Amy Winehouse wollte ein Kind

Nach ihrem tragischen Tod werden Einzelheiten über die Lebensplanung der Sängerin Amy Winehouse bekannt.

Amy Winehouse

Wäre Amy Winehouse eine gute Mutter gewesen?

Angeblich wollte Amy Winehouse (†27) eine Familie gründen. Dazu hatte die Sängerin geplant, ein Mädchen von der Karibikinsel St. Lucia zu adoptieren. Die Papiere für die Adoption der Zehnjährigen waren bereits beantragt.

Kennengelernt hatte Amy Winehouse die Kleine bei ihrem Aufenthalt auf der Insel im Jahr 2009, als die Sängerin eine Entziehungskur in der Karibik machte. Auch das Mädchen fühlte sich in Amy Winehouse’ Gesellschaft wohl. Umso trauriger war sie, als sie vom Tod ihrer Freundin und zukünftigen Adoptivmutter hörte.

Die Großmutter des Mädchens ist sich sicher, wäre ihre Enkelin bei Amy Winehouse gewesen, so hätte deren Leben nicht so tragisch geendet. Ob Amy ihr Leben mit der Kleinen aber wirklich besser in den Griff bekommen hätte, ist angesichts ihrer großen Probleme fraglich.

Bildquelle: gettyimages

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?