Arbeitgeber werden familienfreundlicher

Arbeitgeber sind in den letzten Jahren familienfreundlicher geworden, so das Ergebnis der Vorwerk Familienstudie 2011. Auffällig ist, dass Mütter die Angebote eher wahrnehmen als Männer.

Arbeitgeber sind familienfreundlicher

Arbeitgeber werden familienfreundlicher

Die siebte Familienstudie von Vorwerk bescheinigt Arbeitgebern eine stärkere Ausrichtung an den Bedürfnissen von Familien. 56 Prozent der Befragten waren der Meinung, dass sich ihre Arbeitgeber bemühen, auf die familiäre Situation der Mitarbeiter Rücksicht zu nehmen. Im Vergleich zu den Ergebnissen des Jahres 2005 ist eine erhebliche Verbesserung sichtbar. Damals waren nur 40 Prozent der Befragten dieser Ansicht.

Arbeitgeber bieten flexible Arbeitszeiten

Viele Arbeitgeber bieten nach Auskunft der Befragten flexible Arbeitszeiten (39 Prozent) und Teilzeitarbeitsplätze (32 Prozent) an. Dennoch scheinen diese Maßnahmen auf Frauen zugeschnitten zu sein, denn fast jeder zweite Vater wünscht sich von seinem Arbeitgeber mehr Flexibilität. Bei den Müttern war es nur jede dritte Befragte. Auch nehmen viele Väter Möglichkeiten nicht in Anspruch. 65 Prozent aller Väter haben noch nie von ihrem Recht Gebrauch gemacht, sich bei einer Erkrankung des Kindes freistellen zu lassen. Bei den Müttern waren es nur 39 Prozent.

Für die Studie befragte das Institut für Demoskopie Allensbach im Auftrag von Vorwerk 1.757 Personen ab 16 Jahren.


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?