Silvester neu
Ricarda Biskoping am 12.12.2017

Silvester steht vor der Tür und du fragst dich, was diese gezwungene Party überhaupt soll? Du würdest dich am liebsten alleine ins Bett legen, die Decke über den Kopf ziehen und einfach nur schlafen. Geht ja aber nicht, weil es ist ja SILVESTER. Und du würdest dich schlecht fühlen, wenn du einsam ins neue Jahr feiern würdest. Also zwingst du dich doch jedes Jahr vor die Tür, besuchst irgendeine Party. DAS können wir ALLES so gut verstehen, denn Silvester bringt einigen Druck mit sich. Hier drei Gründe, warum der Abend richtig nerven kann!

Das Theater geht schon Monate vorher los

Es ist gerade mal September, du spazierst durch die ersten bunten Blätter, die von den Bäumen gefallen sind. Da schaust du auf dein Handy und ZACK ist sie schon da. Die WhatsApp-Gruppe mit dem Titel: Silvester!

Alleine das reicht aus, um diesen letzten Abend im Jahr so richtig zu hassen. Denn keiner hat im Ansatz eine Ahnung, was man machen könnte, aber alle stressen schon Monate vorher. „Dieses Jahr sollten wir mal eher überlegen.“ „Was könnte man machen?“„Wir müssen unbedingt jetzt schon was mieten.“ HOLY SHIT! Und das Ende vom Lied ist (wie jedes Jahr): Auch am 30. Dezember steht noch keine Planung, weil sich mal wieder niemand einigen kann.

 

 

Unter Zwang wird keine Party zur Eskalation

Eigentlich sind am Silvesterabend alle müde. Eigentlich würden alle gerne früh ins Bett. Doch keine Chance! Also trifft man sich gezwungenermaßen irgendwo und natürlich kommt die Party super schleppend in Gang. Und das Ende vom Lied: Nach der Party sind alle enttäuscht, weil einfach keine Stimmung aufkommen wollte. Aber wie heißt es auch so schön: Spontane Partys sind die besten Partys.

 

Menschen, überall Menschen

Schon auf dem Weg zur Party wirst du zwei Mal angerempelt, auf deinen Schuhen hat sich bereits der Schlamm-Fußabdruck deines Bahn-Sitznachbarns abgedrückt. Es ist voll, überall sind zu viele Menschen! Und das ändert sich auch nachts nicht. Um Mitternacht rennst du vor allen möglichen Böllern weg, zwei Stunden später bekommst du kein Taxi, weil alle schon reserviert oder voll sind. Und dann der Gedanke: Warum tut man sich dieses Theater jedes Jahr wieder an?

Du bist ein Silvester-Grinch und das ist auch kein Problem! Allerdings solltest du dir nächstes Jahr wirklich mal einen guten Plan machen. Miete dir ein Zimmer auf einer einsamen Alm oder verreise an einen Ort, den Silvester nicht viele Menschen wählen würden. Dann wirst du den Abend genießen können!

Bildquelle:

iStock/Marjan_Apostolovic, istock/8213erika, giphy.com


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?