Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Achtung: Diese 5 Dinge solltest du niemals in den Abfluss kippen

No-Go

Achtung: Diese 5 Dinge solltest du niemals in den Abfluss kippen

Immer mal wieder passiert es, dass wir etwas unbedacht in den Abfluss kippen – nur, weil es eben einfacher ist! Dabei lauern allerdings einige Gefahren, die du so bestimmt noch nicht kanntest. Denn es ist alles andere als unbedenklich, jede Flüssigkeit einfach so ins Waschbecken oder die Spüle zu kippen. Deswegen sagen wir dir, worauf du in Zukunft achten solltest und was du lieber von deinem Abfluss fernhalten musst.

Diese 5 Dinge gehören nicht in den Abfluss!

#1 Arzneimittel

Arzneimittel sollten niemals den Abfluss heruntergespült werden. Denn Medikamente lösen sich im Abwasser auf, können in Klärwerken und Aufbereitungsanlagen aber nicht herausgefiltert werden. Wenn du sie also in den Abfluss schüttest, landen sie über das Grundwasser wieder in unserem Trinkwasser.

#2 Reis

Jetzt verraten wir dir, warum du dir immer die Mühe machen solltest, Reiskörner aus der Spüle zu fischen. Spülst du sie nämlich den Abfluss herunter, kann das zu Verstopfungen führen, da die Reiskörner immer wieder mit Wasser in Kontakt kommen und somit weiter aufquellen können.

#3 Bratfett

Achtung! Überschüssiges Fett und Öl aus der Pfanne solltest du ebenfalls nicht in den Abfluss kippen. Sobald das Öl wieder kalt wird, erhärtet es nämlich und verklebt auf diese Weise den Abfluss. Das kann möglicherweise auch noch andere kleine Essensreste anziehen, was einen unangenehmen Geruch zur Folge haben kann.

#4 Mikroplastik

Mikroplastik steckt in vielen Dingen des alltäglichen Gebrauchs. So zum Beispiel in Zahnpasta, Duschgels und anderen Peeling-Produkten. Kläranlagen schaffen es aber nicht komplett, jegliche Plastikteile herauszufiltern. So geraten sie also in Flüsse und Seen und somit in die Mägen von Fischen, Wildtieren und somit auch in unser eigenes Essen. Außerdem können sie über das Grundwasser in unserem Leitungswasser landen. Übrigens: So erkennst du Mikroplastik in Kosmetik.

Einige Hausmittel solltest du also lieber vom Abfluss fernhalten. Dafür bewirken sie vielleicht in einem anderen Bereich wahre Wunder. Im Video zeigen wir dir Tricks, die du über deine Hausmittel bestimmt noch nicht kanntest:

#5 Farben & Lacke

Weder Farben noch Lacke haben etwas in unserem Abfluss zu suchen. Auch hier können die Klärwerke die enthaltenen Chemikalien und Stoffe nur sehr schwer filtern. Deshalb dürfen Lacke jeglicher Art sowie Lösungsmitteln, Pinselreiniger und Fotochemikalien niemals in den Abfluss gekippt werden.

Und wenn wir schon bei guten Ratschlägen sind, kommt hier noch ein weiterer. Denn wir verraten dir in unserer Galerie, warum du die Schale einer Orange ab jetzt besser nicht mehr wegwirfst:

Nicht wegwerfen: 13 Dinge, die du mit Orangenschalen machen kannst!

Nicht wegwerfen: 13 Dinge, die du mit Orangenschalen machen kannst!
BILDERSTRECKE STARTEN (14 BILDER)
Bildquelle:

Getty Images / turk_stock_photographer

Hat dir "Achtung: Diese 5 Dinge solltest du niemals in den Abfluss kippen" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich