Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Warnung!

Verstörendes Suizid-Video kursiert auf TikTok, Instagram und Co.

Verstörendes Suizid-Video kursiert auf TikTok, Instagram und Co.

Seit Sonntagabend kursiert ein extrem verstörendes Suizid-Video im Netz, welches sich durch Re-Uploads verbreitet hat. Besonders jüngere User sollten sich von Social-Media Plattformen wie TikTok, Instagram, Facebook und Co. fernhalten. Ältere Zuschauer sollten ebenfalls aufpassen, da der Clip sehr traumatisierend sein kann. Wir erklären dir, was passiert ist und wie du das Video umgehen kannst.

Was steckt hinter dem gefährlichen Video?

Ein Facebook-Livestream, in dem sich ein Mann das Leben genommen hat, wurde auf verschiedenen Plattformen hochgeladen. User wurden auf das Video aufmerksam, da die Autoplay-Funktion auf den Plattformen angeschaltet war. Auf TikTok ist es noch schwieriger das Video zu umgehen, da die „Für dich"-Seite die Videos automatisch anzeigt. In den Re-Uploads wurde das verstörende Video teilweise sogar in harmlos anmutenden Tiervideos versteckt, um den User absichtlich zu erschrecken. Daher warnen nun mehrere Creator der Plattform vor dem Nutzen der App oder empfehlen, sich nur die abonnierten Seiten anzuschauen.

Zum Inhalt: Zu Beginn des Videos sieht man einen bärtigen Mann mit Brille und Lederjacke. Er steht womöglich in seinem Wohnzimmer. Sein Bett ist ebenfalls im Hintergrund zu erkennen. Neben ihm sieht man den Lauf eines Gewehres. Achtung: Sobald diese Anfangssequenz beginnt, sollte man das Video sofort ausschalten!

So kannst du Social Media jetzt sicher nutzen

Um das Video zu vermeiden, ist es am wichtigsten, dass die „Autoplay-Funktion" auf allen Apps ausgeschaltet ist. Hierbei handelt es sich um eine Wiedergabe-Funktion, bei der automatisch ähnliche Videos abgespielt werden. Die verschiedenen Algorithmen der Anwendungen suchen auch populäre Videos aus, weshalb man auch so auf das gefährliche Video stoßen kann. Die Autoplay-Funktion kann entweder in den jeweiligen App-Einstellungen oder in den Browser-Einstellungen ausgeschaltet werden.

TikTok-User sollten in den nächsten Tagen die komplette „Für dich"- Seite meiden, da man hier nicht kontrollieren kann, welches Video als nächstes abgespielt wird. Entweder man schaut sich nur die „Folge ich"-Seite an oder man meidet TikTok komplett.

Wer zufällig auf das Video trifft, sollte es umgehend melden, damit das Video von der Plattform entfernt werden kann. Natürlich sollte man auf keinen Fall nach dem Clip suchen.

Hinweis: Wenn du schon mal daran gedacht hast, Suizid begehen zu wollen oder wenn du einen Menschen kennst, bei dem du Suizidgedanken vermutest, solltest du dir dringend Hilfe holen. Hier findest du Anlaufstellen für dich oder deine Angehörigen:

Telefonseelsorge: 0800 1110111 oder 0800 1110222 (24 Stunden erreichbar)

Für Kinder und Jugendliche: 0800 1110333

Adressen von helfenden Einrichtungen und Ansprechpartnern je nach Bundesland findest du hier: suizidprophylaxe.de 

Bildquelle:

Unsplash/Kon Karampelas

Hat Dir "Verstörendes Suizid-Video kursiert auf TikTok, Instagram und Co." gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich