Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Lifestyle
  3. Technik
  4. Instagram kennt jetzt deinen genauen Standort – wir zeigen, wie du ihn deaktivierst

Nach iOs-Update

Instagram kennt jetzt deinen genauen Standort – wir zeigen, wie du ihn deaktivierst

Dass Apps den genauen Standort eines Smartphones tracken, ist nichts Ungewöhnliches. Anwendungen wie Maps oder Uber würden anders gar nicht funktionieren. Seit einem neuen iOs-Update ist aber auch für Instagram der genaue Standort standardmäßig aktiviert. Viele Nutzer*innen verunsichert das. Wir erklären, wie gefährlich das Standort-Tracking wirklich ist und zeigen, wie du es ganz einfach ausstellen kannst.

Bisher hat Instagram nur den ungefähren Standort der Nutzer*innen genutzt, etwa um geeignete Geotags für Postings vorzuschlagen. Nun ist der genaue Standort standardmäßig aktiviert. Instagram weiß also jederzeit, wo ein Account sich befindet. Wirklich notwendig ist das in den meisten Fällen wohl nicht. Die Daten sollen jedoch auch nicht weitergegeben werden. Trotzdem sind viel User verunsichert und warnen in Posts und Videos vor dem Update. Die größten Sorgen: Hacker könnten die Daten für Einbrüche und Überfälle verwenden oder der genaue Standort könnte anderen Usern als Geotag angezeigt werden. Die Gefahr eines Hacks besteht natürlich immer, auch wenn App-Betreiber versuchen, ihre Nutzer*innen hier bestmöglich zu schützen und das Ganze somit eher unwahrscheinlich ist.

Dass du über einen Geotag oder andere Instagram-Funktionen deinen genauen Standort verrätst, sollte (zumindest hier in Deutschland) auch mit der neuen Einstellung eigentlich nicht passieren. Wir haben es selbst einmal getestet. Postet man etwa eine Story und wählt die Standort-Funktion, wird einem weiterhin als erstes der nächstgelegene, bekannte Ort vorgeschlagen. Das kann etwa eine Stadt oder ein Stadtteil sein. Wählt man diesen aus, wird der Geotag weiterhin an einem fixen Punkt gesetzt und nicht am genauen Standort, an dem man selbst sich gerade befindet.

Du bist bei Instagram noch mit deinem Ex befreundet? Auch wenn er deinen genauen Standort nicht sehen kann, ist das eventuell keine so gute Idee...

3 wichtige Gründe, warum du deinen Ex auf Instagram löschen solltest Abonniere uns
auf YouTube

So schaltest du den genauen Standort aus

Wer ein Video sieht, indem vor dem neuen Update gewarnt wird, sollte also erst mal nicht in Panik geraten. Trotzdem kann es sinnvoll sein, das Standort-Tracking auszuschalten. Einen wirklichen Mehrwert für Nutzer*innen bietet es immerhin nicht. Das geht tatsächlich ganz einfach. Wichtig ist, dass du nach der Funktion nicht in den Einstellungen der Instagram-App selbst, sondern in den Einstellungen deines iPhones suchst. Auch hier kannst du Einstellungen für verschiedene Apps vornehmen. So gehst du vor:

  1. Geh in die Einstellungen deines iPhones.
  2. Wähle in der Liste der Apps Instagram auf.
  3. Wähle den Punkt Standort und stelle hier die Berichtigung für „Genauer Standort“ aus.
Instagram genauer Standort

Ist die Funktion deaktiviert, kennt Instagram auch weiterhin deinen ungefähren Standort, wo du dich genau befindest, kann die App dann jedoch nicht mehr tracken.

Diese Foto-Posen auf Instagram können wir langsam nicht mehr sehen!

Diese Foto-Posen auf Instagram können wir langsam nicht mehr sehen!
BILDERSTRECKE STARTEN (34 BILDER)
Bildquelle: iStock/grinvalds

Hat dir "Instagram kennt jetzt deinen genauen Standort – wir zeigen, wie du ihn deaktivierst" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Du willst nichts mehr verpassen?
Dann folge uns auf: