Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Baden in Hefe

Bierbad – die ungewöhnliche Wellness-Anwendung

Bierbad – die ungewöhnliche Wellness-Anwendung

In Dinge, die wir besonders lieben oder lecker finden, könnten wir uns oft „reinlegen“. Warum nicht also auch in Bier? Natürlich ist dieses traditionsreiche Getränk eher bei Männern unter den Favoriten, dafür wissen wir Frauen umso besser um seine positive Wirkung im Beauty-Bereich Bescheid. Haarkuren aus Bier machen die Haare schön glänzend und seidig, doch auch auf die Haut haben seine Inhaltsstoffe einen angenehmen Einfluss. Vor allem im Osten Deutschlands und in Tschechien werden mittlerweile sogar ganze Bierbäder als Wellnessbehandlungen angeboten, mit wachsender Beliebtheit.

Seit Jahrtausenden baden Menschen in Milch, Molke oder ätherischen Ölen, und nun auch in Bier. Die Bestandteile des alkoholhaltigen Getränks helfen gegen Hautkrankheiten und regen den Stoffwechsel an. Immer mehr Wellnesshotels bieten ein Bierbad zur Entspannung an, doch Du kannst diese auf den ersten Blick etwas ungewöhnliche Methode auch gern zu Hause ausprobieren. Wir verraten Dir, wie das geht.

Bierbad - Inhaltsstoffe
Bier verfügt über Inhaltsstoffe, die uns gut tun.

Bierbad nach alter Tradition

Das Landhotel „Kummerower Hof“ im brandenburgischen Neuzelle bietet bereits seit 1997 das, laut Betreiberseite, weltweit erste Bierbad in seinem Wellnessbereich an. Es wurde damals von einer Physiotherapeutin in Zusammenarbeit mit Apothekern und einem Braumeister entwickelt. Dabei war die Idee nicht ganz neu: Bereits im Mittelalter wurde Bier als Badezusatz und auch als Arzneimittel bei Magenbeschwerden angewendet. Im Wellnessbereich gehört es wohl eher in eine etwas rustikalere Ecke, Blumenblätter und Kerzen passen weniger zu einem Bierbad. Dennoch lohnt sich dieses Experiment durchaus mal, denn danach ist Deine Haut richtig geschmeidig. Zahlreiche Thermen, Hotels und Spas bieten mittlerweile Bierbäder zwischen 35 und 60 Euro pro Person mit anschließender Massage und Bier zum Verköstigen an.

Diese Wirkung hat ein Bierbad

Bei einem Bierbad wird nicht etwa die gesamte Wanne mit Bier gefüllt, das wäre wohl eine etwas zu klebrige und unangenehme Angelegenheit. Lediglich ein paar Liter werden in das warme Wannenbad gegeben, zusätzlich mit verschiedenen Pflegeölen. Beim Baden wirken dann die verschiedenen Inhaltsstoffe auf den Körper. Während die im Bier enthaltene Kohlensäure die Durchblutung anregt, beruhigt und entspannt der Hopfen durch sein Aroma den Geist. Doch die wohl angenehmsten Effekte hat die Hefe. Durch sie wird die Haut ganz zart und gestrafft, außerdem hilft sie gegen Hautprobleme wie Akne oder Neurodermitis. Zudem ist solch ein Bierbad angereichert mit wichtigen B-Vitaminen und Aminosäuren und wirkt entschlackend.

Bierbad - selbst machen
Du kannst ein Bierbad auch in deiner Wanne genießen.

So kannst Du ein Bierbad leicht selbst machen

Wenn Du diese besondere Wellness-Methode selbst zu Hause ausprobieren willst, brauchst Du dafür nicht viel. Besorge Dir ein hochwertiges, idealerweise dunkles Bier und lasse ein Bad mit höchstens 38 Grad heißem Wasser ein. Dort gibst Du drei bis vier Liter des Bieres hinzu. Du kannst auch bestimmte Öle beimischen, um Deine Haut zusätzlich zu pflegen oder für einen angenehmen Duft zu sorgen. Achte darauf, dass Du nicht länger als 20 Minuten in dem Bierbad verbringst. Dusche Dich außerdem danach nicht ab, sondern lass den dünnen Bierfilm ruhig auf der Haut, damit er einziehen kann. Kuschel Dich dann in Deinen Bademantel oder eine Decke und entspanne noch eine Weile.

Wenn Dein Schatz ein Bademuffel ist, kannst Du ihn durch die Zugabe des Biers vielleicht doch mal zu einem gemeinsamen Ausflug in die Wanne überreden. Und auch als Geschenk eignet sich ein Gutschein für ein Bierbad im Wellnesshotel durchaus!

Bildquellen: iStock/Givaga, iStock/demarco-media, iStock/targovcom

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch