Nach Städten

Silvester-Feuerwerk 2019: Hier ist Böllern verboten

Silvester-Feuerwerk 2019: Hier ist Böllern verboten

Fans der privaten Silvester-Feuerwerke wird es freuen: Die meisten deutsche Städte weigern sich bislang, ein generelles Verbot für die Böllerei auszusprechen. Das heißt jedoch nicht, dass Feuerwerke an Silvester überall erlaubt sind. In unserer Auflistung kannst du nachschauen, ob und wo in deiner Heimatstadt ein Feuerwerksverbot vorliegt.

Es gibt viele Gründe, privates Feuerwerk zu regulieren: Die hohe Feinstaubbelastung, die Belästigung der Anwohner und deren Haustiere durch Lärm und Schmutz und auch für Vögel und andere Wildtiere stellt die Böllerei eine traumatische Erfahrung dar. Zudem scheint die Knallerei das Schlimmste in uns zutage zu fördern: In der Silvesternacht wirken einige Menschen besonders gewalt- und risikobereit, zielen mit Feuerwerkskörpern auf Gebäude und andere Menschen oder nutzen die Böllerei als Mutprobe, die häufig im Krankenhaus endet.

Trotzdem sind die meisten Feuerwerksverbote in deutschen Städten nicht aus Umweltbedenken, sondern zum Schutz historischer Gebäude entstanden. Das erklärt auch, warum in den meisten Städten nur die Alt- und Innenstädte von den Verboten betroffen sind.

An diesen Orten darf an Silvester nicht geböllert werden

Bayern

  • München (Altstadt und Fußgängerzone)
  • Augsburg (rund um den Rathausplatz, Teile der Innenstadt)
  • Freising (Innenstadt)
  • Würzburg (Innenstadt)
  • Passau (Innenstadt)
  • Bamberg (Innenstadt)
  • Nürnberg (im Bereich der Burg und Lorenzkirche)
  • Straubing (Altstadt)

Baden-Württemberg

  • Tübingen (Altstadt)
  • Konstanz (Altstadt)
  • Stuttgart (Grabkapelle und rund um den Schlossplatz)
  • Karlsruhe (rund um den Schlossplatz)

Niedersachsen

  • Hannover (Innenstadt)
  • Göttingen (Innenstadt)
  • Celle (Altstadt)
  • Lüneburg (Altstadt)
  • Hameln (Altstadt)
  • Hildesheim (Altstadt)
  • Goslar (Altstadt)

Bremen

  • Bremen (Marktplatz, rund um das Rathaus, Hafen)
  • Bremerhaven (rund um den Zoo, am Hafen, in der Nähe von Gebäuden mit Reetdächern)

Nordrhein-Westfalen

  • Köln (rund um den Dom)
  • Aachen (Altstadt)
  • Düsseldorf (Altstadt)

Nordfriesische Inseln

  • Sylt (komplettes Verbot)
  • Föhr (Ausnahmsweise an Silvester erlaubt, aber nur, wenn mindestens 300 Meter Abstand zum nächsten Haus gegeben sind)
  • Amrum (komplettes Verbot)

Brandenburg

  • Potsdam (Park Sanssouci)

Was wird dir an Silvester passieren?

Was wird dir an Silvester passieren?
QUIZ STARTEN

Was hältst du von den Feuerwerksverboten? Bist du ein Fan von Raketen und Böllern und hoffst, dass die Sperrzonen für Feuerwerke nicht noch weiter ausgeweitet werden? Oder findest du, dass es noch viel strengere Regulierungen geben sollte? Lass uns deine Meinung in den Kommentaren wissen.

Was denkst Du?

Lies auch