Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Sauber & rein

Waschmaschine reinigen: Die besten Hausmittel und Tricks

Waschmaschine reinigen: Die besten Hausmittel und Tricks

Du möchtest deine Waschmaschine reinigen und dabei auf Hausmittel zurückgreifen? Wir haben dir die besten Tipps zusammengetragen.

Wenn die Waschmaschine einen üblen Geruch verbreitet, liegt das oft an Bakterien, Keimen oder sogar Schimmel im Inneren der Maschine. Das kann sogar dazu führen, dass deine Kleidung muffig riecht oder deine Wäsche stinkt. Eine regelmäßige Reinigung der Waschmaschine kann da Abhilfe schaffen.

Wie reinigt man eine Waschmaschine?

Um die Waschmaschine komplett zu reinigen, musst du sie von außen und innen gründlich säubern. Wichtig ist, dass du nicht nur das Gummi und die Wäschetrommel ein Mal durchwischst, sondern auch das Fach für Waschmittel und Weichspüler mit einem Lappen sauber machst. Hier bleiben oft Reste zurück, die vertrocknen und einen idealen Nährboden für Bakterien, Keime und Schimmel bieten. Während des Waschvorgangs werden sie dann in die Trommel zu deinen Kleidungsstücken gespült. Im schlimmsten Fall müffelt deine Wäsche nach dem Waschen unangenehm.

Flusensieb reinigen

Auch das Flusensieb sollt regemäßig enthaart und gesäubert werden. Ob Kopfhaar, Tierhaare oder Fäden aller Art: Im kleinen Flusensieb bleibt alles hängen, was sich in der Kleidung versteckt hat. Schnapp dir eine flache, möglichst große Schüssel oder Schale und ein Tuch, wenn du die entsprechende Klappe öffnest. Bevor du an das Flusensieb kommst, musst du nämlich zunächst das Wasser aus dem Abflussschlauch ablassen. Danach lässt sich der Auffangbehälter für Fusseln leicht entnehmen und ausklopfen. Um Schimmel zu vermeiden, kannst du es vor dem Einsetzen noch mit Essig auswischen.

Gummidichtungen säubern

Direkt hinter der Tür sind an der Waschmaschine große Gummidichtungen, die das Wasser zurückhalten. Man könnte denken, dass sie sehr sauber sein müssten – schließlich werden sie jedes Mal mitgewaschen! Doch das ist ein Irrglaube. Wenn du auf die Gummidichtungen drückst wirst du feststellen, dass sich vor allem an den unteren Abdichtungen jede Menge Wasser gesammelt hat. Und nicht nur das! Darin können Flusen, Dreck, Bakterien und Waschmittelreste schwimmen und für Schimmel, sowie üble Gerüche sorgen. Wenn du deine Waschmaschine reinigen möchtest, solltest du die Gummidichtungen direkt mit abwaschen.

Hausmittel-Tipp: Zum Säubern der Gummidichtungen eignet sich ein Gemisch aus Zitronensäure und Wasser (5:1). Bitte verwende keinen Essig an den Gummidichtungen oder Schläuchen, da der Essig das Material angreift und porös machen kann.

Waschpulverfach reinigen

Waschmittelreste, warme Luft und Wasser sind die perfekte Kombination, um Schimmel zu erzeugen. Oft sehen wir ihn gar nicht, da die Bakterien und Keime einfach beim nächsten Waschgang mit in die Wäsche gespült werden. Nimm das Fach komplett heraus und wische es gründlich mit Essig aus, um es schnell und einfach zu säubern.

Waschmaschinentrommel reinigen

Auf den ersten Blick wirkt die Trommel der Waschmaschine immer blitzsauber. Um sie mit zu reinigen und Bakterien keine Chance zu geben, kannst du die Maschine ohne Wäsche oder Zusätze auf einem möglichst heißen Waschgang laufen lassen. 90 Grad eignet sich am besten.

Hausmittel zum Waschmaschine reinigen

In der Drogerie gibt es zahlreiche Waschmaschinenreiniger mit langen Inhaltsstoff-Listen. Sie stecken meist voller Chemie und können unter Umständen sogar Allergien hervorrufen. Deshalb greifen viele Menschen auf Hausmittel zurück. Wir haben für dich die gängigsten Hausmittel zum Waschmaschine reinigen zusammengefasst.

1) Essig

Das Hausmittel schlechthin! Kaum ein Bereich im Haushalt lässt sich nicht zuverlässig mit Essig reinigen. Oft wird Essig zum Entkalken der Waschmaschine verwendet. Es tötet zuverlässig zahlreiche Bakterien und Viren ab. Aber Vorsicht: Es sollte nicht auf Gummi angewendet werden, um das Material zu schonen. Essig ist sehr aggressiv und ist deshalb lieber verdünnt zu verwenden.

2) Zitronensäure

Ebenso wie Essig, hat Zitronensäure eine entkalkende Eigenschaft. Allerdings ist Zitronensäure nicht so aggressiv und kann auch bei empfindlichen Materialien wie Gummi verwendet werden

3) Natron

Ob zum Backen oder beim Putzen: Natron ist der Held im Haushalt. Schon 40-50 Gramm Natron im Waschmittelfach und eine Wäsche bei mindestens 60, besser 90 Grad, reinigen die Maschine gründlich.

4) Soda

Die Anwendung zum Waschmaschine reinigen mit Soda ist einfach: Gib 2 EL direkt in das Fach für Waschmittel und stelle die Maschine an. Das kannst du sogar tun, während du eine ganz normale Wäsche machen möchtest! Soda reinigt die Waschmaschine von Innen und auch deine Kleidung. Also zwei Fliegen mit einer Klappe. Besonders toll: Soda ist völlig unbedenklich und kann regelmäßig verwendet werden.

Tipps zum Waschmaschine reinigen

  • Vorsorge

Lasse das Weichspülerfach und die Wäschetrommel nach dem Waschvorgang offen, bis alles getrocknet ist. Damit beugst du der Bildung von Schimmel und Co. vor und musst seltener deine Waschmaschine reinigen. Von Zeit zu Zeit zwei Esslöffel Soda ins Waschmittelfach helfen zudem, die Waschmaschine ohne zusätzlichen Aufwand von Innen zu säubern.

  • Geschirrspültabs für schnelle Reinigung

Zwischendurch kannst du die Waschmaschine mit einem Geschirrspültab (aber ohne Kleidung) auf 60 Grad laufen lassen, um Verkalkungen zu entfernen. Schnell und einfach für Zwischendurch!

  • Nicht zu viel Waschmittel verwenden

Ablagerungen im Waschmittelfach entstehen oft durch eine Überdosierung. Achte darauf, nur die benötigte Menge zu verwenden, damit keine Überreste zurückbleiben.

  • Auf hoher Temperatur waschen

Nicht nur Handtücher, Bettwäsche und Co. freuen sich über einen bakterientötenden Waschgang ab 60 Grad – auch deine Maschine wird so automatisch sauber gemacht.

Das bedeuten die Zeichen auf dem Kleideretikett

Das bedeuten die Zeichen auf dem Kleideretikett
BILDERSTRECKE STARTEN (8 BILDER)
Bildquelle:

getty.de/Choreograph

Hat Dir "Waschmaschine reinigen: Die besten Hausmittel und Tricks" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich