Altersdiabetes bei Kindern

Immer mehr Kinder leiden an Altersdiabetes. In den letzten 30 Jahren zeigt sich ein deutlicher Verjüngungstrend bei den Erkrankten. Gezielte Ernährungs- und Bewebungsprogramme an Schulen sollen Abhilfe schaffen.

Seit Jahren geht der gesundheitliche Trend auch in Deutschland in Richtung Übergewicht, verbunden mit Diabetes Typ 2, dem so genannten Altersdiabetes. Schuld sind falsche Ernährung und Bewegungsmangel. Die jüngsten Ergebnisse, die im Rahmen des Welt-Diabetes-Tages veröffentlicht wurden, sind alarmierend. Immer mehr Kinder erkranken in jungen Jahren an Altersdiabetes.

Altersdiabetes verschiebt sich in immer jüngere Lebensphasen

Im Rahmen des Welt-Diabetes-Tages wurden heute die neuesten Ergebnisse der Diabetes-Forschung veröffentlicht. Als besonders besorgniserregend zeigte sich der Trend zu immer jüngeren Diabetes-Patienten. Stoffwechselexpertin Prof. Ursula Plöckinger vom Interdisziplinären Stoffwechsel-Centrum der Charité zeigte sich besorgt: „Die Zahl der Betroffenen steigt. Es gibt eine Altersverschiebung hin zu immer jüngeren Menschen“ gabt sie gegenüber der Nachrichtenagentur dpa bekannt. Die Zahl der an Diabetes Typ 1 erkrankten Kinder und Jugendlichen sei mit 25.000 Patienten zwar immer noch deutlich höher, die Zahl der Kinder und Jugendlichen mit Diabetes Typ 2, dem Altersdiabetes, sei mit ungefähr 5.000 bisher bekannten Fällen aber immer noch alarmierend. Ein beunruhigender wenn auch abzusehender Zusammenhang zeigt sich laut Plöckinger deutlich: „Die Zahl der jungen Typ-2-Diabetiker und Fettleibigen steigt parallel zur Anzahl der Computer, Fernsehgeräte und Autos.“

Dieser „Verjüngungstrend“ im Bereich der Diabetes-Erkrankungen hat bereits vor mehreren Jahrzehnten eingesetzt. „Vor 30 Jahren war der durchschnittliche Patient mit Typ-2-Diabetes 70 Jahre alt. Heute sind unsere Patienten im Durchschnitt 52 Jahre. Aber es sind auch viele 40-Jährige darunter, und manchmal sogar 18-Jährige“, fasst Ursula Plöckinger diesen beunruhigenden Trend zusammen.

Besonders Kinder können Diabetes durch richtige Ernähung vorbeugen

Falsche Ernährung ist eine Hauptursache für Altersdiabetes


Mit einem gesunden Lebenswandel gegen Altersdiabetes

Die Zusammenhänge sind bekannt: Übergewicht ist eine der Hauptursachen für eine Erkrankung an Altersdiabetes, im Gegensatz zum Typ-1-Diabetes, der durch genetische Prädisposition bedingt wird. Bewegungsmangel und falsche Ernähung sind die häufigsten Ursachen für Übergewicht. Die mangelnde Bewegung gepaart mit Übergewicht lässt den Körper nicht mehr in ausreichender Menge auf das körpereigene Insulin reagieren. Eine zusätzliche Insulinbereitstellung wäre notwendig, um dieses Defizit auszugleichen. Das kann die Bauchspeicheldrüse aber in der Regel nicht leisten. Eine Erhöhung der Blutzuckerwerte ist die Folge. Daraus entwickelt sich ein Diabetes Typ 2. „Dabei kann man dieser Form von Diabetes in der Regel vorbeugen“, macht Plöckinger Hoffnung, „auch wenn es durchaus genetisch ungünstige Dispositionen gibt“.

Mehr Bewegung, eine Ernährungsumstellung und eine spezielle Diät seien das A und O, betont die Diabetes-Spezialistin. Die Mitarbeit der Patienten sei dabei unerlässlich. „Sie müssen sich vor allem mehr bewegen, nur dann wird auch das Abnehmen gelingen. Wir schulen Patienten, aber sie müssen das Erlernte dann auch umsetzen“, ermahnt sie die Öffentlichkeit, räumt aber gleichzeitig ein, dass vor allem in sozial schwächeren Schichten der Bevölkerung ein großes Defizit an Aufklärung und Verständnis für die Problematik bestehe: „Von daher sind Adipositas und früher Typ-2-Diabetes in bildungsfernen Schichten ein größeres Problem“. Spezielle Schulungen und Kurse sollen dieses Defizit jetzt abbauen. Geplant sind beispielsweise Sportkurse und –veranstaltungen, die die Kinder und Jugendlichen zu mehr Bewegung animieren sollen, aber auch Kochkurse und Schulungen für die Eltern. Auf diese Weise soll ein gesünderer Lebenswandel für gefährdete Kinder erreicht werden.

Diabetes Typ 2, der so genannte Altersdiabetes ist kein neues Phänomen. Beunruhigend ist aber der Trend der zunehmenden Verjüngung der Erkrankten. Diabetes-Experten benennen falsche Ernährung und mangelnde Bewegung als Hauptursache dafür, dass immer mehr Kinder und Jugendliche an Altersdiabetes erkranken. Ernährungsberatungen, Kochkurse und ein umfangreiches Sportangebot an Schulen sollen dabei helfen, den beunruhigenden Trend in den Griff zu bekommen.

Bildquelle: Nika111 | Dreamstime.com

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?