Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Hatha Yoga

Mit Asanas

Hatha Yoga

Hatha Yoga vereint die Energien der Sonne und des Mondes. Es unterstützt Muskelaufbau, Entspannung und Körperbeherrschung. Beim Hatha Yoga stehen die Aktivität, die Körperarbeit, und die Anstrengung im Fokus.

Hatha Yoga setzt sich zusammen aus Ha, indisch für Sonne, und Tha, indisch für Mond. Sie bilden die beiden Energien, die in dieser Form des Yogas zu einer Einheit verbunden werden sollen. Das Hatha Yoga setzt sich aus fünf Grundsäulen zusammen: Asanas (Yoga Stellungen), Pranayama (Atemübungen), Shavasana (Tiefenentspannung), Ernährung und positives Denken. Dieses Yoga-System ist also auf den gesamten Körper ausgelegt und erfordert ein Zusammenspiel der fünf Grundelemente, um effektiv zu wirken. Wie das indische Wort „Hatha“ anzeigt, geht es beim Hatha Yoga um die Anstrengung. Die körperlichen Übungen, also die Asanas, stehen im Fokus. Das Gleichgewicht zwischen Körper und Geist wird vor allem durch diese speziellen Yoga-Übungen hergestellt.

Mit Hatha Yoga zu einem gesunden Körper

Diese besonders anstrengende Form des Yoga besteht hauptsächlich aus sechs Übungen, den Shatkriyas, die den Körper und seine Hohlräume reinigen und von Schleim befreien sollen. Die positiven Auswirkungen, die Hatha Yoga auf gesundheitliche Beschwerden haben kann, sind schon mehrfach Gegenstand wissenschaftlicher Untersuchungen gewesen und es ist allgemein erwiesen, dass sich Hatha Yoga vor allem auf psychosomatische Beschwerden wie Schlafstörungen, Kopfschmerzen und Rückenschmerzen positiv auswirken kann. Ein bisschen anstrengender und dynamische ist übrigens Ahtanga-Yoga, eine Form des Hatha Yoga.

Mehr Energie dank Hatha Yoga

Die Asanas können sowohl im Stehen, Sitzen und Liegen als auch auf einem Stuhl ausgeübt werden. Menschen mit einer Mobilitätsstörung können durch das intensive Hatha Yoga zu mehr Beweglichkeit kommen. Die Durchblutung wird angeregt, wodurch das Gehirn mehr Sauerstoff erhält und man insgesamt aktiver wird.

Die „Best of Musical“-Darstellerin Taryn Nelson schwört auf Hatha Yoga: „Der Sonnengruß macht mir viel Spaß und ist im grauen und dunklen Winter in Deutschland genau das richtige für den Energie-Kick“, sagt sie über den Sonnengruß, eine dynamische Abfolge aus Asanas.

Wenn Du Lust hast, den Sonnengruß einmal auszuprobieren, dann klick Dich durch unsere Fotogalerie. Taryn Nelson zeigt, wie es geht, und durch ausführliche Beschreibungen der einzelnen Stellungen des Hatha Yoga ist es auch leichter, als Du vielleicht denkst. Viel Spaß bei Hatha Yoga!

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich