Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

No-Gos:

7 Interior-Fehler, die jede Wohnung altmodisch aussehen lassen

7 Interior-Fehler, die jede Wohnung altmodisch aussehen lassen

Wünschst du dir auch ein kleines Style-Update in den eigenen vier Wänden, aber hast Sorgen, dass es am Ende einfach nicht gut aussieht? Kein Problem! Wir zeigen dir, welche 7 Interior-Fehler deine Wohnung altmodisch statt modern aussehen lassen – und wie du es besser machen kannst!

Fehler #1: Die Wohnung nicht ausreichend beleuchten

Eine helle Wohnung – das wünschen wir uns alle. Aber Vorsicht: Helles und vor allem grelles Licht, das beispielsweise von einer Deckenlampe im Wohnzimmer kommt, sieht einfach nur steril und ungemütlich aus. Zudem besteht die Gefahr, dass nicht alle Ecken des Raumes optimal beleuchtet sind und er dadurch ziemlich erdrückend wirken kann. Deine liebevoll ausgewählte Einrichtung rückt komplett in den Hintergrund.

Diese Lampen eignen sich am besten für ein gemütliches, indirektes Licht:

Der Schlüssel zu Gemütlichkeit in den eigenen vier Wänden: indirektes Licht!

So geht's richtig: Setze auf jeden Fall auf indirekte Beleuchtung und unterschiedliche Lampen, wie Steh- und Tischleuchten. Denn kleine Lichtquellen, die indirektes oder gedämpftes Licht spenden, geben dem Raum Tiefe und helfen, ihn zu gliedern. Nur so wirken die einzelnen Räume einladend, gemütlich und modern.

Besonders schönes Licht spendet diese dreibeinige Stehleuchte mit Lampenschirm aus Leinenstoff von Amazon.

Umi. by Amazon Stehleuchte, Lampenschirm aus Stoff, Dreibein

Umi. by Amazon Stehleuchte, Lampenschirm aus Stoff, Dreibein

Fehler #2: Nur auf dem Flohmarkt shoppen

Sicher: Auf dem Flohmarkt kann man nicht nur tolle Schnäppchen machen, sondern auch mit etwas Glück wahre Schätze finden. Wenn man seine Möbelstücke und Deko allerdings ausschließlich auf dem Trödelmarkt kauft, kann das Zuhause schnell etwas altbacken aussehen.

So geht's richtig: Besser ist es, wenn du deine Vintage-Flohmarktmöbel einfach mit modernen Pieces kombinierst. So entsteht ein cooler Mix und die Schätze vom Flohmarkt setzen gekonnt Akzente, die für einen tollen Stilbruch sorgen.

Fehler #3: Zu viele Möbel und Deko-Elemente besitzen

Auch in Sachen Einrichtung gilt die Devise: Weniger ist mehr! Denn zu viele Möbel und Deko-Elemente können selbst in einem großen Raum einengend wirken und deiner Wohnung einen altmodischen Touch geben. Zudem verlieren die meisten Stücke komplett ihre Wirkung, wenn alles viel zu überladen ist.

Für Deko gilt: Weniger ist definitiv mehr!

So geht's richtig: Wähle lieber einzelne Hingucker und setze sie mit zwei bis drei weiteren Dekoelementen in Szene. Ein großes Bild wirkt zum Beispiel viel schöner, wenn es zusammen mit einer Vase und einem Coffee Table Book dekoriert wird, anstatt 20 verschiedenen Kerzen und kleiner Krimskrams.

Hier findest du unsere liebsten Deko-Elemente für eine moderne, aber dennoch gemütliche Wohnung:

Fehler #4: Mit unschönen Haushaltsdingen den Stil ruinieren

Schon komisch, oder? Da achten wir bei Möbeln, Blumen und Bildern immer auf Qualität und Ästhetik, planen alles bis ins kleinste Detail – und dann liegt in der Küche ein knallbunter Spüllappen neben der quitschigen Spülmittelflasche. Ein kleiner Fauxpas, der das Gesamtbild aber leider komplett kaputt macht.

Auch in der Küche und im Badezimmer sind kleine Details enorm wichtig.

So geht's richtig: Doch auch dafür gibt es zum Glück eine schnelle Lösung! Fülle dein Spülmittel und die Seife einfach in neutrale Pumpflaschen um und verstaue Lebensmittel wie Müsli, Mehl und Zucker in schönen Vorratsdosen. Lappen und Geschirrtücher ersetzt du durch hübsche Textilien und fürs Badezimmer besorgst du dir einfach ein einheitliches Badset.

Fehler #5: Accessoires in geraden Stückzahlen gruppieren

Zugegeben: Hierbei handelt es sich wirklich nur um einen kleinen Fehler, aber auch der macht einen Unterschied beim Gesamtbild. Denn, wenn man Vasen, Kerzenhalter oder andere Accessoires in geraden Stückzahlen anordnet, sieht das meist sehr seltsam und irgendwie auch immer spießig und altmodisch aus.

So geht's richtig: Daher am besten immer alles in ungeraden Stückzahlen gruppieren. Noch besser wirkt das Ensamble aus Vasen zum Beispiel auch, wenn sie alle unterschiedlich groß, hoch und geformt sind.

Viele Produkte gibt es inzwischen auch ohne unschöne Plastikverpackung. Das wirkt nicht nur hochwertiger, sondern schont auch die Umwelt:

Fehler #6: Alle Möbel an die Wand stellen

Du hast alle Fehler bisher vermieden, aber dein Wohnzimmer sieht noch immer ungemütlich und altbacken aus? Dann ist es höchste Zeit, ein bisschen Möbel zu rücken. Denn gerade große Räume wirken seltsam ungastlich, wenn alle Möbel brav an der Wand stehen und in der Mitte ein großer Freiraum bleibt.

Ein Sofa mitten im Raum? Ja, das kann super gut aussehen.

So geht's richtig: Probiere daher für deine Möbel unbedingt verschiedene Positionen aus. Nutze dein Sideboard oder ein Regal als Raumtrenner oder stelle das Sofa mitten in den Raum, um eine Sitzecke abzutrennen. Auch den Schreibtisch um 90 Grad zu drehen, kann richtig gut aussehen. Wenn du allerdings nicht so viel Platz hast, dann probiere einfach mal aus, das Sofa etwas von der Wand zu rücken oder leicht schräg zu stellen. Der Unterschied: enorm!

Fehler #7: Zu viele Bücher besitzen

Du bist der Meinung, Bücher kann man nie genug haben? Fehlanzeige. Denn gerade vollgestopfte Bücherregale sehen einfach nur altmodisch aus und machen den ganzen Raum ungemütlich. Und sind wir mal ehrlich: Die meisten Bücher, die wir aufheben, lesen wir eh kein zweites Mal, oder?

So geht's richtig: Die Devise heißt also aussortieren! Hebe wirklich nur deine absoluten Lieblinge auf und sortiere diese am besten farblich ins Regal. So entsteht ein harmonischeres Bild. Aber auch im Bücherregal heißt es: Stilbruch. Reihe nicht ein Buch an das andere, sondern platziere dazwischen auch Pflanzen, Bilder oder Vasen.

Doch es gibt noch einige andere Fehler, die du besser vermeiden solltest:

11 Einrichtungs­fehler, die dir Innenausstatter gerne verbieten würden

11 Einrichtungs­fehler, die dir Innenausstatter gerne verbieten würden
BILDERSTRECKE STARTEN (23 BILDER)
Bildquelle:

Getty Images / KatarzynaBialasiewicz ; Instagram ; Unsplash / Minh Pham / Stephanie Harvey / Kirill

Hat Dir "7 Interior-Fehler, die jede Wohnung altmodisch aussehen lassen" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich