Toxische Menschen
Christina Tobiasam 18.01.2018

Es gibt Personen, die dir nicht gut tun. Vielleicht ist es die Freundin, die immer nur über die anderen Freundinnen lästern will, vielleicht aber auch der Kollege, der immer nur alles schwarzmalt und dich damit herunterzieht: Toxische Menschen können ganz schön belastend sein – müssen sie aber nicht. Wir erklären, wie man toxische Persönlichkeiten schnell erkennt und wie man mit ihnen umgehen kann.

Was sind toxische Menschen?

Wann ist ein Mensch eigentlich giftig und kann ein Mensch überhaupt giftig sein? Tatsächlich geht es, wenn man von toxischen Menschen spricht, nicht um die Person an und für sich, sondern vielmehr um ihr Verhalten. Sie geben dir einfach ein schlechtes Gefühl, wenn du mit ihnen zusammen bist. Toxische Menschen zeigen häufig eine oder mehrere der folgenden Verhaltensweisen:

# Sie manipulieren dich.

Wer toxisch ist, scheut keine Lügen oder Manipulationen, um die eigenen Ziele zu erreichen. Egal, ob es ihnen darum geht, deinen Ruf zu schädigen oder sensible Informationen zu erschleichen: Oft bauen toxische Personen ein falsches Vertrauensverhältnis auf, um dir am Ende schaden zu können. Hier ist Vorsicht geboten!

Toxische Persönlichkeiten

Toxische Menschen scheuen keine Intrige.

# Sie lästern.

Ja, irgendwie lästern wir gelegentlich alle mal über jemanden. Aber wer dabei bewusst Gerüchte in die Welt setzt, die nicht stimmen, oder deren Wahrheitsgehalt nur sehr unsicher ist, sollte bei dir die Alarmglocken läuten lassen. Oft stecken Neid und Missgunst hinter dem Getratsche. Wenn du dich mit Klatschtanten und Lästermäulern umgibst, wirst du dich langfristig schlecht und gemein fühlen – und wer weiß, wie sie hinter deinem Rücken über dich reden?

# Sie reden nur über sich.

Toxische Menschen weisen oft narzisstische Züge auf. Das bedeutet, dass sie kaum ein anderes Gesprächsthema haben, als sich selbst. Entweder machen sie sich dabei selbst zum Opfer und versuchen dir ein schlechtes Gewissen zu bereiten oder Mitleid auszulösen oder sie geben dir das Gefühl, dass sie etwas Besseres sind. Dauerhaft kann dieses Verhalten ganz schön an deinen Nerven zehren.

Toxische Verhaltensweisen

Egoisten und Narzissten strapazieren deine Nerven.

# Sie suchen Streit – auch ohne Grund.

Oft wollen die giftigen Menschen in deinem Umfeld einfach ein bisschen Ärger machen und suchen Streit. Dabei geht es selten darum, eine konstruktive oder sachliche Diskussion zu führen, sondern darum, dich zu provozieren und aus der Reserve zu locken. Hauptsache es gibt viel Drama und du fühlst dich am Ende als der Schuldige, obwohl du es nicht bist. Übrigens: Da toxische Menschen ihr Verhalten, wenn überhaupt nur sehr selten reflektieren, brauchst du auf die Entschuldigung nicht zu warten.

# Sie ziehen alles ins Negative.

Du hast eine tolle Nachricht und freust dich, sie endlich mitteilen zu können? Tja, toxische Menschen werden einen Grund finden, warum deine Nachricht gar nicht so positiv ist. Wenn du schwanger bist, machen sie dich auf die bevorstehenden Kosten aufmerksam, wenn du befördert wurdest, thematisieren sie die möglichen Überstunden, und wenn du in den Urlaub fährst, haben sie eine Horror-Nachricht über einen Flugzeugabsturz parat. Dabei handelt es sich nur selten um gut gemeinte Einwände und Ratschläge. Vielmehr sollen bei dir Selbstzweifel geweckt werden. Es kann sehr zermürbend sein, diese kritische und grundlos pessimistische Einstellung dauerhaft zu ertragen.

Pessimist

Pessimisten können einem alles vermiesen!

So gehst du mit toxischen Persönlichkeiten um

Wenn du die genannten Verhaltensweisen immer wieder an Menschen in deinem Umfeld feststellst, hast du einige Optionen:

# Setz Grenzen.

Wenn du das Gefühl hast, dass jemand dir nicht guttut oder sich dir gegenüber nicht angemessen verhält, sprich die Person offen darauf an. Dabei solltest du nicht wütend und emotional aufgeladen Beschuldigungen auf den Tisch knallen, sondern entweder komplett sachlich bleiben oder aus deiner eigenen Perspektive heraus argumentieren: „Als du das gesagt hast, hat mich das verärgert / verletzt. Ich möchte verstehen, warum du das so siehst / dich so verhältst.“ Am besten verbindest du deine Aussage mit einem Lösungsvorschlag für die Zukunft. Dabei darfst du auch ruhig sagen, dass du Konsequenzen ziehst, wenn sich nichts ändert.

# Nimm’s gelassen und nicht persönlich.

Leichter gesagt, als getan: Tatsächlich ist es ziemlich schwierig, gelassen zu bleiben, wenn jemand mit aller Kraft versucht dich zu provozieren. Was helfen kann, ist es nicht persönlich zu nehmen, sondern stattdessen kurz durchzuatmen und betont sachlich zu bleiben. Vielleicht „überhörst“ du auch einfach mal den einen oder anderen schnippischen Kommentar. Mach dir einfach bewusst, dass du nicht jeden Kampf kämpfen musst. Am Ende bist du nur die Leidtragende, wenn du die Negativität zu nah an dich heranlässt. Konzentrier dich einfach auf dich selbst und das, was dir guttut.

# Geh auf Distanz oder brich den Kontakt ab.

Zugegeben: Manchen toxischen Menschen kannst du nicht so einfach aus dem Weg gehen. Wenn es sich zum Beispiel um einen Arbeitskollegen handelt, willst du der Person sicherlich nicht noch die Genugtuung geben, wegen ihr gekündigt zu haben. Trotzdem kann es helfen, sich selbst ein wenigst zurückzuziehen und den Kontakt so gering wie möglich zu halten. Zum Beispiel könntest du anfangen, nicht mehr über private Angelegenheiten zu reden oder Gespräche auf andere Themen zu lenken, die dich weniger runterziehen.

Unsichere Personen, die ihre Emotionen nur schwer kontrollieren können, sind für toxische Persönlichkeiten leichte Beute. Mit Empathie und Fingerspitzengefühl kannst du dich aber gut schützen. Wie empathisch du bist, verrät dir unser Quiz:

Test: Wie empathisch bist du?

Auch, wenn der Umgang mit toxischen Menschen sehr an den Nerven zehren kann, solltest du versuchen die Ruhe zu bewahren und so gelassen wie möglich zu bleiben. Wenn du emotional reagierst und dich provozieren lässt, verschlimmerst du die Situation häufig und lässt dich und deine eigentlich positive Einstellung vergiften. Fokussier dich deshalb am besten auf dich selbst und halte den schlechten Einfluss auf Distanz. Wie gehst du mit toxischen Personen um? Verrate es uns gerne in den Kommentaren.

Bildquelle:

iStock/Getty Images Plus/pecaphoto77, Giphy.com


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?