Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

RKI-Statistik: An diesen Orten stecken sich besonders viele Menschen an

Corona

RKI-Statistik: An diesen Orten stecken sich besonders viele Menschen an

Die gemeldeten Corona-Neuinfektionen sinken zwar langsam, sind jedoch noch immer hoch. Für die Gesundheitsämter ist es deshalb nach wie vor schwierig, Infektionsketten nachzuverfolgen. Dennoch sammelt das Robert Koch-Institut seit Beginn der Pandemie Daten darüber, wo die meisten Übertragungen stattfinden. Eine Statistik des Instituts zeigt nun, welche Orte das sind und wie sich die Verteilung im Laufe der Pandemie verändert hat.

Durch die hohen Fall- und Testzahlen ist es schwierig nachzuvollziehen, wo genau sich jemand mit dem Coronavirus infiziert hat. Viele Fälle können keinem konkreten Ausbruch zugeordnet werden. Das ist vor allem auf die schwer nachvollziehbaren Infektionsketten des aktuellen Infektionsgeschehens zurückzuführen. Zu Beginn der Pandemie konnten noch weitaus mehr Fälle einem Ausbruch zugeordnet werden. Allerdings wurde zu diesem Zeitpunkt auch weniger getestet und das in erster Linie in Altersheimen, Krankenhäusern oder anderen Einrichtungen mit besonders gefährdeten Patienten.

In die Statistik laufen zudem nur Fälle ein, die sich einem sogenannten Cluster, also einem Ausbruch mit mehr als fünf Infizierten zuordnen lassen. 35 Prozent der zuordbaren Fälle gehören jedoch zu Ausbrüchen mit zwei bis vier Fällen.

Corona-Infektionsquellen nach Meldewoche. Die obere Statistik zeigt in grau, wie viele Infektionen nicht zugeordnet werden konnten. Stand 19.01.2021.

Private Haushalte & Pflegeheime: Hier stecken sich aktuell besonders viele an

Zu Beginn der Pandemie wurden vor allem in Altenheimen, Krankenhäusern und anderen medizinischen Behandlungseinrichtungen viele Ausbrüche verzeichnet. Zwischenzeitlich ging der Anteil der hier gemeldeten Infektionen stark zurück. Doch mittlerweile sind Altersheime neben privaten Haushalten wieder die häufigsten Infektionsquellen. Und auch in Krankenhäusern stecken sich immer mehr Menschen an. Vor dem Lockdown waren es außerdem Arbeitsplätze, an denen sich viele Menschen angesteckt haben, doch die Zahl geht mittlerweile immer stärker zurück.

Eine US-amerikanische Studie, die im Wissenschaftsmagazin Science veröffentlicht wurde, kommt zu ähnlichen Ergebnissen. Demnach stecken sich etwa 46 bis 66 Prozent der Menschen in privaten Haushalten an. Die Erklärung ist einfach: Hier ist der Kontakt länger und intensiver. Ähnlich sieht es auch in anderen nicht privaten Sammelunterkünften wie Flüchtlingsheimen, Gefängnissen oder Obdachlosenheimen aus. Ein weiterer wichtiger Ansteckungsort sind laut der Studie Veranstaltungen. Dazu zählen die Autoren jedoch nicht nur Konzerte oder andere Live-Veranstaltungen. Auch die Ausbrüche in der fleischverarbeitenden Industrie fallen in diese Kategorie.

Die Zahlen sind mit Vorsicht zu interpretieren

Das RKI selbst ruft dazu auf, die Zahlen in der Statistik mit Vorsicht zu interpretieren. Denn allzu oft ist die Zuordnung zu einem Infektionsumfeld nicht eindeutig möglich. Oftmals war eine Ansteckung theoretisch an mehreren Orten möglich. Welche Situation letztendlich genau zur Infektion geführt hat, kann dann nur gemutmaßt werden. Auch gibt es Orte, an denen Infektionsketten nur sehr schwer nachzuvollziehen sind. Dazu zählen zum Beispiel Supermärkte oder öffentliche Verkehrsmittel. Die wenigsten wissen, neben wem sie auf einer Zugfahrt gesessen haben. Eine Information des Kontakts ist nur dann möglich, wenn dieser zum Beispiel die Corona Warnapp nutzt.

Um dich vor einer unbemerkten Infektion im Supermarkt oder in der Bahn zu schützen, kann eine FFP2-Maske helfen. Bei Amazon bekommst du ein zertifiziertes 20er-Pack aktuell für nur 20,62 Euro: 

20 FFP2 Atemschutzmaske durch Stelle CE 2163 Zertifiziert
20 FFP2 Atemschutzmaske durch Stelle CE 2163 Zertifiziert

In Altersheimen, Schulen oder Krankenhäusern hingegen können eher Cluster gefunden werden, weshalb die Zuordnung der Infektionsquelle hier einfacher ist.

Corona-Symptome: Das sind die häufigsten Krankheitszeichen

Corona-Symptome: Das sind die häufigsten Krankheitszeichen
BILDERSTRECKE STARTEN (14 BILDER)
Bildquelle:

istock/Inside Creative House, RKI

Hat dir "RKI-Statistik: An diesen Orten stecken sich besonders viele Menschen an" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Galerien

Lies auch

Teste dich