Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Fliesen reinigen: Simple Putz-Tricks für ein strahlendes Ergebnis!

Auch Fugen!

Fliesen reinigen: Simple Putz-Tricks für ein strahlendes Ergebnis!

Du möchtest die Fliesen in deiner Wohnung oder deinem Haus so richtig blank putzen? Dann schau dir unsere Tipps in diesem Artikel an, mit denen du Fliesen und Fugen reinigen kannst.

Wichtiger Hinweis: Beachte, dass nicht alle Fliesen und Fugen dafür geeignet sind, mit aggressiven und chemischen Reinigern behandelt zu werden. Wenn du mit Hausmitteln nicht mehr weiterkommst und zu chemischen Reinigungsmitteln greifen möchtest, probiere es vorher an einer unauffälligen Stelle aus.

Mit unseren Tipps kannst du nicht nur die Badezimmerfliesen reinigen, sie eignen sich auch für Bodenfliesen im Flur, dem Waschkeller und sogar für Küchenfliesen. Achte nur immer darauf, dass du sie nach dem Auftragen des Reinigungsmittels immer gründlich abwischst, um Rückstände zu vermeiden.

Bodenfliesen richtig reinigen - so geht's!

Für eine schnelle Reinigung von Bodenfliesen eignet sich der Staubsauger gut. Mindestens 1x die Woche solltest du bei normaler Verschmutzung allerdings auch die Fliesen wischen. Die besten und schnellsten Ergebnisse bei normaler Verschmutzung erreichst du so:

  1. Einen Eimer zur Hälfte mit warmen Wasser füllen und Allzweckreiniger,. Bodenreiniger oder 3-4 Schuss Spülmittel hineingeben und gut umrühren.
  2. Weiche deinen Lappen und/oder eine kleine Bürste ein und behandle damit besonders hartnäckige Flecken.
  3. Für die normale Reinigung kannst du nun den gesamten Boden wischen.
  4. Anstatt alles von selbst trocknen zu lassen, verwende ein Mikrofasertuch und wische über den Boden. Das geht schneller und ist zudem gründlicher - glänzende Fliesen bekommen so zudem keine Streifen.
Fugenreiniger Reinigungsmittel Spray, Fugen, Auffrischer, Fliesenreiniger
Fugenreiniger Reinigungsmittel Spray, Fugen, Auffrischer, Fliesenreiniger

Stark verkalkte Fliesen reinigen

Vor allem im Badezimmer kommt es häufig vor, dass Fliesen vor allem an schwer erreichbaren Stellen stark verkalken. Scheuermilch und spezielle Fliesenreiniger oder Anti-Kalk-Mittel sind dafür oft gut geeignet. Bevor du in den Laden gehst und dir neue Putzmittel kaufst, probiere doch vorher einen dieser Tipps gegen Kalk aus.

Fliesen mit Geschirrspültabs reinigen

Geschirrspültabs, die eigentlich für den Geschirrspüler gedacht sind, finden sich in den meisten Haushalten. Zerkleinere einen Tab und gib ihn in eine Sprühflasche, die du dann zu circa 70-80% mit Wasser auffüllst. Warte kurz ab, bevor du sie schüttelst, damit sich alles ordentlich auflöst.

Die so entstandene Reinigungsflüssigkeit kannst du großzügig auf die Fliesen, Fugen und verkalkten Stellen sprühen. Lasse das Ganze dann eine knappe halbe Stunde einwirken, bevor du mit einem Schwamm oder Lappen alles wegwischst und schließlich mit klarem Wasser nachspülst.

Alternativ: Anstatt Spülmaschinentabs funktionieren auch Gebissreiniger sehr gut zum Entfernen von Kalk an Fliesen.

Elektrische Reinigungsbürste, schnurlos, mit 4 Bürstenköpfen und Verlängerungsstange für Ecken,Toilette, Fliesenreinigung
Elektrische Reinigungsbürste, schnurlos, mit 4 Bürstenköpfen und Verlängerungsstange für Ecken,Toilette, Fliesenreinigung

Badfliesen mit Klarspüler reinigen

Was bei Fenstern super klappt, eignet sich ebenfalls für dein Badezimmer: Verdünne den Klarspüler einfach 1:1 mit Wasser und putze deine Fliesen wie gewohnt. Leichte Verkalkungen an Fliesen lassen sich so ganz einfach entfernen.

Hausmittel zum Fliesenputzen

Probiere, bevor du zu chemischen Putzmitteln greifst, doch zunächst eines dieser Hausmittel aus, um deine Badezimmerfliesen zu putzen. Sie eignen sich auch zum Reinigen von Küchenfliesen, Küchenkacheln und anderen Fliesen im Haushalt.

Backpulver gegen Kalk an Fliesen und Fugen

Besonders hartnäckige Kalkablagerungen an Fliesen und Fugen können mit Backpulver behandelt werden. Löse dazu ein Tütchen Backpulver (oder einen Esslöffel) in ein paar Tropfen Wasser auf. Dabei sollte eine dickflüssige Masse entstehen, die ein bisschen wie gut gekauter Kaugummi aussieht. Damit bestreichst du die entsprechenden Stellen und lässt es fünf Minuten einwirken.

Nach der Einwirkzeit wird das Backpulver-Gemisch mit einem weichen Schwamm oder Tuch und klarem Wasser abgewaschen.

Essig zum Reinigen von Fliesen

Essig ist ein toller Helfer, wenn es um das Putzen von Badezimmer, Küche und Co. geht. Nutze Essigessenz, die du mit Wasser stark verdünnst, um Kalkflecken den Kampf anzusagen. Tränke einfach deinen Lappen in dem verdünnten Gemisch und wische damit über die verkalkten Fliesen, bevor du alles mit warmen Wasser nachspülst. Wische danach alles mit einem weichen Tuch trocken, um neuen Flecken vorzubeugen.

Aber Vorsicht: Lasse das Essig-Gemisch nicht zu lange einwirken. Die Fliesen nehmen vermutlich keinen Schaden, Fugen sind hingegen oft säureempfindlich.

Kalkflecken an Fliesen vorbeugen

Sind die Fliesen sauber und rein, möchtest du eine große Putzaktion sicher nicht so schnell wieder starten. Damit hartnäckige Kalkflecken auf Fliesen gar nicht erst entstehen, kannst du mit wenigen Handgriffen nach jeder Dusche und jedem Kontakt mit Wasser dem Ganzen vorbeugen.

Wische die Fliesen und Fugen jedes mal mit einem Mikrofasertuch ab, um Kalkflecken vorzubeugen. Das funktioniert auch im Waschbecken super! In der Dusche kannst du zusätzlich einen Abzieher platzieren, um direkt nach dem Duschen schnell über die großen Flächen zu gehen. Je weniger Wasser auf den Fliesen ist, desto weniger Flecken können beim Verdunsten entstehen.

Hausarbeit als Paar: Wie fair ist eure Aufteilung?
Bildquelle:

GettyImages/SolStock

Hat Dir "Fliesen reinigen: Simple Putz-Tricks für ein strahlendes Ergebnis!" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich