Adventskalender Baby
Christina Tobiasam 01.09.2018

Die ersten Weihnachtsfeste mit deinem Nachwuchs sind etwas ganz Besonderes. Schließlich ist für dein Kleines alles noch ganz aufregend und neu. Vielleicht willst du deine Tochter oder deinen Sohn auch schon mit einem selbst gebastelten Adventskalender für Babys überraschen? Wir haben passende Ideen zum Verpacken und Befüllen für dich!

DIY: 3 Ideen zum Adventskalender basteln

Für Kinder ab einem Alter von drei Jahren findet man eine große Auswahl an Adventskalendern mit allen möglichen Spielzeugen und Süßigkeiten. Für Babys und Kleinkinder gibt es dagegen nur wenige Modelle, die meist auch schnell vergriffen sind. Wer einen altersgerechten Adventskalender für sein Baby oder Kleinkind will, muss deshalb oft selbst zur Bastelschere greifen. Diese drei Varianten schaffst du auch, wenn du kein großes Talent für DIY-Projekte hast.

#1 Adventskalender mit Socken

Ich weiß nicht, wie es dir geht, aber in meinem Haushalt findet sich so manche einsame Socke. Die schönsten und buntesten Modelle eignen sich wunderbar für einen Adventskalender mit Kleinigkeiten. Hänge die Socken dafür einfach auf eine Leine oder klebe, wie auf diesem Bild gezeigt, 24 Wäscheklammern auf ein Brett: Fertig ist der DIY-Adventskalender!

#2 Rentier-Tüten

Eine sehr einfache Variante sind Papiertüten*. Damit diese für deinen Nachwuchs ein wenig aufregender werden, kannst du ihnen das Gesicht von Rudolph, dem Rentier mit der roten Nase, verpassen. Wenn dein Bastelversuch schiefgeht: Keine Sorge! Du kannst auch schon fertige Rentier-Tüten bei Amazon kaufen*.

#3 Pinguin-Adventskalender

Du brauchst:

  • 24 Toilettenpapierrollen
  • Schwarzes, weißes und orangefarbenes Bastelpapier
  • Rotes Krepppapier
  • Weißes Geschenkband
  • Schere
  • Klebestift

Um die grauen Toilettenpapierrollen in Pinguine zu verwandeln, musst du sie zuerst mit schwarzem Papier umwickeln. Dann schneidest du für jeden Pinguin jeweils eine große ovale Form (für den Bauch) und zwei kleine (für die Augen) aus dem weißen Papier aus. Als Pupille kannst du entweder einen schwarzen Punkt ausschneiden und aufkleben oder mit einem Filzstift aufmalen. Im Anschluss schneidest du je zwei Füße und ein Dreieck für den Schnabel aus dem orangefarbenen Papier. Klebe nun die ausgeschnittenen Formen auf die schwarzen Toilettenpapierrollen und befestige am inneren Rand des Kopfes das rote Krepppapier. Nun beschriftest du die Bäuche der 24 Pinguine mit den Zahlen 1 bis 24 und befüllst sie mit kleinen Überraschungen für dein Kind. Zum Verschließen der roten Krepppapier-Mütze verwendest du einfach Geschenkband.

Weitere schöne Ideen für selbst gebastelte Adventskalender entdeckst du in unserer Bildergalerie:

26 Ideen für deinen DIY-Adventskalender

Womit kann man den Adventskalender füllen?

Nicht nur die Verpackung muss stimmen, sondern auch der Inhalt! Da Süßigkeiten noch nichts für Babys sind, kannst du kleine Spielzeuge oder andere Überraschungen für dein Kleines aussuchen. Ein wenig Inspiration findest du in unseren Listen.

Adventskalender für Babys bis 12 Monate

  1. Socken
  2. Rassel*
  3. Schnuller
  4. Beißring*
  5. Plüschtier
  6. Kreisel*
  7. Holz-Spielzeug
  8. Tier-Figuren (von Schleich*)

    Adventskalender für Babys füllen

    Kleine Spielzeuge sind toll für deinen Adventskalender für Babys!

  9. Badezusatz (von TINTI*)
  10. Bade-Spielzeug
  11. Schmusetuch*
  12. Mütze
  13. Steck-Puzzle aus Holz*
  14. Lätzchen
  15. Softball*
  16. Pixie-Buch
  17. Nachtlicht*
  18. Musik-Würfel
  19. Körnerkissen
  20. Soft-Bilderbuch*
  21. Spieluhr
  22. Stapelturm*
  23. Waschhandschuh
  24. Bausteine (Holz oder Duplo*)
Hinweis: Mit all den Dingen, die wir hier aufgezählt haben, kann dein Adventskalender fürs Baby schnell sehr teuer werden. Du kannst deshalb alternativ auch praktische und kostengünstigere Dinge verwenden und zum Beispiel eine Windel mit Schleife, eine Creme, ein Gläschen mit Babybrei oder knisternde Luftpolsterfolie in den Kalender aufnehmen.

Adventskalender für Kleinkinder im Alter von 1 bis 3

  1. Kleine Packung Gummibärchen
  2. Playmobil-Figur*
  3. Aufkleber
  4. Buntstifte*
  5. Haarschmuck
  6. Schokoladennikolaus
  7. Stempel
  8. Spielzeugauto*
  9. Armband
  10. Fingerpuppe*
  11. Malbuch

    Adventskalender für Kleinkinder

    Malbücher passen perfekt in einen Adventskalender für Kleinkinder!

  12. Knete*
  13. Luftballon
  14. Hörspiel*
  15. Klebe-Tattoo
  16. Flummie
  17. Wimmelbuch*
  18. Puppe
  19. Zauberhandtuch*
  20. Fruchtschnitte
  21. Fensterbild
  22. Fingermalfarbe*
  23. Überraschungsei
  24. Spielzeugeisenbahn*

Ab welchem Alter sollte man einen Adventskalender schenken?

Für Kleinkinder ist ein Adventskalender vor allem gut geeignet, um ein Verständnis für Zeit zu entwickeln. Die Tage bis Weihnachten herunterzuzählen, baut Spannung und Vorfreude bis zur Bescherung auf. Außerdem freuen sich die lieben Kleinen natürlich darüber, jeden Tag mit einem kleinen Geschenk überrascht zu werden. Deshalb ist die Tradition bei Groß und Klein auch so beliebt.

Adventskalender selber basteln für Baby

Euer erstes Weihnachten soll ein ganz besonderes Fest werden!

Oft schenken Eltern ihren lieben Kleinen zum ersten Mal einen Adventskalender, wenn sie das Kindergartenalter erreicht haben, also zwischen 1,5 und 3 Jahren alt sind. Natürlich kannst du auch ein noch jüngeres Kind mit einem selbst gebastelten Adventskalender überraschen. Dabei kommt es aber bei Verpackung und Inhalt ganz darauf an, wie weit dein Baby schon in seiner Entwicklung ist, und wie viel Geld und Zeit du investieren kannst und möchtest. Schließlich summieren sich auch ein paar vermeintliche Kleinigkeiten schnell auf und so manches Bastelprojekt ist aufwendiger, als es zunächst scheint.

Bedenke außerdem, dass dein Baby sich an deine Mühen später nicht erinnern wird, und sich vielleicht sogar mehr für die Verpackung interessiert, als für die eigentlichen Geschenke. Entscheide selbst, ob du den Aufwand dennoch betreiben möchtest. Wenn dir das Basteln und Aussuchen der kleinen Überraschungen aber Freude macht, bedeutet der Adventskalender sicher schöne Erinnerungen für dich als Neu-Mama. Also: Go for it! 😉

Bist du eine ganz entspannte Mama oder eher streng? Unser Test verrät dir, was für eine Art von Mutter du bist.

Welche Art von Mutter bist oder wirst du?

Es muss nicht immer Schokolade sein: Ein Adventskalender kann wirklich alles Mögliche enthalten. Wenn du ihn selber bastelst, hast du zwar mehr Aufwand, weißt aber auch genau, dass nur tolle Überraschungen auf deinen Sohn oder deine Tochter warten. Wir sind gespannt, was du für dein Baby oder Kleinkind aussuchst und für welche Verpackung du dich entscheidest. Verrate uns deine DIY-Ideen gerne in den Kommentaren!

Bildquelle:

iStock/AlexRaths, Unsplash/li tzuni, Unsplash/rawpixel, Unsplash/Dakota Corbin

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?