Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

#wurstporn

Heiße Metzger zeigen ihre Würste auf Instagram

Heiße Metzger zeigen ihre Würste auf Instagram

Sie sind rebellisch, bärtig, tätowiert und zeigen ihre Würste. Was sich wie der Plot eines schlechten Pornos anhört, ist gerade der Trend auf Instagram: Junge Metzger posieren mit Schweinehälften und Wurstketten oder lassen sich während der Arbeit am Fleischwolf ablichten. Obwohl ich selbst Langzeit-Veganerin bin, habe ich mich amüsiert durch die zahlreichen Instagram-Profile von heißen Metzger-Dudes gescrollt.

Welches Bild kommt dir in den Sinn, wenn du an Metzger denkst? Ich stelle mir einen älteren kleinen Mann mit Halbglatze, kugelrundem Bauch und blutiger weißer Schürze vor. Auf Instagram präsentieren sich viele Metzger aber derzeit von einer ganz anderen Seite. Junge Metzger wollen ihrem Beruf scheinbar ein cooleres Image verpassen und präsentieren sich lieber alternativ und rebellisch. Vor dreißig Jahren durften Metzgerlehrlinge bestimmt noch keine Flesh Tunnels tragen!

Die Hipster-Metzger sind da!

Die Metzger von heute scheinen mit der Mode zu gehen. Wenn man sich die Fotos unter Hashtags wie #wurstporn, #metzgerhandwerk oder ganz einfach nur #schlachter anschaut, findet man auffällig viele Kerle mit Vollbart, die ihre weißen Kittel gegen Lederschürzen im Retro-Look austauschen.

Die lässigen Instagram-Metzger sind zudem fast alle tätowiert. Mit ihren Bärten sind sie kaum noch von Hipster-Friseuren zu unterscheiden. Man kann sich beim Anblick der Fotos auch richtig gut vorstellen, wie sich diese Kerle nach Feierabend ein Craft Beer aus einer regionalen Brauerei gönnen, allerdings auch eine Schwäche für guten Whiskey haben, auf rockige Musik stehen und sich ihren Vollbart vom örtlichen Hipster-Barbier mit Bartöl pflegen lassen. Mit dem passenden Filter fügen sich auch Metzger perfekt in die perfekte Instagram-Welt ein!

Eins sollte einem aber beim Anblick der Metzger-Selfies klar sein: Es handelt sich hier nicht um einen Einblick hinter die Kulissen von Großbetrieben wie Wiesenhof oder Tönnies. Selbst Biofleisch, das bei Aldi mit dem Siegel des Deutschen Tierschutzbundes vermarktet wird, wird unter wesentlich unromantischeren Bedingungen hergestellt. Vielmehr handelt es sich hier um kleine Betriebe, die ihre Spezialitäten auf Wochenmärkten anbieten, wie etwa die Berliner von „Kumpel & Keule“ in der „Markthalle Neun“ oder diese Handwerksmetzgerei im dörflichen Altleiningen (aber auch hier tragen Metzger Vollbart und modische Arbeitsschürzen von Carhartt):

Für jeden Geschmack was dabei

Was mir außerdem sofort aufgefallen ist, ist die verschwindend geringe Zahl weiblicher Hipster-Metzgerinnen. Bei dem hohen Aufgebot an Kerlen ist somit eigentlich für jeden Männergeschmack etwas dabei. Wenn du dich also bis hierhin enttäuscht heruntergescrollt hast, weil du so gar nicht auf Tattoos und Bärte stehst, hab ich hier noch ein paar andere Metzger-Dudes im Angebot. Der zweite Typ von links ist der Instagram-Star unter den amerikanischen Metzgern und entspricht mit seinen langen Haaren wirklich nicht mehr dem Klischee vom bierbäuchigen Fleischer:

Oder stehst du vielleicht eher auf lässige Typen mit Basecaps? Dann solltest du vielleicht mal einen Ausflug nach Berlin machen, um diesen Metzgergesellen kennenzulernen:

Nicht nur schöner Schein

Ich könnte es mir leicht machen und den Instagram-Metzgern vorwerfen, ihren Beruf durch Filter und ausgewählte Motive zu beschönigen, aber neben den Selfies und ästhetischen Makroaufnahmen von Fleischspezialitäten, zeigen sie auch ehrliche Fotos wie diese:

Viele der kleinen Metzgerbetriebe, die auf Instagram aktiv sind, zeigen auch Fotos von den Tieren, die später verwurstet werden. Als ich zwischen all den Wurstbildern, die mich aus irgendeinem Grund amüsierten, immer wieder Bilder von lebenden Schweinen und Rindern sah, wusste ich zumindest wieder ganz genau, warum ich kein Fleisch essen: Wegen kleinen Ferkelchen wie ihm hier:

Von mir als Veganerin würde man wohl eher erwarten, dass ich diesen Instagram-Trend scharf kritisiere. Ich finde es aber eigentlich gar nicht schlecht, wenn Metzger einen Einblick in ihre Arbeit geben und mehr Menschen der Bezug zum Lebewesen klar gemacht wird. Vielleicht wird es ja den einen oder anderen dazu bewegen, Fleisch nur noch von kleinen Handwerksbetrieben wie diesen zu beziehen oder auch gänzlich darauf zu verzichten. Dabei können dir übrigens diese beiden Youtuber helfen, die gute Tipps zur Umstellung einer veganen Lebensweise geben. Was hältst du von den jungen Metzgern auf Instagram? Treffen sie genau deinen Männergeschmack oder ekeln dich die Bilder eher an? Verrate mir deine Meinung in den Kommentaren!

Bildquelle:

iStock/RossHelen

Was denkst Du?

Meine empfehlung für dich

Galerien

Lies auch

Teste dich