, da die unschuldig wirkenden Blüten als Metapher für den Tod gelten und oft in Trauersträußen Verwendung finden. Außerhalb von Krankenhäusern muss man mit einer weißen Rose weniger vorsichtig sein: Sie bedeutet Unschuld, Freundschaft oder Reinheit.

Eine rote Rose

Eine einzelne Rose sagt oft mehr als
tausend Worte – doch auf die Farbe kommt
es an!

Aber nicht nur die Farbe der Blüten ist beim Verschenken von Rosen ausschlaggebend. Man sollte sich gut überlegen, wie man die Rose verschenkt – mit oder ohne Dornen. Natürlich gehören die Dornen zu der Rose einfach mit dazu, aber auch hier muss man die Sprache der Rose zunächst verstehen: Verschenkt man eine dornenlose Rose, zeigt man damit seine Hoffnung auf baldige Bindung. Eine Rose, die komplett ohne Blätter und Dornen daher kommt, symbolisiert stattdessen Resignation. Es heißt also: Augen auf beim Rosenkauf. Sonst senden wir schnell die falschen Signale. Andererseits – was kann man schon falsch machen, bei so einer schönen, duftenden Blume.


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?