Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Handarbeit

Nähmaschinen im Test: 5 Empfehlungen für dein DIY-Hobby

Nähmaschinen im Test: 5 Empfehlungen für dein DIY-Hobby

Handarbeit liegt voll im Trend. Auch das Nähen findet immer mehr begeisterte Anhängerinnen. Sich seine Kleidung selbst zu schneidern, ist so angesagt wie nie zuvor. Wer nicht alles von Hand nähen will, braucht spätestens beim nächst großen DIY-Projekt eine Nähmaschine. Doch bei der riesigen Auswahl kann man schnell den Überblick verlieren. Um dein Hobby zu starten und die Zeit daheim kreativ nutzen zu können, haben wir für dich 5 Nähmaschinen im Test verglichen!

Der Test: Darauf haben wir beim Vergleich geachtet

Wie werden die 5 Nähmaschinen im Test verglichen? Geachtet wird darauf, wie einfach das Modell zu bedienen ist. Lässt es sich schlecht nähen, enden die Handarbeiten meist nur in Frust statt Freude.  Aus diesem Grund wird bei der Handhabung alles vom Einrichten der Nähmaschine über das Einfädeln des Garns, das Einsetzen von Nadel und Spule und den Nähvorgang selbst getestet. Das Nähen ist ebenfalls ein eigener Faktor in der Bewertung. Welche Stiche können die Maschinen und wie gut sind die zu erzielenden Ergebnisse? Zu guter Letzt wird natürlich ein Blick auf den Preis geworfen. Die Preisspanne variiert bei unseren Testsiegern zwischen knapp 135,00 Euro und 370,00 Euro.

#1 Preiswertes Display-Modell: Carina Professional

Laut Sitfung-Warentest-Ergebnis erledigt diese Nähmaschine der Firma Carina Stan­dard­arbeiten wie Gerad- und Nutz­stiche, Kanten ver­säumen und Reiß­ver­schlüsse annähen gut. Geht es um Knopf­löcher, wird sie sogar mit „sehr gut“ bewertet. Die Bedienung ist super leicht durch extra großes Multifunktionsdisplay.  Die Nähgeschwindigkeit kann sowohl über elektronisches Fußpedal als auch über eine Geschwindigkeitskontrolltaste reguliert werden. Einfädeln gelingt super leicht dank eines automatischen Nadeleinfädlers. Mit ihren insgesamt 202 Stichprogrammen, wie Quilt-, Zier-, Overlookstiche, Stopfautomatik, oder 11 automatischen Knopflöchern sind deiner Kreativität mit diesem Modell keine Grenzen gesetzt.

Absolutes Plus: Mit dieser Maschine kannst du auch Zahlen und Buchstaben auf Stoffe bringen. Im Vergleich mit anderen Nähmaschinen im Test bekommt dieses Modell die Note „gut 2,4“. Das Diamond-Modell von Carina* ist ebenso sehr zu empfehlen.

Die Carina Professional Nähmaschine ist für 295,00 Euro erhältlich bei Amazon*:

Nähmaschinen im Test Carina-Nähmaschine

#2 Vergleichssieger mit Bestnote: Brother Innov-is 10 A

Du bist Einsteiger und möchtest eine Maschine, die leicht zu bedienen ist? Dann ist die Siegerin der Nähmaschinen im Test von Netzvergleich genau die richtige für dich: Die Brother Innov-is 10 A. Einfach den gewünschten Stich über das Funktionsrad auswählen und du kannst dein neues Nähprojekt starten. Dank eines automatischen Nadeleinfädler genügt ein Griff und der Faden ist in der Nadel. Stichlänge und -breite hast du über einen integrierten Display immer gut im Blick. Diese Maschine verfügt über 16 Stichprogramme und wird mit insgesamt 6 Nähfüßen geliefert (Knopflochfuß, Überwendlingfuß, Reißverschlussfuß, Nähfuß, Blindstichfuß, Knopfannähfuß).

Für starke Stoffe: Egal ob Baumwolle, Seide oder schwerer Denim, der Sieben-Punkt-Transporteur sorgt für erstklassige Ergebnisse bei so gut wie jeder Stoffart. Kein Wunder, dass der Testsieger die Note „sehr gut 1,0“ bekommt.

Die Nähmaschine Brother Innov-is 10 A ist für 319,00 Euro erhältlich bei Amazon*.

Nähmaschinen im Test - Brother Nähmaschine

#3 Preis-Leistungs-Sieger: Janome 230 DC

Stiftung-Warentest hat diese Nähmaschine zum Preis-Leistungs-Sieger gekürt. Die Janome 230 DC ist sowohl für Einsteiger als auch Fortgeschrittene geeignet. Bei diesem computergesteuerten Freiarm-Modell hast du über eine LCD-Anzeige alle Einstellungen immer im Blick. Im Lieferumfang enthalten sind 6 verschiedenen Nähfüße sowie ein extra großer Anschiebetisch, der deine Nähflache um einiges vergrößert. Ein eingebauter Einhandeinfädler erleichtert die Handhabung ungemein. Mit ihr kannst du von leichten bis mittelschweren und mit mehreren Lagen nähen, sie sorgt für ein gleichmäßiges Ergebnis entlang aller Stoffkanten. Du kannst zwischen 29 verschiedenen Stichen wählen. Von Geradstich über Nutzstiche bis hin zu Knopflöchern ist alles dabei.

Absolutes Plus: Wie schnell die Maschine nähen soll, kannst du ganz einfach über einen Geschwindigkeits-Regler bestimmen. Eine Maschine, die auch noch nach langer Nutzung hervorragende Ergebnisse erzielt.  Stiftung-Warentest gibt diesem Modell die Testnote „Gut (2,1)“.

Die Janome 230 DC ist für 370,00 Euro erhältlich bei Amazon*.

Nähmaschinen im Test - Janome Nähmaschine

#4 Günstiger Beststeller: Dorina by Gritzner

Sie ist ein Bestseller und gilt laut Amazon als die perfekte Freiarm-Nähmaschine für DIY Begeisterte:  Die Dorina Freiarm-Nähmaschine 323 von Gritzner. Dieses Modell ist ein Standardmodell und durch ihre leichte Handhabung und Eigenschaften ganz besonders für Neueinsteiger, die erste Erfahrungen mit einer Nähmaschine sammeln wollen, geeignet. Aber auch Fortgeschrittene werden diese Maschine für ihr Lieblings-Hobby lieben. Von gelegentlichen Reparaturarbeiten über Kissenhüllen bis zu kompletten Kleidungsstücken, mit ihr erhältst du immer optimale Nähergebnisse. Sie verfügt über 23 Nutz- und Zierstiche, die du über ein Drehrad auswählen kannst.

Ihre hohe Qualität und einfach Bedienbarkeit machen diese Nähmaschine im Test zu einem absoluten Sieger.

Dieses Einsteigermodell Dorina by Gritzner ist für 135,30 Euro erhältlich bei Amazon*.

Nähmaschinen im Test - Dorina Nähmaschine

#5 Gritzner - Ebenfalls Testsieger bei Overlock-Maschinen

Bei den Nähmaschinen im Test gibt es einen weiteren Sieger aus dem Hause Gritzner: Die beste Overlock-Maschine. Wofür brauche ich solch eine Nähmaschine? Diese Maschine ist dann für dich geeignet, wenn du gerne mit Stoffen wie Jersey und andere Maschenwaren arbeitest. Eine Overlock ersetzt nicht die normale Nähmaschine, denn mit ihr kannst du nicht mitten auf dem Stoff nähen. Was macht sie dann so besonders? In nur einem Arbeitsschritt kann sie zusammennähen, den Rand ordentlich abschneiden und zusätzlich versäubern.

Wer Säume von Hosen und Shirts einen professionellen Look verleihen will, kommt früher oder später nicht um diese Nähmaschine drum herum. Diese Nähmaschine erhält im Test von Stiftung-Warentest die Note „gut 2,3“.

Das Overlock-Modell von Gritzner ist für 279,00 Euro erhältlich bei Amazon*.

Nähmaschinen im Test - Overlock

Wenn du dir noch nicht sicher sein solltest, ob Nähen das Richtige für dich ist, kannst du jetzt herausfinden, welches Hobby zu dir passt:

Welches Hobby passt zu dir?

 

Bildquelle:

Getty Images/DSCimages

Hat Dir "Nähmaschinen im Test: 5 Empfehlungen für dein DIY-Hobby" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich