Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Der digitale Impfpass kommt am 14. Juni: Das musst du jetzt wissen!

FAQ

Der digitale Impfpass kommt am 14. Juni: Das musst du jetzt wissen!

Pünktlich zur Reisesaison startet in der EU endlich eine Plattform für den digitalen Impfpass, das sogenannte „Grüne Zertifikat“. Deutschland und sechs weitere EU-Länder geben das Zertifikat bereits an Neugeimpfte aus. Flächendeckend soll der digitale Impfpass in Deutschland am 14. Juni kommen. Er soll unter anderem das Reisen innerhalb der EU wesentlich erleichtern. Doch wie genau funktioniert er? Wie erhalte ich ihn und ist Reisen auch ohne möglich? Diese und weitere Fragen beantworten wir dir hier.

Wann kommt der digitale Impfausweis für alle?

In einigen Impfzentren in Deutschland wird die Ausgabe des digitalen Impfausweises seit letzter Woche bereits getestet. Ab dem 14. Juni sollen alle neu geimpften direkt ihr digitales Impfzertifikat erhalten. Wer bereits geimpft ist, kann es dann nachtragen lassen. Die EU-Kommission ist sehr zufrieden damit, wie schnell die Plattform zur Überprüfung des digitalen Impfzertifikats nun aufgesetzt werden konnte. „Dies ist ein großer Erfolg weit vor der vorgesehenen Zeit, der uns zuversichtlich stimmt, dass das System bis zum 1. Juli vollständig in Betrieb sein wird", sagte ein Kommissionssprecher.

Wie bekomme ich den digitalen Impfausweis?

Bei der Impfung erhalten Geimpfte bisher einen Zettel, auf dem Datum der Impfung und Impfstoff vermerkt werden. Ab dem 14. Juni sollen diese Daten ganz einfach beim Hausarzt, beim Impfzentrum oder in der Apotheke in die dafür vorgesehene App CovPass übertragen werden können. Aktuell wird diese in den Impfzentren getestet. Ziel ist ein möglichst unkompliziertes Verfahren ohne große technische Hürden. Wer sich in Zukunft impfen lässt, wird das Zertifikat direkt bei der Impfung erhalten. Außerdem bekommt auch die CoronaWarn-App ein Update, sodass auch hier zukünftig der Impfstatus hinterlegt werden kann.

Um den Impfausweis zu bekommen, brauchst du zunächst einen Impftermin. Im Video zeigen wir dir, wie du den schnellstmöglich kriegst:

In welche Länder kann ich mit dem digitalen Impfausweis reisen?

Der digitale Impfausweis ist ein europäisches Projekt, das möglichst in allen EU-Ländern zum Einsatz kommen soll. Neben Deutschland geben aktuell auch schon Bulgarien, Tschechien, Dänemark, Griechenland, Kroatien und Polen Zertifikate aus. Andere Länder wollen dies tun, sobald alle Funktionen landesweit zur Verfügung stehen. Innerhalb der EU soll Reisen so deutlich erleichtert werden. Quarantäne- und Testpflichten könnten dann für Geimpfte ganz wegfallen. Welche Bedeutung das „Grüne Zertifikat“ bei Reisen ins Nicht-EU-Ausland haben wird, ist bisher noch unklar. Länder wie die USA, Israel und Thailand arbeiten aktuell bereits daran, touristische Reisen für Geimpfte wieder zu ermöglichen.

Welche Informationen enthält der digitale Impfausweis?

Der digitale Impfausweis soll unter anderem Informationen darüber enthalten, wann, wie oft und mit welchem Impfstoff jemand gegen Covid-19 geimpft wurde. Aber auch eine überstandene Corona-Infektion sowie negative Corona-Testergebnisse sollen in dem digitalen Zertifikat vermerkt werden können.

Welche Vorteile hat der digitale Impfausweis?

Neben Vorteilen beim Reisen, wie etwa dem Wegfallen von Quarantäne- und Testpflicht vor und nach einem Auslandsaufenthalt, dürfte der digitale Impfausweis auch innerhalb Deutschlands einige Erleichterungen mit sich bringen. Vollständig Geimpfte sind aktuell etwa von der vielerorts geltenden Testpflicht im Einzelhandel und der Gastronomie befreit. Schutzmaßnahmen wie die Testpflicht sollen allerdings ohnehin nur so lange gelten, wie das Infektionsgeschehen es nötig macht. In vielen Landkreisen mit geringen Fallzahlen fällt die Testpflicht im Juni bereits auch für nicht Geimpfte oder Genesene weg.

EU-weit gibt es keine einheitliche Regelung dazu, welche Freiheiten der Impfausweis genau mit sich bringt. Je nach Urlaubsland muss der Impfausweis mitunter also an ganz unterschiedlichen Stellen vorgezeigt werden. Außerdem können EU-Länder selbst entscheiden, ob auch Impfungen mit dem russischen Impfstoff Sputnik V oder dem chinesischen Impfstoff von Sinopharm, die in der EU (noch) nicht zugelassen sind, anerkannt werden.

Wie wird der digitale Impfausweis kontrolliert?

Die Informationen auf dem Impfausweis sollen EU-weit einheitlich über einen QR-Code abgerufen und so fälschungssicher kontrolliert werden können. Das Zertifikat wird dazu jeweils in der Landessprache des ausstellenden Landes und in Englisch ausgegeben.

Kann ich ein Impfzertifikat auch ohne Smartphone bekommen?

Wer kein Smartphone hat, soll das „Grüne Zertifikat“ bei der Impfung auch in Papierform erhalten können. Der digitale Impfausweis wird somit nicht zur Pflicht.

Kann ich ohne Impfausweis nicht mehr verreisen?

Auch wird es weiterhin möglich sein, ohne Impfung zu verreisen. Dann aber mitunter mit Einschränkungen. Ob und wie Nicht-Geimpfte touristische Reisen in ein Land unternehmen können, entscheidet die jeweilige Regierung. Je nach Infektionslage können Reisen dann mitunter gar nicht oder nur mit Test und Quarantäne gemacht werden. Regionen, für die bisher ein gültiger Test reichte, werden diesen wahrscheinlich auch in Zukunft weiterhin akzeptieren.

Lockdown-Lektionen: Was wir während Corona über uns gelernt haben

Lockdown-Lektionen: Was wir während Corona über uns gelernt haben
BILDERSTRECKE STARTEN (26 BILDER)
Bildquelle:

istock/ronstik

Hat Dir "Der digitale Impfpass kommt am 14. Juni: Das musst du jetzt wissen!" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich