Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Mega Panne

Corona-Warn-App: Fehlfunktion auf Millionen Smartphones

Corona-Warn-App: Fehlfunktion auf Millionen Smartphones

Wochenlang haben die Deutschen auf die Corona-Warn-App der Bundesregierung und des Robert-Koch-Instituts gewartet. Seit Mitte Juni ist die App nun aktiv und hat mittlerweile Millionen Nutzer. Doch nun stellt sich heraus, dass sie auf vielen Smartphones in den vergangenen Wochen möglicherweise nicht richtig funktioniert hat. 

Technikfehler legt Warn-Funktion lahm

Eigentlich soll sie Kontaktketten von Corona-Infizierten nachverfolgen. Per Bluetooth-Signal erkennt sie, wann wir anderen Corona-Warn-App-Nutzern für wie lange zu nahe kommen. Stellt sich einer dieser Kontakte im Nachhinein als infiziert heraus, informiert uns die App darüber. Ein Technikfehler soll laut einem Bericht der Bild-Zeitung bei Millionen Nutzern aber dazu geführt haben, dass sie entweder viel zu spät oder gar nicht gewarnt wurden. Grund dafür soll eine Stromspar-Funktion gewesen sein.

Betroffen sind Besitzer und Nutzer von Samsung oder Huawei Smartphones. Um Akku zu sparen, soll das Android-Betriebssystem automatisch die notwendige ständige Hintergrundaktualisierung der Corona-Warn-App ausgestellt haben, solange die App von Nutzern nicht geöffnet wurde. Das Robert-Koch-Institut räume Bild zufolge ein, dass der automatische Abgleich im Hintergrund von einem Teil von Android-Smartphones unterbunden wurde. Auch das Bundesgesundheitsministerium erkläre, dass das Problem bereits seit längerer Zeit bekannt sei. Ein Problem, das bereits seit Wochen bekannt ist und niemand wurde gewarnt? Das Ministerium betont, dass die App „zu jeder Zeit“ funktioniert habe.

Neues Update habe Probleme behoben

Am Mittwoch ist die Version 1.1.1 der Corona-Warn-App erschienen, mit der die bisherigen Probleme behoben sein sollen, so das Bundesgesundheitsministerium. Wer also ein Smartphone mit Android-Betriebssystem besitzt, müsse laut Ministerium die App nach dem Update nur einmal kurz öffnen, in die Einstellungen gehen und dort die „priorisierte Hintergrundaktivität“ aktivieren. Damit werden die Einschränkungen des Geräteherstellers aufgehoben und die Corona-Warn-App tauscht sich automatisch im Hintergrund mit dem Server aus. Ob dies das letzte technische Problem mit App war?

Corona-Symptome: Das sind die häufigsten Krankheitszeichen

Corona-Symptome: Das sind die häufigsten Krankheitszeichen
BILDERSTRECKE STARTEN (14 BILDER)
Bildquelle:

imago images / Rüdiger Wölk

Hat Dir "Corona-Warn-App: Fehlfunktion auf Millionen Smartphones" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich