Zahnbürsten Bambus
Jessica Tomalaam 18.09.2018

Es könnte sein, dass wir unsere Zähne bald nicht mehr mit Zahnpasta aus der Tube putzen, sondern ganz anders. Eine Firma aus Los Angeles hat nämlich Mundpflege in Tablettenform entwickelt, die nicht nur äußerst praktisch ist, sondern auch noch gut für die Umwelt.

Einfach eine Tablette einwerfen, etwas darauf herumkauen, schäumen lassen und dann mit der Zahnbürste die Zähne reinigen. Kein lästiges Herumdrücken auf der Tube, kein Herausquetschen des letzten Rests und vor allem: kein Plastikmüll, wie auch bei diesen drei Produkten. Was sich wie eine Wunschvorstellung anhört, kann bald für dich Realität werden. Denn inzwischen gibt es Unternehmen, wie die amerikanische Firma „Bite“, die Zahnpasta als Kautabletten anbieten und damit Plastikmüll den Kampf ansagen.

Ganz schön schick sehen die Zahnpasta-Tabletten von „Bite“ aus, oder? Die stellt man sich vielleicht auch lieber ins Bad, als eine normale Zahnpastatube. Die „Bite“-Kautabletten gibt es in zwei Geschmacksrichtungen: Minze und Minze mit Aktivkohle. Außerdem sind die Tabletten vegan und werden aus natürlichen Inhaltsstoffen und organischen, ätherischen Ölen hergestellt. Preislich liegen die Tabletten bei umgerechnet etwa 10 Euro, was natürlich nicht ganz billig ist. Dazu kommen außerdem noch die Versandkosten nach Deutschland.

Eine Dose enthält 64 Kautabletten, wer sich also zwei Mal täglich die Zähne putzt, kommt damit etwa einen Monat aus. Eine günstigere Alternative sind Zahnpastatuben da schon. Auch auf dem deutschen Markt gibt es solche Zahnpasta-Tabletten übrigens auch bereits, allerdings sieht das Design der Denttabs* nicht ganz so schön aus.

Was hältst du davon, Zahnpasta-Kautabletten zu benutzen und damit etwas für die Umwelt zu tun? Denkst du, dass die Tabletten künftig herkömmliche Zahnpastatuben vielleicht sogar ablösen werden? Verrate mir deine Meinung in den Kommentaren!

Bildquelle:

iStock/Accessony

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?