Aufregung in Schottland

Adoption wegen Übergewicht

Adoption wegen Übergewicht

Weil Eltern in Schottland das Übergewicht ihrer Kinder nicht in den Griff bekamen, werden diese nun von ihrer Eltern getrennt und möglicherweise sogar zur Adoption freigegeben.

Übergewicht als Grund für Freigabe zur Adoption?
Wegen Übergewicht zur Adoption freigeben?

Seit drei Jahren kämpft eine neunköpfige Familie nun bereits gegen das Übergewicht ihrer Kinder und darum, das Sorgerecht für sie zu behalten. Vergeblich, jetzt sollen vier der Kinder zur Adoption freigegeben werden.

Wie die schottische Tageszeitung „Daily Mail“ berichtete, hatten die Eltern Hilfe bei den Sozialbehörden der Stadt Dundee gesucht, da eines ihrer Kinder unter Entwicklungsstörungen litt. Schnell fiel den Behörden jedoch das drastische Übergewicht der gesamten Familie auf. Sie stellten den Eltern ein Ultimatum, innerhalb dessen sie das Gewicht ihrer Kinder reduzieren sollten.

Adoption als letzter Ausweg?

Trotz speziellem Förderungsprogramm und einer Aufsichtsperson, die alle Mahlzeiten der Familie überwachte, konnte das Gewicht der Kinder nicht ausreichend reduziert werden. Als Konsequenz sollen die vier jüngsten Kinder der Familie nun entweder zur Adoption freigegeben werden oder in Pflegefamilien, ohne Kontakt zu ihren leiblichen Eltern, aufwachsen.

Den älteren Kindern bleibt dieses Schicksal erspart, da sie mit 13, 15 und 16 Jahren zu alt sind, um zur Adoption freigegeben zu werden. Die 42-jährige Mutter ist entsetzt über den Beschluss der Stadt. Gegenüber „Daily Mail“ sagte sie: „Wir sind möglicherweise nicht die perfekten Eltern, aber wir lieben unsere Kinder aus ganzem Herzen. In eine Zukunft zu blicken, in der wir sie nie wieder sehen werden, ist unerträglich.“ Das Paar kündigte an, vor Gericht zu ziehen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich