Kamin

Das Feuer lodert und knistert, Wärme breitet sich aus – und wir fühlen uns wohl und genießen die Gemütlichkeit, während draußen die Kälte lauert: Der Kamin versetzt uns in winterliche Wohlfühlstimmung und verschönert das Wohnzimmer als besonderer Hingucker. Doch so ein Kamin macht sich nicht nur optisch gut – als Raumheizung eignet er sich ebenfalls bestens und schont auf diese Weise noch das Portemonnaie bei der nächsten Heizkostenabrechnung.

Wo Flammen im Kamin flackern, breitet sich recht schnell eine behagliche und entspannte Atmosphäre aus. Die kuschelige Wärme, die von ihm ausgeht, bringt einfach ein gemütliches Ambiente ins Haus – vor allem, wenn es in der kalten Jahreszeit draußen wieder schnell dunkel wird. Der Traum vom Kamin kann in den verschiedensten Varianten verwirklicht werden – so viele Modelle und Funktionen bietet die schicke und praktische Feuerstelle. Lass mit dem Kamin eine Lagerfeueridylle entstehen, die Dein Heim in eine Chill-Out-Area verwandelt, und sorge gleichzeitig an besonders kalten Tagen für ein zusätzliches Heizsystem.

Der Kamin: Eine Hausfeuerstelle mit langer Tradition

Der Name Kamin leitet sich von dem lateinischen Begriff „caminus“ ab und bedeutet einfach „Ofen“. Als hausinterne Einrichtung gibt es ihn schon seit etwa 800 Jahren. Der offene Kamin löste damals die Feuerstellen im Haus ab, die den Rauch unkontrolliert im gesamten Raum verteilten. Das zentral im Zimmer angeordnete Feuer wurde schließlich an eine Wandseite verlagert und der Rauch über ein Rohr abgeleitet, als viele Häuser mit mehreren Etagen aufgestockt wurden. So entwickelten sich die ersten Schornsteine. Der offene Kamin wurde damals nicht nur als Raumheizung genutzt, sondern auch als Kochstelle. Mancher historische Kamin beeindruckt noch heute mit aufwändigen Verzierungen und kunstvollen Details wie goldenen Applikationen oder mit Stuck besetzte Rahmen. Diese beeindruckenden Bauten sind mittlerweile – trotz ihres gehobenen Stils – meist nicht mehr gefragt und von Kaminen im modern-reduzierten Stil abgelöst worden. Offene Kamine findet man heute sowieso nur noch selten. Zu gefährlich sind die ohne Schutz lodernden Flammen – vor allem für Kinder und Haustiere, die das Risiko, das von der Feuerstelle ausgeht, nicht richtig einschätzen können.

Der geschlossene Kamin

Der offene Kamin wurde schließlich zum geschlossenen umfunktioniert. Heutzutage halten feuerfeste Glasscheiben das hausinterne Feuerchen in Schach und geben gleichzeitig den Blick auf die beschaulichen Flammen frei. Doch ein Kamin ist nicht nur ein schöner Anblick und damit oft das Herzstück eines Wohnzimmers – er ist darüber hinaus sogar als Heizsystem nützlich. Die doppelwandigen Seitenwände, der Feuerrost und die Rauchgastaschen im Feuerraum sind wassergekühlt, wobei das Wasser als Energieträger wirkt. Das erwärmte Wasser kann über das Heizungsnetz in Wohnräume geleitet werden oder dient zur Heißwasserversorgung. So ein Kamin ist also nicht nur schön, sondern auch ganz schön praktisch.

Der Kamin-Ofen als umweltfreundliche Variante

Ein Kamin-Ofen ist freistehend und kann somit noch nachträglich das Wohnzimmer bereichern – vorausgesetzt ein Schornstein ist vorhanden. Auch mit ihm wird Dein Zuhause schnell kuschelig warm, denn der Kamin-Ofen gibt die Wärme in Form von Strahlen ab und kann als Gaskamin oder mit Bioethanol betrieben werden. Diese Varianten erzeugen nicht so viele schädliche Gase und sind damit etwas freundlicher zur Umwelt.

Der Kamin versetzt uns in winterliche Wohlfühlstimmung

Der Kamin sorgt immer wieder für eine gemütliche Stimmung

Sie sind meist aus Gusseisen oder Stahlblech gefertigt und wirken etwas grober als ihr aus Stein gefertigtes Pendant. Oft erinnern Kamin-Öfen auch an Großmutters Kachelofen, der sofort Gemütlichkeit ins Haus bringt – in seiner neueren Form jedoch weitaus moderner daherkommt.

Der Kamin als Accessoire

Ein Kamin verleiht einem Wohnzimmer das gewisse Etwas. Nicht nur als Wärmequelle macht er etwas her, sondern auch als stylisches Wohnaccessoire sollte man ihn nicht unterschätzen. So bieten manche Kamine ihren Besitzern eine Sitzgelegenheit, die man noch gemütlich mit Kissen und einer kuscheligen Felldecke beispielsweise zur Leseecke umfunktionieren kann. Auch ein mit Stuck verziertes Modell hübscht Dein Wohnzimmer optisch mit seinem eleganten 20er-Jahre-Look auf. Ein hängender Kamin gehört dagegen eher zu den modernen Formen – er ist nicht nur platzsparend, weil er an der Zimmerdecke befestigt wird, sondern gibt Dir auch die Möglichkeit, die Wärmequelle individuell im Raum zu platzieren. Auch die Freiluftvariante – also ein Kamin auf der Terasse – wird immer beliebter. Sie macht sich auch im Wintergarten gut und wirkt in Kombination mit Rattanmöbeln genauso gemütlich wie ihr Indoor-Gegenstück. Wie man sieht, muss ein Kamin nicht immer im Wohnzimmer aufgestellt sein – auch in der Küche oder in der Essecke macht er sich hervorragend. Als Raumteiler, um beispielsweise ein großes Wohnzimmer einzugrenzen, eignet sich die hauseigene Feuerstelle ebenfalls.

Der gute, alte Kamin – schon immer löste er Besinnlichkeit und eine behagliche Atmosphäre in der kalten Jahreszeit aus. Was gibt es Schöneres, als auf einem kuscheligem Teppich oder einem gemütlichen Schaukelstuhl vor ihm zu entspannen und dem Knistern des Feuers zu lauschen?! Verschiedene Modelle und Stellorte können den Kamin zu einem ganz individuellen Eyecatcher in Deinem Zuhause machen!

Bildquelle: Getty Images/Digital Vision


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • Kerzenkunst am 02.02.2015 um 15:31 Uhr

    Da wir keinen Kamin haben aber die Gemütlichkeit auch nach getaner Arbeit sehr lieben brennen bei uns überall Kerzenund da wir auch schon viele flammenlose haben erwartet mich schon immer eine schöne Stimmung im Haus

    Antworten
  • erdbeerchen014 am 18.01.2015 um 07:11 Uhr

    Ja, so ein Kamin hat schon was.

    Antworten
  • kelebek25 am 16.01.2015 um 09:51 Uhr

    In einer Mietwohnung kommt man leider nicht in den Genuss ...

    Antworten